3

Winterspaß in Winterberg

Jahresbeginn im Schnee

Winterberg mit Kindern
Schlittenfahren auf der Kappe

„Wann fahren wir denn endlich zum Winterberg?“, fragt mich unser Sohn Milan, als wir schon längst in Winterberg angekommen sind. Es dauert ein bisschen, bis ich verstehe, was er meint. Als Kind habe ich mir „den Winterberg“ genau so vorgestellt wie Milan heute: als einen dauerhaft verschneiten Rodelberg. Zu so einem Berg brechen wir gleich nachdem wir unsere gerade erst modernisierte, gemütlich alpine Jugendherberge bezogen haben auf, bevor es dunkel wird. Es ist der 1. Januar und wir sind gerade erst von unserem Silvesterurlaub auf Sylt hier angekommen. Vom Strand nun also schnell in den Schnee. Dieser ist heute noch Kunstschnee, morgen soll es aber wirklich schneien.

Winterberg mit Kindern
Heute noch Rodeln im Kunstschnee
Winterberg mit Kindern
Rodeln oder Spielen?

Nach 8 Stunden Autofahrt tut die kalte, frische Winterluft richtig gut. Wir essen in der Jugendherberge zu Abend und legen uns alle um 20.00 schlafen. Unterm Dach in unserer Alpenhütte ruhen wir uns nach der sehr kurzen Silvesternacht (nicht, weil wir so lange gefeiert hätten, sondern weil wir den ersten Autozug in Westerland nehmen mussten) gut aus.

Winterberg mit Kindern
Jugendherberge Winterberg
Winterberg mit Kindern
Jugendherberge Winterberg
Winterberg mit Kindern
Gemütliche Stube in der Jugendherberge
Winterberg mit Kindern
Alles im Alpenstyle
Winterberg mit Kindern
Sehr schön renovierte Zimmer
Winterberg mit Kindern
Auf unserer Stube

Große Spannung am nächsten Morgen: Hat es nun wirklich geschneit oder stimmte die Wettervorhersage nicht? Die Jungs reißen die Vorhänge auf und schreien aus vollem Hals: „Schnee!!!“ „Wo wohnst Du denn, in Afrika?“, fragt der Herr an der Frühstücksausgabe Milan, der ihm gerade erzählt hat, dass es da, wo er wohnt, „nie“ schneit. Viel größer als in Afrika ist die Schneewahrscheinlichkeit in Köln tatsächlich nicht. Umso glücklicher sind die Jungs hier in Winterberg. Nach dem Frühstück gehen wir gleich raus Schlittenfahren, Schneemannbauen und auf dem verschneiten Spielplatz spielen.

Winterberg mit Kindern
Auf dem verschneiten Spielplatz der Jugendherberge
Winterberg mit Kindern
Zumindest für kleinere Schneemänner reicht der Schnee
Winterberg mit Kindern
Feld hinter der Jugendherberge

Nachdem wir uns zwischendurch ein bisschen im Zimmer aufgewärmt haben, brechen wir nachmittags noch einmal auf, diesmal zum Skigebiet Kappe. Hier hätte man bei klarer Sicht einen spektakulären Weitblick. Den haben wir heute zwar nicht, dafür perfekten Schnee zum Schlittenfahren und gute, nicht zu steile Hänge. Die fahren wir immer wieder hinunter, bis es dunkel wird und wir hungrig sind. Das Mittagessen haben wir bei so viel Schneeglück ganz vergessen.

Winterberg mit Kindern
Skigebiet Kappe
Winterberg mit Kindern
Skigebiet Kappe

Am nächsten Morgen ist unser Urlaub leider schon vorbei. Durch märchenhafte Schneelandschaften fahren wir zurück nach Hause, wo uns noch ein letzter Rest Schneepampe auf dem Balkon erwartet. Wir planen aber schon den nächsten Sauerlandausflug und diesmal mit Skikurs.

Winterberg mit Kindern
Rückfahrt durchs verschneite Sauerland
Winterberg mit Kindern
Rückfahrt durchs verschneite Sauerland
Winterberg mit Kindern
Rückfahrt durchs verschneite Sauerland
Winterberg mit Kindern
Idyllische Örtchen im verschneiten Sauerland

Kommentare

Boris

Ideal für ein Kurzwochenende - praktisch vor der Haustür.(Bochum) Guter Tipp.
Boris

M.Sauter

Hallo,
wir wohnen ganz in der Nähe von Winterberg und haben uns gefreut, Euren kurzen Bericht über "unsere" schöne Schneelandschaft zu lesen. Danke!
Familie Sauter

Andi

Da habt ihr es mit eurem Wohnort ja nicht schlecht und seid schneeerprobt.
Danke für eure Nachricht und viele Grüße, Andi

Niklas

Hallo,
gerade habe ich mich über euren Sylt-Bericht gefreut, da stellt ihr noch eine interessante Jugendherberge vor! Hört sich auch super an, ist aber für uns etwas zu weit weg, um mal ein Wochenende hinzufahren. Trotzdem! Vielen Dank. Der JHordner wächst!
Niklas

Andi

Hallo Niklas,
kommt drauf an wo du wohnst ;-) Für Hamburger ist Sylt am Wochenende ja locker zu schaffen... Für uns aus Köln allerdings nicht so. Es sei denn man fliegt.
Viele Grüße, Andi

Einen Kommentar schreiben

Bitte rechnen Sie 7 plus 7.

Wir freuen uns über Deinen Kommentar zu unserem Blog oder diesem Artikel.
Mit der Nutzung dieses Formulars erklärst Du Dich mit der Speicherung und Verarbeitung Deiner Daten durch diese Website einverstanden. Mehr Infos findest Du in der Datenschutzerklärung.