10.07.2017 13:26
von Andi
(Kommentare: 2)
Japan

Izu in Japan

Eine Halbinsel voller Überraschungen

Izu Halbinsel Peninsula Japan

Da verrate mir doch jemand mal bitte, warum in unserem allseits geschätzten Loose-Reiseführer die Halbinsel Izu mit keinem Wort erwähnt wird. Dabei zählt die Region zu einer der attraktivsten, die wir auf unserer gesamten Rundreise im Campervan durch Japan besucht haben. Was für ein Glück also, dass ich sie auf der Suche nach schönen Stränden überhaupt entdeckt habe.

Unser Wunsch ist es, neben den kulturellen Highlights und den japanischen Großstädten auch ein paar Badetage am Meer einzulegen. Da aber Strandurlaub für einen Japan-Reiseführer nicht die oberste Priorität zu haben scheint, finden wir kaum hilfreiche Tipps. Selbst ist also der Reiseplaner und so starte ich meine Internetrecherche. Mithilfe der Bildersuche von Google finde ich mehrere „schöne Strände in Japan“, die ich letztendlich auf Izu, 200 Kilometer südlich von Tokio, ausmachen kann.

Hakone und der Blick auf den Fuji

Ein paar Bilder aus dem Internet reichen also als Anreiz, um uns direkt als erstes von Tokio in Richtung Izus Küste aufzumachen. Unterwegs legen wir einen Zwischenstopp in Moto-Hakone am Ashi-See ein. Wir stellen unseren Camper etwas außerhalb auf dem kostenlosen Parkplatz eines Shintō-Schreins ab. Zu Fuß gehen wir über den alten Tokaido Handelsweg in Richtung der kleinen Ortschaft. Der Weg führt uns entlang des Seeufers vorbei an einem großen Torii, über kleine Brücken und durch leuchtend grüne Wälder.
In Moto-Hakone, das an der Südseite des Ashi-Sees liegt, wird gerade ein Fest vorbereitet. Überall werden kleine Fressbuden aufgebaut und die Mitarbeiter des örtlichen 7Eleven-Supermarkts grillen fleißig Fisch und Fleisch. Wir holen uns hier etwas für das Mittagessen und genießen köstliche Grillspieße und einen grandiosen, nahezu wolkenfreien Blick auf den Fuji.
Abends findet als Höhepunkt ein Feuerwerk statt, bei dem auch hunderte schwimmender Lampions zu Wasser gelassen werden. Die Japaner denken, dass einmal im Jahr die Verstorbenen für einige Tage zu ihren Familien zurückkehren. Mit den schwimmenden Lichtern fahren die toten Seelen wieder zurück in das Totenreich. Wir überlegen kurz, ob wir bis zum Abend hier bleiben sollen, machen uns aber schlussendlich doch auf den Weg ans Meer.

Hakone Fuji Ashi-See
Perfekter Blick auf den Fuji
Unterwegs auf dem alten Tokaido Handelsweg
Unterwegs auf dem alten Tokaido Handelsweg
Am Tokadio Handelsweg
Am Tokadio Handelsweg

Über die Loop Bridge an die Seven Falls

Auf dem Weg zur Südspitze durchqueren wir einmal die komplette Halbinsel. Gibt es anfangs noch eine mehrspurige Schnellstraße, so wird die Straße immer schmaler je weiter wir vordringen. Spektakulär ist die Loop Bridge, die plötzlich vor uns auftaucht und über die wir wie in einer Spirale vom Berg herunter ins Tal fahren. Ziemlich coole Art, um schnell ins Tal zu kommen und das Befahren macht richtig Spaß.
Das Schild zu den „Seven Falls“ kommt für eine kleine Pause gut gelegen. Wir stellen den Wagen ab und machen uns auf den Weg, der an - wie der Name schon sagt - sieben Wasserfällen vorbeiführt. Die Luft in diesen so unglaublich grünen Wäldern ist angenehm frisch und bietet eine willkommene Erfrischung.
Statt allen Wasserfällen einen Besuch abzustatten, begnügen wir uns mit zweien. Dazwischen kraxeln die Jungs nach der langen Autofahrt am Flussufer herum und halten Ausschau nach exotischen Käfern und Schlangen. Zumindest die Käfer können wir entdecken, beißende Schlangen zum Glück nicht. Apropos Glück, dem kann am Wegesrand auf die Sprünge geholfen werden. Wenn man es schafft, einen Stein in eine Art Nest, das sich am Fluss auf einem Felsen befindet, zu werfen, wird einem einiges davon zu Teil. So heißt es zumindest.

Izu Japan
Wasserfall bei den Seven Falls
Seven Falls Izu Japan
Der nächste Wasserfall
Izu Halbinsel Peninsula Japan
Am Fluss entlang
Seven Falls Izu Japan
Jeder Treffer etwas Glück
Izu Halbinsel Peninsula Japan
Kleiner Buddha

Shirahama Beach

Am frühen Abend erreichen wir die Südküste Izus und essen am fast menschenleeren Shirahama Beach zu Abend. Leider sind die meisten Parkplätze am Strand nachts geschlossen, so dass wir hier nicht übernachten können. Auch vor dem 7-Eleven-Store ist kein Plätzchen mehr frei. Da Wochenende ist, haben sich hier bereits die Surfer niedergelassen, die meist von Tokio übers Wochenende hierher kommen und dann im Auto übernachten. Wir fahren also ein wenig die Küstenstraße entlang bis wir einen kleinen Parkplatz mit sauberen Sanitäranlagen und einen herrlichen Blick über das Meer finden.

Es ist unsere zweite Nacht im Camper und wir fühlen uns schon richtig heimisch. Zunächst sind wir die einzigen auf dem Parkplatz, was sich aber nach einer Weile ändert. Wir haben bereits geschlafen, als ich von einem heranfahrenden Auto geweckt werde. In Deutschland würde man sich auf einem Parkplatz wohl dezent auf die andere Seite stellen, wenn bereits ein Wagen hier parkt. Nicht so in Japan. Hier mag man es offensichtlich gesellig und so stellt sich das Auto auf dem ansonsten leeren Parkplatz direkt neben uns. Und natürlich bleibt der Motor an, damit die Klimaanlage auch ihre Dienste erfüllen kann. Nach kurzer Pause fährt der Wagen weiter bis der nächste kommt und seinen Platz einnimmt. So geht das immer weiter und unser Nachbarplatz erfreut sich größter Beliebtheit. Besonders erwähnen möchte ich noch die drei Geschäftsmänner, die gegen 3 Uhr nachts eine kleine Rast neben uns einlegen. Der Herr auf der Rückbank scheint bereits eine harte Nacht hinter sich zu haben, denn er ist sternhagelvoll. Er torkelt aus dem Wagen, setzt sich an paar Meter abseits auf den Boden und kotzt erstmal ordentlich in einen Abfluss. Seine Kollegen finden das sehr amüsant und filmen die Entleerung fröhlich mit dem Handy. Humor haben sie also, die Japaner.

Okasaki Wing Izu Japan
Stellplatz mit Ausblick
Izu Halbinsel Peninsula Japan
Die Südküste von Izu

Am nächsten Morgen ist Strand angesagt. Wir mischen uns am 800 Meter langen Shirahama Beach unter das japanische Volk und genießen das Bad im erfrischenden Meer. Die breite Bucht ist mit ihrem weißen Sand und einer ordentlichen Brandung ein beliebter Surfer- und Badestrand. Die Bereiche zum Baden sind abgegrenzt und von Rettungsschwimmern gut bewacht. Im Rest der Bucht darf gesurft werden, wobei die Wellen für einen Ritt heute etwas niedrig sind. Für ein wenig Badespaß mit unserem Bodyboard reicht es aber allemal.

Shirahama Beach Japan
Shirahama Beach
Shirahama Beach Japan
Beachlife auf Japanisch
Shirahama Beach Japan
Shirahama Beach

Ryugu Beach Cave

Am späten Nachmittag fahren wir die Küstenstraße weiter, passieren Shimoda und kommen an weiteren schönen Stränden vorbei. Unser Ziel ist jedoch die Ryugu Beach Cave am Ende der Straße. Unser antizyklischer Rhythmus präsentiert uns diesen wunderschönen Höhlenstrand in ruhiger Einsamkeit. Wir sind ganz alleine hier und sind fasziniert von der tollen Natur. Das Wasser ist herrlich klar und die Atmosphäre wirklich einzigartig. Während ich einen kleinen Rundgang über den Felsen unternehme, sind die Jungs nicht mehr zu halten und springen schon wieder im Wasser herum.

Ryugu Beach Cave
Ryugu Beach Cave
Ryugu Park Izu Japan
Traumhafter Höhlenstrand
Ryugu Beach Cave
In der Höhle
Beach Cave
Die Ryugu Beach Cave von oben

In unmittelbarer Nachbarschaft der Beach Cave befindet sich eine große Sanddüne, auf der man mit Schlitten ziemlich rasant herunterfahren kann. Tja, hätten wir das mal gewusst. Leider haben wir nach Japan nicht unsere Schlitten mitgenommen, sonst hätten wir hier sicher auch eine Menge Spaß. Normalweise kann man an einem Stand Schlitten leihen, aber wir haben bereits nach 16:00 Uhr und da endet erfahrungsgemäß der japanische Strandtag.

Sanddüne in Japan
Schlittenfahrt auf der Düne

Ohama Beach

Die Nacht verbringen wir an einem Park am Hafen von Shimoda. Ganz im Süden der Halbinsel liegt die kleine Stadt an einer Flussmündung. Hier gibt es alle möglichen Geschäfte und eine große Auswahl an Supermärkten. Ansonsten ist sie nicht besonders spektakulär, so dass wir uns am nächsten Morgen erneut in Richtung Ryugu Beach Cave auf.
Dieses Mal steuern wir den wunderschönen Ohama Beach an, den wir gestern auf dem Weg entdeckt haben. Nicht ganz so voll und noch schöner gelegen ist dieser Strand unser absoluter Favorit. Über diesen tollen Strand und andere japanischen Strände berichten wir übrigens in dem Artikel Strandurlaub in Japan.

Ohama Beach Izu Japan
Ohama Beach
Ohama Beach Izu Japan
Unser Strandlager
Ohama Beach Izu Japan
Blick auf´s Meer
Ohama Beach Izu Japan
Surfer Boys

Izu - der perfekte Start für unseren Roadtrip

Izu hat uns direkt begeistert. Seine abwechslungsreichen Landschaften, im Inland grün und bergig und an der Küste wunderschöne Strände - was für ein toller Einstieg in unsere Rundreise. Aber ja, wir machen eine Rundreise und so langsam müssen wir uns auf den Weg in Richtung japanische Alpen machen, um nicht direkt zu Beginn den groben Zeitplan in Gefahr zu bringen. Von Izu haben wir bei weitem noch nicht alles gesehen und überlegen, ob wir nicht auf der Rückfahrt hier noch einmal einen Zwischenstopp einlegen wollen. Das lässt sich ja planen.





Zurück

Einen Kommentar schreiben

Kommentar von Alina |

Einfach traumhaft! Für diese Reise beneiden wir euch!
Wir sind große Japanfans, waren aber noch nie da. Das muss sich schnell ändern.

Alina & Daniel

Kommentar von Ina |

Hallo Alina und Daniel,
sehr schöne Artikel über Japan. Bisher ein Traumziel von mir nur mein Mann will nicht recht mitziehen. Vielleicht kann ich ihn ja mit euren Artikeln überzeugen.

Viele Grüße
Ina

___________________

Antwort von Andi

Hallo Petra (kleiner Scherz... Zunge raus),
danke für dein Feedback. Japan können Jenny und ich bestens empfehlen und dir sicher noch einige Argumente nennen, die deinen Mann hoffentlich überzeugen.
Viele Grüße,
Andi

Wir freuen uns über Deinen Kommentar zu unserem Blog oder diesem Artikel.

Weitere Artikel

Hamburg mit Kindern

Deutschland
18 Sep 2017
·
von Andi
·
(Kommentare: 1)

Von Hamburg um die Welt

Deutschland
05 Sep 2017
·
von Andi
·
(Kommentare: 0)

Die römische Stadt Pompeji

Italien
29 Aug 2017
·
von Andi
·
(Kommentare: 2)

Der exotische Garten La Mortella

Italien
26 Aug 2017
·
von Jenny
·
(Kommentare: 2)

Hotel Parco Smeraldo Terme auf Ischia

Italien
21 Aug 2017
·
von Jenny
·
(Kommentare: 2)

Eine Woche Ischia mit Kindern

Italien
16 Aug 2017
·
von Jenny
·
(Kommentare: 3)

Weltkulturerbe und Hirsche auf Miyajima

Japan
12 Aug 2017
·
von Jenny
·
(Kommentare: 1)

Hiroshima

Japan
06 Aug 2017
·
von Andi
·
(Kommentare: 4)

Die Burg von Himeji

Japan
02 Aug 2017
·
von Andi
·
(Kommentare: 1)

Die alte Kaiserstadt Kyoto

Japan
24 Jul 2017
·
von Andi
·
(Kommentare: 2)

In den japanischen Alpen

Japan
14 Jul 2017
·
von Andi
·
(Kommentare: 1)

Izu in Japan

Japan
10 Jul 2017
·
von Andi
·
(Kommentare: 2)

Die ganze Welt in Oberhausen

Deutschland
05 Jul 2017
·
von Jenny
·
(Kommentare: 3)

Was wir im ZweiTälerLand erlebt haben

Deutschland
26 Jun 2017
·
von Andi
·
(Kommentare: 6)

Zu Besuch im ZweiTälerLand

Deutschland
23 Jun 2017
·
von Andi
·
(Kommentare: 1)

Schmugglerpfade an der Costa Brava

Spanien
19 Jun 2017
·
von Jenny
·
(Kommentare: 3)

Mit dem Campervan nach Holland

Holland
14 Jun 2017
·
von Andi
·
(Kommentare: 5)

Rucksack und Kindersitz in einem

Magazin
12 Jun 2017
·
von Jenny
·
(Kommentare: 2)

Von Abtrittsanbietern und Kallendressern

Deutschland
18 Mai 2017
·
von Andi
·
(Kommentare: 3)

Karneval in Andalusien

Spanien
15 Mai 2017
·
von Jenny
·
(Kommentare: 2)

Tierische Weltreise im Ruhrgebiet

Deutschland
12 Mai 2017
·
von Andi
·
(Kommentare: 6)

Im Sprint-Duell mit Usain Bolt

Spanien
08 Mai 2017
·
von Andi
·
(Kommentare: 4)

Magische Orte | Teil 2

Magazin
03 Mai 2017
·
von Andi
·
(Kommentare: 3)

Magische Orte | Teil 1

Magazin
27 Apr 2017
·
von Andi
·
(Kommentare: 1)

Wir reisen gerne und das hat sich auch mit Kindern nicht geändert. Auf unserem Reiseblog berichten wir über unsere Reisen mit Kindern durch die ganze Welt, aber auch über Ausflüge in die Nähe oder Wochenendtrips. Dabei erzählen wir Geschichten von unterwegs, zeigen Fotos und Videos und geben konkrete Tipps und Anregungen.
Mehr über uns