06.02.2017 11:43
von Jenny
(Kommentare: 5)
Deutschland

Sonne und Schnee im Hochschwarzwald

Ein langes Wochenende im Feldberger Hof

Feldberg mit Kindern
Traumhaftes Wetter auf dem Feldberg im Schnee

„Ihr werdet ja noch zu richtigen Schneehasen!“, hören wir von verschiedenen Freunden, als wir von unseren Feldbergplänen berichten. Und das stimmt. Nachdem wir in Köln seit vier Jahren keine einzige Schneeflocke gesehen haben, erleben wir in der dritten Woche des Jahres nun schon zum zweiten Mal ein Schneehighlight. Wir verbringen ein langes Wochenende im Feldberger Hof auf dem Feldberg, mitten im Skigebiet.

Feldberg mit Kindern
Eingang Feldberger Hof
Feldberg mit Kindern
Eingang Feldberger Hof

Der Feldberg ist für mich ein Stück Kindheit. Hier habe ich früher jeden Winterurlaub verbracht. Hier habe ich mit 5 Jahren Skifahren gelernt. Hier hatte ich Angst, wenn wir mit Schneeketten die steilen Serpentinen hinaufgefahren sind (die mir heute übrigens gar nicht mehr so steil vorkommen, aber vielleicht wurden die Straßen seit den 80er Jahren auch ausgebaut?). Hier bin ich die Pisten hinuntergebraust und habe anschließend meine kalten Füße und mich mit einem heißen Kakao in der Skihütte aufgewärmt.

Schon kurz vor der Ausfahrt Freiburg-Mitte, nach knapp 5-stündiger Fahrt aus Köln, schlägt mein Herz höher. Plötzlich kommen alle Kindheitserinnerungen wieder. Fahren wir nicht gleich durch das enge Tal mit dem Hirsch auf den Felsen, dem Hirschsprung? Ich erzähle Andi und unseren Jungs, dass ich als Kind auf dieser Strecke durchs Höllental immer furchtbar aufgeregt war und es gar nicht erwarten konnte, den Hirschen hoch oben auf dem schroffen Felsen zu entdecken. „Du bist doch heute immer noch genauso aufgeregt“, entgegnet Andi nur trocken. Da ist er!

Feldberg mit Kindern
Hirschsprung im Höllental
Feldberg mit Kindern
Hirschsprung im Höllental

Je höher wir fahren, desto höher wird auch der Schnee. Der vierjährige Mato ist der festen Überzeugung, der Schwarzwald müsse im Winter doch „Weißwald“ heißen.

Auch der Feldberger Hof vereint Schwarzwaldnostalgie und Moderne.

Feldberg mit Kindern
neu...
Feldberg mit Kindern
...und alt
Feldberg mit Kindern
Lobby Feldberger Hof
Feldberg mit Kindern
Lobby Feldberger Hof

Wir werden sehr nett begrüßt, bekommen für die All-inclusive Bewirtung statt hässlicher Plastikbänder hübsche selbstgemachte Freundschaftsbändchen und die Jungs je eine persönliche Familotel-Trinkflasche, die sie gerne nutzen.

Mit dem Wetter haben wir großes Glück, in der Sonne ist es richtig warm, mit unserem Familienzimmer, was eher eine ganze Wohnung ist, auch. Wir fühlen uns alle wohl hier und haben viel Platz. Außergewöhnlich ist der Blick auf die Piste. 

Feldberg mit Kindern
Blick aus dem Hotelzimmer

Die Jungs haben ein eigenes Zimmer mit coolem Hochbett. Worin sich Milan mit seinen fast 8 Jahren weigert zu schlafen ist die Elefantenbettdecke. Auch die Wickelkommode finden die beiden Jungs „echt baby“. Auf das Hochbett hingegen schaffen sie es selbst kaum ohne Hilfe zu klettern.

Feldberg mit Kindern
Das Kinderhochbett
Feldberg mit Kindern
Unser Bett
Feldberg mit Kindern
Wohnzimmer
Feldberg mit Kindern
In der Sitzecke malen und spielen die Jungs

Das ganze Hotel ist, klar, sonst wäre es auch kein Familotel, auf Familien mit schon kleinsten Kindern ausgerichtet. Alles ist perfekt organisiert und durchdacht. Schon beim Frühstück stehen z.B. Babygläschen bereit. Insgesamt haben wir den Eindruck, dass vor allem Familien mit kleineren Kindern die Hauptzielgruppe sind. Das liegt aber wohl daran, dass jetzt im Januar in keinem Bundesland Schulferien sind. Auch für ältere Kindern wird z.B. in der riesigen Freizeithalle Fundorena und mit dem Wave Club für „coole Kids ab 7“ einiges geboten. Dass die über 500 Betten (in Hotelzimmern und Apartments, auch größeren Wohnungen für Großfamilien oder mehrere Generationen) über das ganze Jahr zu über 90% auslastet sind, kann man sich gut vorstellen. Es gibt mehrere Bars und Restaurants, künftig ist auch ein Rückzugsbereich für Eltern geplant. Das Essen im Hauptrestaurant (in Buffetform) ist sehr lecker. Meine Highlights sind das köstliche Birchermüesli morgens, das Baguette mit Nüssen und die vielfältigen Essig- und Ölsorten zum Salat. Andi bevorzugt das frisch gegrillte Fleisch und den Fisch, die Jungs vor allem das Eis zum Nachtisch, mit Marshmallows! Besonders das Nusseis ist aber auch wirklich extrem lecker.

Obwohl bei unserem Besuch sehr viele Babies und Kleinkinder da sind, entzerrt sich das Ganze beim Essen gut. Wir suchen uns immer ein Plätzchen im hellen Wintergarten, wo es etwas weniger trubelig ist und man den Blick raus in der Schnee hat. Am letzten Abend testen wir einen Grilltisch im Restaurant Fanny´s. Auch hier ist alles sehr kinderfreundlich, es gibt sogar eine Rutsche! Wir grillen Fleisch, Halloumikäse und Gemüse und lassen es uns gutgehen.

Als wir im Aufzug zurück zu unserem Zimmer fahren, ertönt plötzlich ein Alarm, der irgendwie nach Feueralarm klingt. „Hier riecht es auch ganz angebrannt“, bemerkt die Dame im Aufzug neben uns. Wir geben uns zu erkennen, dass wir das sind, weil wir gerade vom Grilltisch kommen. Und der offenbare Fehlalarm hört zum Glück auch gleich auf. Wir waren es jedenfalls nicht!

Feldberg mit Kindern
Im Wintergarten des Hauptrestaurants
Feldberg mit Kindern
Grilltisch im Fanny's Restaurant

Das Familotel liegt mitten im Skigebiet Feldberg im Hochschwarzwald, im Sommer wie im Winter kann man hier traumhaft wandern. Wir nutzen den Schnee zum Schlittenfahren und zum Schneehöhlenbauen. 

Feldberg mit Kindern
Schlittenfahren
Feldberg mit Kindern
Und Iglubauen
Feldberg mit Kindern
Rodelberg

Was wirklich bitter ist: aus dem Hotelfenster schon morgens um 9 die ersten Skifahrer die Hänge elegant hinunterschwingen zu sehen und selbst nicht Ski zu fahren. Wir hatten zuerst überlegt, alle zusammen einen Kurs zu machen (meine letzte Skiabfahrt liegt rund 30 Jahre zurück, Andi stand bisher nur auf Langlaufskiern und die Jungs haben von Skifahren überhaupt keine Ahnung), nun hat Andi einen Bänderriss und Mato Magen-Darm. Zum Glück ist wenigstens Mato am nächsten Tag schon wieder fit. Wir bleiben allerdings beim Schlittenfahren und Iglubauen und vertagen den Skikurs auf den nächsten Besuch im Schnee.

Feldberg mit Kindern
Skihang
Feldberg mit Kindern
Skihang

Das Hotel bietet so viele Attraktionen für Familien, dass wir richtig in Freizeitstress geraten. Wir müssen Entscheidungen treffen zwischen Schlittenfahren und Hochseilgarten, Trampolinpark oder Schlittschuhlaufen, wollen die Kinder in die Kinderbetreuung, auf der Kletterburg toben oder Minigolf spielen? Nein, zuerst ins Schwimmbad mit Wasserspielplatz und 100 Mal rutschen. Zeit für die Sauna bleibt da nicht mehr, schade. Und das alles mit Blick nach draußen in die zauberhafte Schwarzwald-Schneelandschaft. 

Feldberg mit Kindern
Schwimmbad
Feldberg mit Kindern
Schwimmbad
Feldberg mit Kindern
Schwimmbad
Feldberg mit Kindern
Wasserspielplatz im Schwimmbad
Feldberg mit Kindern
Sauna

Wir fragen uns, auf einem Trampolin liegend, in welcher Zeit man es wohl schafft, alle Attraktionen, die der Feldberger Hof und speziell die erst im Dezember 2016 eröffnete Fundorena bietet, einmal ausprobiert zu haben. Die Familie neben uns behauptet, in einer Woche sei das machbar.

Feldberg mit Kindern
Trampolinpark in der Fundorena
Feldberg mit Kindern
Trampolinpark in der Fundorena
Feldberg mit Kindern
Klettern und Toben in der Fundorena
Feldberg mit Kindern
Klettern in der Fundorena
Feldberg mit Kindern
Hochseilgarten in der Fundorena
Feldberg mit Kindern
Hochseilgarten in der Fundorena
Feldberg mit Kindern
Schlittschuhlaufen unterm Hochseilgarten
Feldberg mit Kindern
Schlittschuhlaufen mit Blick auf den Feldberg
Feldberg mit Kindern
Kinderclub im Feldberger Hof
Feldberg mit Kindern
Kinderbibliothek im Feldberger Hof
Feldberg mit Kindern
Indoor Minigolf kann man hier auch spielen
Feldberg mit Kindern
Die Kletterburg kam sehr gut an bei unseren Jungs

In den Genuss, die im Hotelpaket enthaltene Hochschwarzwald Card zu nutzen, kommen wir gar nicht mehr. Damit könnten wir z.B. kostenlos Skilifte nutzen, aber auch im Sommer z.B. Bootfahren auf dem nahegelegenen Titisee oder Schluchsee, unzählige Freizeitaktivitäten wie Spaßbäder etc. sind auch enthalten.

Unser Entschluss, im Sommer noch einmal zurück in die Region zu kommen, steht ohnehin schon fest. Auf dem Rückweg schlittern wir noch ein bisschen auf dem zugefrorenen Titisee herum, besuchen nochmal den Hirschsprung und ich lasse meine Kindheitserinnerung in der nahen Siedlung Burg-Birkenhof, in der ich bei Oma und Cousinen gefühlt alle Ferien verbracht habe, wach werden. Und nach fünf Stunden Rückfahrt ist das lange Schneewochenende leider auch schon wieder vorbei.

Feldberg mit Kindern
Auf dem Titisee
Feldberg mit Kindern
Auf dem Titisee
Feldberg mit Kindern
Auf dem Titisee

Link-Tipp

Auch andere Familien-Reiseblogger haben den Feldberg bereits besucht. Hier könnt ihr lesen, was Lena von family4travel und Antje von mee(h)r-erleben zu berichten haben.

Unterkunftstipp

Das Familotel Feldberger Hof ist traumhaft gelegen, mitten im Skigebiet Feldberg im Hochschwarzwald, der Service ist sehr aufmerksam und freundlich, das gesamte Hotel perfekt auf Familien ausgerichtet, das Essen sehr lecker und das Freizeitangebot riesig. Es bietet Kinderbetreuung, Indoor Minigolf und Spielplätze, ein Schwimmbad mit Kinderspielplatz, Rutsche und Wellnessbereich. In der Ende 2016 eröffneten, riesigen Freizeithalle Fundorena kann man auf 10 verschiedenen Levels im Hochseilgarten klettern, aber auch an Kletterwänden, Trampolin springen auf ganzen Trampolinlandschaften, Schlittschuhlaufen und vieles mehr, das Ganze mit Blick in die Tannen des Schwarzwalds auf der einen, mit Blick auf den „Familienhang“ des Feldbergs auf der anderen Seite. Die Halle ist mit vielen Naturmaterialien gestaltet und nicht so trashig, wie man sich sonst einen riesigen Indoorspielplatz vorstellt.

Im All-inclusive Preis ist außerdem die Hochschwarzwald Card enthalten, die unzählige weitere Freizeitaktivitäten in der gesamten Region kostenlos anbietet.

www.feldberger-hof.de

Wir wurden vom Feldberger Hof zu dem Aufenthalt eingeladen. Unsere Meinung ist dadurch unbeeinflusst.

Zurück

Einen Kommentar schreiben

Kommentar von Antje |

Unglaublich, wie anders der Feldberg mit Schnee aussieht - ihr hattet ja echtes Kaiserwetter!!!

___________________

Antwort von Jenny

Ja, Januar scheint ein super Monat für ein Feldbergwochenende zu sein. Wir konnten es selbst kaum glauben! Viele Grüße von Andi und Jenny

Kommentar von Pamela |

Dieses Hotel ist ja der Wahnsinn! Es gibt ja nichts nicht! Dass ihr und die Kinder die Tage da genossen habt, glaube ich. Und dieser Schnee, der in der Sonne gltzert, traumhaft.
Pamela

___________________

Antwort von Jenny

Liebe Pamela,

danke für Deine Nachricht. Ja, es war wirklich traumhaft dort!

Viele Grüße, Jenny

Kommentar von Jan |

Ich habe in Freiburg studiert. Der Feldberg war mein Hausberg.Sehr stimmungsvoll eingefangen. Ich muss da unbedingt mal wieder hin!
Viele Grüße
Jan

___________________

Antwort von Jenny

Lieber Jan,

dann grüß' uns Freibung und den Feldberg!

Viele Grüße, Jenny und Andi

Kommentar von Silke |

Soooo viel Schnee! Da können wir, die wir grad in Sydney schwitzen, nur träumen. Unsere Kinder, die noch nie in ihrem Leben Schnee gesehen haben, würden sich auf jeden Fall wahnsinnig freuen, das mal selbst zu erleben. Das Hotel sind echt witzig aus, auch wenn schon ein wenig zu kinderfreundlich nach unsrem Geschmack. Kommt da auch Romantik auf? Die Bilder sind euch übrigens gut gelungen. Bin froh, euch entdeckt zu haben!

___________________

Antwort von Jenny

Liebe Silke,

Schwitzen in Sydney klingt aber auch nicht schlecht! 

Danke für Dein Feedback. Zum Schneeerleben können wir den Feldberg und das Hotel absolut empfehlen. Wenn Ihr also mal in der Gegend seid ;-). Dass die Kinderfreundlichkeit abschreckend wirken kann, kann ich sehr gut verstehen. Es verteilt sich aber alles ganz gut. Romantik kommt vor allem beim Blick aus dem Fenster direkt auf die Piste und den blauben Himmel auf! 

Viele Grüße nach Sydney, da würde ich ja auch mal gerne wieder hin, hach...

Jenny

Kommentar von Katja |

Wie schön Deinen Bericht zu lesen! Wir hatten schon mehrmals versucht ein Zimmer dort zu ergattern, waren aber immer zu spontan, denn alles war bereits belegt. Der Feldberg ist für uns immer wie ein kleiner Urlaub, wenn auch nur 1,5 Std. von zu Hause entfernt. Einen Skikurs kann ich Euch dort nur empfehlen! Nicht so teuer wie in den Alpen und für Skianfänger oder -wiederkehrer absolut ausreichend.
LG, Katja

___________________

Antwort von Jenny

Liebe Katja,

ich beneide Euch um nur 1,5 Std. Fahrt zum Feldberg! Ja, das nächste Mal machen wir einen Skikurs dort, nach 2 Stunden Crashkurs in der Skihalle Neuss ist da durch aus noch Potenzial... 

Das Hotel ist tatsächlich gut ausgebucht. Ich drücke Euch die Daumen, dass es bei der nächsten spontanen Anfrage klappt. Vor allem die Lage ist unschlagbar.

Viele Grüße, Jenny

 

Wir freuen uns über Deinen Kommentar zu unserem Blog oder diesem Artikel.

Weitere Artikel

Dubai mit Kindern

Dubai
06 Dez 2017
·
von Andi
·
(Kommentare: 0)

Menorca mit Kindern

Spanien
07 Nov 2017
·
von Jenny
·
(Kommentare: 2)

Kinderparadies auf Menorca

Spanien
05 Nov 2017
·
von Andi
·
(Kommentare: 2)

Quirliges Tilburg

Niederlande
27 Okt 2017
·
von Jenny
·
(Kommentare: 2)

Auf Safari in Holland

Niederlande
25 Okt 2017
·
von Andi
·
(Kommentare: 1)

Packliste für Wochenendtrip bis Fernreise

Magazin
19 Okt 2017
·
von Jenny
·
(Kommentare: 1)

Mein Wochenende als Single Rider

Deutschland
17 Okt 2017
·
von Jenny
·
(Kommentare: 2)

Seen und Burgen in unberührter Natur

Österreich
14 Okt 2017
·
von Jenny
·
(Kommentare: 2)

Vom Schlosshotel auf den Dachstein

Österreich
07 Okt 2017
·
von Andi
·
(Kommentare: 2)

Sommer im Skigebiet auf 1.700 Metern Höhe

Österreich
25 Sep 2017
·
von Jenny
·
(Kommentare: 2)

Hamburg mit Kindern

Deutschland
18 Sep 2017
·
von Andi
·
(Kommentare: 2)

Von Hamburg um die Welt

Deutschland
05 Sep 2017
·
von Andi
·
(Kommentare: 0)

Die römische Stadt Pompeji

Italien
29 Aug 2017
·
von Andi
·
(Kommentare: 2)

Der exotische Garten La Mortella

Italien
26 Aug 2017
·
von Jenny
·
(Kommentare: 2)

Hotel Parco Smeraldo Terme auf Ischia

Italien
21 Aug 2017
·
von Jenny
·
(Kommentare: 2)

Eine Woche Ischia mit Kindern

Italien
16 Aug 2017
·
von Jenny
·
(Kommentare: 4)

Weltkulturerbe und Hirsche auf Miyajima

Japan
12 Aug 2017
·
von Jenny
·
(Kommentare: 2)

Hiroshima

Japan
06 Aug 2017
·
von Andi
·
(Kommentare: 4)

Die Burg von Himeji

Japan
02 Aug 2017
·
von Andi
·
(Kommentare: 1)

Die alte Kaiserstadt Kyoto

Japan
24 Jul 2017
·
von Andi
·
(Kommentare: 2)

In den japanischen Alpen

Japan
14 Jul 2017
·
von Andi
·
(Kommentare: 1)

Izu in Japan

Japan
10 Jul 2017
·
von Andi
·
(Kommentare: 2)

Die ganze Welt in Oberhausen

Deutschland
05 Jul 2017
·
von Jenny
·
(Kommentare: 3)

Was wir im ZweiTälerLand erlebt haben

Deutschland
26 Jun 2017
·
von Andi
·
(Kommentare: 6)

Wir reisen gerne und das hat sich auch mit Kindern nicht geändert. Auf unserem Reiseblog berichten wir über unsere Reisen mit Kindern durch die ganze Welt, aber auch über Ausflüge in die Nähe oder Wochenendtrips. Dabei erzählen wir Geschichten von unterwegs, zeigen Fotos und Videos und geben konkrete Tipps und Anregungen.
Mehr über uns