3

Waldabenteuer in den Bäumen

Im Kletterpark Velbert

Kletterpark Wald-Abenteuer in Velbert
Waldabenteuer in Velbert

„Wann haben Sie das letzte Mal etwas zum ersten Mal gemacht?“ Diese Frage lese ich gerade, Montag Morgen, auf Seite 57 in der ZEIT zum Entdecken, und kann sie –wahrscheinlich anders als die meisten anderen mittelalten Erwachsenen, mich eingeschlossen an anderen Tagen- sofort beantworten: gestern!

Gestern war ich zum ersten Mal in einem Waldkletterpark und habe, zusammen mit unserem 7-jährigen Sohn Milan, einer Freundin und ihrer ebenfalls 7-jährigen Tochter, ein Kletterlabyrinth auf bis zu 13 Metern Höhe durchklettert. Für mich keine Selbstverständlichkeit, da ich nicht ganz schwindelfrei bin. Höhenangst würde ich es nicht gerade nennen, sagen wir eher ich habe Respekt vor 13 Metern Höhe und auch schon vor 5. Und Kreislaufprobleme bekomme ich mit meinem sehr gesund niedrigen Blutdruck auch schon mal leicht. Zugegebenermaßen war es das Kletterlabyrinth für Kinder, das wir vier Mutigen erklettert haben, aber das soll unsere Leistung nicht schmälern. Und es hat viel Spaß gemacht, aber von vorne:

Am Sonntag Mittag machen wir uns auf den Weg zum Waldkletterpark Velbert-Langenberg. Eigentlich ist das nicht weit von Köln aus und den Rückweg legen wir in einer schnellen Stunde zurück. Allerdings fällt uns auf dem Hinweg bei sonnigen 26 Grad erst im kilometerlangen Stau auf der A1vorm Kreuz Leverkusen ein, dass heute der Sonntag nach Himmelfahrt ist und eventuell auch noch einige andere der 18 Millionen NRW-Mitbürger nach Hause fahren wollen. Wieder mal überlegen wir, ob wir doch mal den öffentlichen Nahverkehr für unsere Wochenendausflüge ausprobieren sollten. Auch die Option Umkehren erwägen wir (nicht laut, aber wie sich später herausstellt jeder für sich im Stillen) und sind, als wir endlich angekommen sind, sehr froh, dass wir das nicht getan haben. Dank unseres neuen Autospiels vergeht die Stauzeit auch recht schnell: Zwei Tage vorher waren wir in Mettmann. Die Jungs haben sich darüber, dass die Einwohner Mettmanns folgerichtig Mettmänner, -frauen und –kinder sind, immer noch nicht wieder eingekriegt, und suchen nun überall nach ME-Nummernschildern. Riesenfreude, wenn wieder eins vorbeifährt, und großes Geschrei: „Schon wieder ein Mettmann!“ Zum Glück hat sich der Stau ab dem Kreuz Leverkusen, wo wir auf die A3 in Richtung Oberhausen abfahren, aufgelöst, sodass wir unseren Klettereinweisungstermin um 14.30 noch pünktlich schaffen. Auch unsere Freunde haben das Ausflugsziel pünktlich erreicht und ihr 2-jähriger Sohn die etwas längere Autofahrt genutzt, um sich bei einem ausgedehnten Mittagsschläfchen mal so richtig auszuruhen.

Kletterpark Wald-Abenteuer in Velbert
Vorbereitung auf die Klettertour
Kletterpark Wald-Abenteuer in Velbert
Kletterpark Wald-Abenteuer in Velbert

Unter Anleitung schnallen wir uns das Geschirr an und fühlen uns als trügen wir eine ziemlich robuste Windel, aber auch sicher. Mit freudigem, aber auch leicht mulmigen Gefühl marschieren wir in den sehr idyllischen Buchenwald hinein. Der Kletterwald liegt ohnehin genial, ganz oben auf einem Berg, und auch das Drumherum ist sehr schön: Bismarckturm mit Café, wo wir nach dem Klettern ein Eis essen, kleiner Spielplatz, riesige Wiese, auf der die Kinder Zitronenfalter fangen bzw. versuchen zu fangen. So toben sie sich mal richtig aus. Der Ausflug lohnt sich also nicht nur zum Klettern, sondern auch so verbringen wir hier einen langen Frühsommertag, bis uns um kurz nach 6 auffällt, dass das lange Wochenende morgen leider schon wieder vorbei ist und wir morgen alle wieder arbeiten, in die Schule und Kita müssen.

Kletterpark Wald-Abenteuer in Velbert
In den Bäumen
kletterpark Wald-Abenteuer in Velbert
Kletterpark Wald-Abenteuer in Velbert

Aber zurück zum Klettern: Nach der freundlichen Einweisung bei der Anmeldung ist unsere erste Station die Ausgangsplattform, wo wir von Christian erklärt bekommen, wie Schlitten und Karabinerhaken zu handhaben sind, woran wir uns festhalten können (und woran nicht), und –ganz, ganz wichtig- dass wir ihn im Notfall rufen können. Ich sehe mich schon wie ein wehrloser Käfer am Haken vom Seil herunterhängen und höre mich „Christian!“ brüllen. Die Vorstellung beschämt mich, beruhigt mich irgendwie aber auch. Zum Glück mussten wir Christian nicht rufen. Allerdings kriegt Milan, der als Zweiter hinter mir klettert und balanciert, zwischenzeitlich mal eine kleine Angstkrise. Es droht ein kurzes Klettervergnügen zu werden. Glücklicherweise fängt er sich wieder, überwindet die Angst und findet richtig Spaß am Klettern. Das Kümmern um Milan lenkt auch mich gut von der doch recht großen Höhe ab. Außerdem kann man sich bei der leichteren Kindertour immer an zwei festen grünen Seilen festhalten, was uns viel Sicherheit gibt. Nur nicht nach unten gucken. Am Ende klettern wir zu Dritt (Milan reicht es erst einmal) gleich noch weiter, die schwierigere Kindertour, von Plateau zu Plateau durch den schönen Buchenwald. Ein bisschen fühle ich mich in Kindertage auf dem Spielplatz zurück versetzt. Wie heißen noch mal diese Hängebrücken, bei denen, je nachdem, wie man das Gewicht verlagert, auch mal schnell die Beine im Fastspagat landen? Das Drahtseil, über das wir balancieren, kommentiert Milan damit, dass er froh sei, kein Mädchen zu sein, denn dann müsse er auch nicht Seiltänzerin werden. Wer ihm diese Rollenklischees vermittelt, weiß ich nicht, werde aber mal nachforschen.

Das Highlight am Ende der Tour: Die Seilbahn nach unten sausen, bestimmt 50 Meter lang. Das macht richtig Spaß und wir dürfen gleich noch einmal hinuntersausen.

Kletterpark Wald-Abenteuer in Velbert
Wackelige Hängepartie
kletterpark Wald-Abenteuer in Velbert
Kletterpark Wald-Abenteuer in Velbert
Kletterpark Wald-Abenteuer in Velbert
Seiltanz zwischen den Bäumen

Andi, der in der Zwischenzeit zusammen mit unserem Freund die kleinen Jungs (2 und 3) betreut hat, will jetzt auch klettern. Sein Freund will mit. Da sie nun aber keine Kinder mehr dabei haben (die Kleinen dürfen und könnten auch noch nicht, der Parcours ist ab 4 und einer Mindestgröße von einem Meter, wobei ich es mir auch für Vierjährige noch ziemlich herausfordernd vorstelle), müssen (oder dürfen, je nachdem) sie die Erwachsenenparcours auf der anderen Seite einer Waldlichtung machen. Sie trauen sich gleich die schwierige Eulentour zu (es gibt auch leichtere, insgesamt sieben verschiedene) und wissen danach auch, was sie getan haben. Ein bisschen Kraft und Koordination sollte man schon mitbringen. Sie beißen sich durch und belohnen sich am Ende mit einer noch viel längeren Seilbahnfahrt quer über die Sommerwiese, auf der wir Frauen und die Kinder in der Zwischenzeit herumhängen, Fotos machen, die hungrigen Kinder versorgen, die Kleinen mit Sonnenmilch eincrèmen, etc.

Kletterpark Wald-Abenteuer in Velbert
Bereit für die Banane
Kletterpark Wald-Abenteuer in Velbert
kletterpark Wald-Abenteuer in Velbert

Unser Fazit:
Der Kletterwald ist toll gelegen. Es gibt viele unterschiedliche Klettertouren und viele besondere Attraktionen wie lange Seilbahnfahrten, Sprung in eine Riesenbanane oder in ein Netz etc. Die Einweisung und Betreuung ist sehr nett. Infrastruktur ist gut (Café, Eis, kleiner Spielplatz, große Wiese zum Herumhängen, toller Wald), als Begleitperson von Kletterern wird es hier auch nicht langweilig. Hier kann man gut den ganzen Tag verbringen. Und die Anreise aus Köln und Umgebung ist wirklich nicht weit. Nur an einem Sonntag nach einem langen Feiertagswochenende würden wir nicht noch einmal hinfahren, sondern lieber an einem anderen Tag.

Kletterpark Wald-Abenteuer in Velbert
Kletterpark Wald-Abenteuer in Velbert

Kommentare

Lasse

Auf der Suche nach interessanten Zielen in NRW stieß ich auf diesen Tipp.
Am 19. März geht es da los. Wenn das Wetter so bleibt, sind wir dabei.
Wir sind gespannt!
Gruß Lasse

Ole

Das ist ein toller Tipp! Ich war mit meinen Söhnen da und es war ein Riesenerfolg.
Ole

Andi

Hallo Ole,
echt, ihr ward auch im Kletterpark. Schön, dass es euch auch dort so gut gefallen hat wie uns.
Viele Grüße,
Andi

Moritz

ein großer Spaß!Superguter Artikel, tolle Bilder!

Moritz

Einen Kommentar schreiben

Bitte rechnen Sie 8 plus 9.

Wir freuen uns über Deinen Kommentar zu unserem Blog oder diesem Artikel.
Mit der Nutzung dieses Formulars erklärst Du Dich mit der Speicherung und Verarbeitung Deiner Daten durch diese Website einverstanden. Mehr Infos findest Du in der Datenschutzerklärung.