1

Schlafen und Träumen

Schlaf ist eine der drei Säulen unserer Gesundheit

Dieser Artikel ist in Zusammenarbeit mit ResMed entstanden.

„Ich habe geträumt, ich wäre mit Jan auf dem Rathi“, flüstert unser 8-Jähriger morgens verschlafen. Jan ist sein Freund und der „Rathi“ sein Lieblingsspielplatz gleich um die Ecke, auf dem er täglich viele Stunden verbringt. Normalerweise, denn nun ist Mato in Quarantäne und muss ganze 14 Tage lang das Haus hüten. Zum Glück gesund und ohne Symptome, aber raus darf er trotzdem nicht.

So wie Mato vom Rathi träumt, träumen auch sein großer Bruder Milan und wir Eltern von Freiheit und Unterwegssein, was in Coronazeiten kaum möglich ist. Bei uns geht es gedanklich etwas weiter in die Ferne als bis zum Rathi. Strand kommt in unseren Träumen vor, Berge und Meer. Aus unseren Betten in Köln träumen wir uns in die Ferne und an all die besonderen Schlafplätze, die wir auf unseren Reisen kennenlernen durften. Mal erwachen wir aus einem Traum im Dachzelt in Namibia, wo wir weit entfernt die Löwen im Etosha Nationalpark brüllen hören. Mal umgibt uns die enge Geborgenheit eines Wohnmobilalkovens oder einer Hausbootkajüte auf dem Canal du Midi. Dann hören wir plötzlich das Rascheln eines Katzenbabies, das uns in unserem Berberzelt in der marokkanischen Wüste einen nächtlichen Besuch abstattet. Und ich, die sonst fast täglich schwimmen geht und nun seit über sechs Monaten keine Bahn mehr geschwommen bin, träume immer häufiger vom Schwimmen. Leider sind das allerdings meistens Albträume, in denen ich das Schwimmen verlernt habe und nicht von der Stelle komme.

Berberhütte
Berberhütte in Marokko
Namibia
Mit dem Dachzelt in Namibia
Hausboot
Dahingleiten auf dem Canal du Midi
Wohnmobil
Gute Nacht im Wohnmobil

Die drei Säulen der Gesundheit

Während körperliche Fitness und gesunde Ernährung seit Jahren überall allgegenwärtige Themen und Heil- sowie Intervallfasten keine schambesetzten Themen mehr, sondern geläufige Smalltalkthemen geworden sind, wurde über das Schlafen als ebenfalls sehr wichtige Säule der Gesundheit bislang kaum gesprochen. Abgesehen von jungen Eltern natürlich, die sich entweder darüber austauschen, wie häufig der Nachwuchs sie nachts auf Trab hält oder sich damit brüsten, das Kind schlafe schon komplett durch.

In Zeiten der Corona-Pandemie ist das Thema Schlaf nicht nur bei uns etwas mehr in den Fokus gerückt. Zum einen, weil Reisen nicht oder nur noch sehr eingeschränkt möglich ist, und wir uns mit Traumreisen an Sehnsuchtsorte begnügen müssen. Zum anderen, weil Sorgen und Stress viele schlecht schlafen lassen.

Und da wir nun einmal ein Drittel unserer Lebenszeit schlafend verbringen, sollten wir uns dem Thema gesunder Schlaf auch widmen. Als berufstätige Eltern und körperlich aktive Familie haben auch wir das Thema Schlaf lange vernachlässigt, obwohl uns die Wichtigkeit eines gesunden Schlafs eigentlich klar war.

Hand aufs Herz, wie sind die Anteile bei Euch verteilt, zu denen Ihr Euch mit den Themen gesunde Ernährung, sportliche Aktivität und gesunder Schlaf auseinandersetzt?

Laut Angaben des Robert-Koch-Instituts klagt etwa jede*r vierte Deutsche über Schlafstörungen.
Bevor ich Mutter wurde, ging ich davon aus, unbedingt mindestens 8 Stunden Schlaf täglich zu benötigen. Sobald ich weniger schlief, wurde ich nervös und Gedanken wie „Wie soll ich bloß den morgigen Tag überstehen, mit dem und dem wichtigen Termin, der meine volle Aufmerksamkeit erfordert…?“ kamen auf. Die Kinder haben mir gezeigt, dass man sehr wohl auch mit schlechterem und weniger Schlaf den Tag irgendwie über die Bühne kriegt. Schön und entspannt ist das jedoch nicht. Und langfristig gesehen auch nicht gesund. Andererseits merkt Ihr, wie anders der Tag verläuft, wieviel mehr Energie Ihr habt und wieviel besser drauf, leistungsfähiger und geduldiger mit Euren Mitmenschen Ihr seid, wenn Ihr gut geschlafen habt.

Die beiden wichtigen Gesundheitssäulen körperliche Fitness und gesunde Ernährung haben wir für uns auf dem Schirm und achten darauf. Wir müssen uns nicht zwingen, gesund zu essen, sondern es deckt sich mit unseren geschmacklichen Vorlieben. Wir haben das Glück, keine Diäten machen zu müssen. Und es fällt uns nicht schwer, Bewegung und sportliche Aktivität in unseren Alltag einzubauen. Im Gegenteil, wenn wir mal keine Aktivität haben, fehlt sie uns. Es wurde also Zeit, die dritte, ebenso wichtige Gesundheitssäule, den Schlaf, einmal genauer unter die Lupe zu nehmen. Und zwar nicht nur in Zeiten der Pandemie oder herumpolternder Nachbarn.

Und so kommt unser neuer Partner ResMed ins Spiel. ResMed hat sich als Healthcare Unternehmen zum Ziel gesetzt, dem Thema Schlaf dieselbe Wichtigkeit einzuräumen wie den populären Themen Bewegung und gesunde Ernährung. Das möchte es erreichen, indem es anschaulich und interessant über das Thema Schlaf informiert und so zur Erhöhung Eurer Gesundheit beiträgt. Dabei helfen wir gerne mit.

Dachzelt
Ausgeschlafen im Dachzelt
Vanlife
Gemütlicher Schlaf- und Leseplatz im Wohnmobil

E-Book: Die drei Säulen der Gesundheit

In diesem eBook könnt Ihr Euch über die drei Säulen der Gesundheit, Bewegung, Ernährung und Schlaf, informieren: Die drei Säulen der Gesundheit

Was ist überhaupt gesunder Schlaf und warum ist gesunder Schlaf so wichtig?

Während wir uns zur Ruhe legen und schlafen, ist unser Körper sehr aktiv, ohne dass wir davon etwas bemerken.
Während wir also von Dachzelten und 50-Meter-Schwimmbahnen träumen, macht sich unser Körper eifrig daran, sich zu regenerieren und zu erholen. Auch unser Gehirn ist nachts fleißig aktiv, um Erfahrungen und Erlerntes abzuspeichern und zu sichern. Unser Immunsystem wird nachts gestärkt, um uns tags aktiv vor Infektionen und Krankheiten zu schützen. Schlafen wir aber zu schlecht oder zu wenig, kann es das nur sehr eingeschränkt leisten. So wird die Krankheitsanfälligkeit erhöht. Ganz zu schweigen von Abgeschlagenheit, schlechter Laune und Reizbarkeit.

Woran merkt Ihr, dass Ihr schlecht schlaft?

In manchen Fällen ist das ganz offensichtlich. Wenn man zum Beispiel so wie wir in einer Gegend wohnt, in der nachts viele Partygäste laut grölend um die Häuser ziehen oder die Nachbarwohnung gerade ohne Schalldämmung saniert wurde. Ich schlafe nach anstrengenden Tagen (und die habe ich oft) abends nach ein bis fünf Seiten Lektüre sofort ein. Dafür wache ich beim leisesten Geräusch wieder auf und dann gelingt mir das schnelle Einschlafen oft nicht mehr so leicht. Andere tun sich schwer, abends einzuschlafen und kommen dann morgens nicht aus den Federn. Wenn dann noch Sorgen und nachts herumwandelnde Kinder, die sich quer im Elternbett breitmachen und einem die Bettdecke stehlen, hinzukommen, wird es mit dem erholsamen Schlaf schwierig.
 
Grundlegende Anzeichen für schlechten Schlaf können also sein:

  • Einschlafschwierigkeiten
  • Durchschlafschwierigkeiten/Wiederholte Wachphasen
  • Nächtliches hin- und her Wälzen/Ruhelosigkeit im Bett
  • erschöpftes Aufwachen am Morgen
  • Konzentrationsschwierigkeiten, Müdigkeit/Lethargie und Reizbarkeit am Tag
Um unser eigenes Schlafverhalten zu überprüfen, haben wir zum einen unsere Smart Watches, die unser Schlafverhalten detailliert auflisten. Zum anderen führen wir jetzt ein Schlaftagebuch. Denn so schlau ist keine Smart Watch, dass sie die Hintergründe für schlechten Schlaf gleich mitliefern würde.

Probiert es doch auch einmal aus: Das Schlaftagebuch von ResMed
Das Schlaftagebuch von ResMed
Das Schlaftagebuch von ResMed

Es gibt also vielfältige Gründe für einen unterbrochenen Schlaf und mangelnde Schlafqualität. Aktuelle Sorgen und Themen, die Euch intensiv beschäftigen und nachts wach halten, körperliche Probleme, Eure Lebensweise und ein schlafunfreundliche Umgebung können eine Rolle spielen.

E-Book: Dein Weg zum gesunden Schlaf

In dieser ResMed Infobroschüre könnt Ihr Euch über das Thema Schlafhygiene informieren und viele gute Tipps für einen besseren und gesünderen Schlaf erhalten: Dein Weg zum gesunden Schlaf

Wie könnt Ihr lernen, besser zu schlafen?

Dafür gibt es ganz unterschiedliche Ansatzpunkte. Manche Dinge wie eine laute Umgebung lassen sich nicht so einfach verändern. Da die meisten von uns nicht dauerhaft auf Reisen sind, kann man auch nicht immer in gemütlichen Wüstenzelten in tiefschwarzer Nacht mit glitzernden Sternen und unendlicher Ruhe nächtigen.

Viele einfache Regeln könnt Ihr jedoch sofort umsetzen, wie zum Beispiel einige Stunden vor dem Zubettgehen keine koffeinhaltigen Getränke oder schweres Essen zu Euch zu nehmen. Das leuchtet sicher jeder und jedem ein. Was aber mindestens genauso wenig schlaffördernd ist, ist ein hellleuchtendes Smartphone Display direkt neben Euch, das Euch auch nach dem Ausschalten wachhält, hat es doch zuvor stundenlang „Tag“ simuliert.

Dass sich unser Schlaf in verschiedenen Phasen vollzieht, wisst Ihr sicherlich spätestens seit der Band REM, benannt nach der Rapid Eye Movement Schlafphase. Alle Schlafphasen sind wichtig und notwendig, aber dafür müssen sie auch stattfinden können. So erklärt sich die Notwendigkeit einer gewissen Anzahl an Schlafstunden, die unser Körper benötigt, um diese Phasen mehrfach nachts zu durchlaufen. Während dieser Schlafphasen arbeitet unser Immunsystem auf Hochtouren, um uns gesund zu halten. Auch wenn Menschen sich hinsichtlich ihres Schlafbedarfs unterscheiden, benötigen die allermeisten Erwachsenen im Schnitt 7 – 9 Stunden Schlaf, Kinder (vor allem jüngere) deutlich mehr.

Guter Schlaf, hohe körperliche Leistungsfähigkeit

Sport und Bewegung sind uns wichtig und tun uns gut. Triathlon, Schwimmen, Laufen, Radfahren, Fußballspielen, Skateboard fahren, Trampolin springen, Karate…


Schwimmen
Schwimmen im Meer
SUP
Paddeln auf dem SUP
Kanu Meer
Mit dem Kanu aufs Meer
Langlauf
Ski-Langlauf mit der Familie
Fahrradtour
Fahrradtour im Allgäu

Ausgeschlafen in den Tag zu starten, ist nicht nur für Sportbegeisterte essenziell. Schlechter Schlaf lässt Euch schneller müde werden und nimmt Euch die Lust auf sportliche Aktivitäten. Ein Teufelskreis! Guter Schlaf hingegen hebt Dein Energielevel, macht Dich leistungsfähiger und fördert Deine Lust auf Bewegung.

Guter Schlaf, entspannter und leistungsfähiger im Job

Jede*r hat mal Phasen, in denen er/sie sich Sorgen macht und schlechter schläft. Wenn schlechter Schlaf zum Dauerzustand wird, kann das problematisch werden. Ausgeschlafen sind wir hingegen kreativer, treffen bessere Entscheidungen und haben sichtlich mehr Erfolg. Ausgeschlafen in Deinen Tag zu starten, ist für jeden Beruf wichtig, um bestmögliche Leistungen zu erzielen.

Arbeiten im Grünen
Arbeiten im Grünen

Seid Ihr ohne erkennbaren Grund morgens oft müde, fühlt Ihr Euch tagsüber wie gerädert und habt zudem öfter einmal unbegründete Kopfschmerzen?
Dann macht am besten gleich diesen kurzen Selbsttest und erhaltet eine erste Einschätzung zu Eurem Schlaf.

Nur mal schlecht geschlafen oder leidet Ihr vielleicht an Schlafapnoe?

Immerhin etwa 4 Millionen Menschen in Deutschland leiden unter Schlafapnoe, viele lange Zeit ohne es zu bemerken. Schlafapnoe kann jedoch einer der Gründe für schlechten Schlaf sein. Und ist gut behandelbar.

Schlafapnoe ist eine Erkrankung, bei der die Atmung während des Schlafs wiederholt kurzzeitig aussetzt. Dadurch wachen die Betroffenen auf. So raubt Schlafapnoe ihnen den erholsamen Schlaf, den sie brauchen. Eine regelmäßige nächtliche Therapie kann zu mehr Energie während des Tages verhelfen sowie Gesundheit und Lebensqualität verbessern.

Hier erfahrt Ihr mehr über Schlafapnoe und ob Ihr gegebenenfalls selbst davon betroffen seid.

Guter Schlaf, glückliche Familie

Nachtaktiv herumwandelnde Kinder, schnarchende Partner und damit einhergehende Schlafstörungen belasten die intaktesten Familien. Genervt sind am Ende alle, zumindest die Eltern.

Die Kinder leiden ebenfalls darunter, da sie von gereizten, genervten Eltern mehr Frust abkriegen. Denn schlechter Schlaf strapaziert unsere Nerven. Unser Geduldsfaden reißt schneller. Da kann ein liegengebliebener Legostein, auf den ein müder Elternteil tritt, schon mal zum Wutausbruch führen. Guter Schlaf hingegen sorgt für mehr Ruhe und Ausgeglichenheit, lässt uns entspannter mit Stress umgehen und sorgt so auch für mehr Nähe, Liebe und Verständnis innerhalb der Familie.

Gründe genug, um neben den Säulen Bewegung und Ernährung die dritte Gesundheitssäule Schlaf gezielt zu stärken, oder?

Während der kommenden Monate werdet Ihr auf unseren Kanälen mehr über das Thema gesunden Schlaf erfahren. Seid dabei und bleibt gespannt. Und meldet Euch, wenn Ihr Fragen habt.

Familie auf Reisen
Familie auf Reisen

Kommentare

Sonja

Euer Text, unterstützt mit den superschönen Fotos, ist sehr sehr gut. Ich muss gestehen, dass mir die Wichtigkeit von gutem Schlaf auch nicht so wirklich bewusst ist. Allerdings kenne ich das Gefühl nach so einer Nacht sehr gut. Freue mich auf weitere gute Beiträge von euch! Herzliche Grüße Sonja

Jenny

Danke, Sonja!

Sei gespannt, zum Thema Schlaf wirst Du auf jeden Fall noch mehr von uns erfahren.

Liebe Grüße

Jenny

Einen Kommentar schreiben

Bitte addieren Sie 2 und 4.

Wir freuen uns über Deinen Kommentar zu unserem Blog oder diesem Artikel.
Mit der Nutzung dieses Formulars erklärst Du Dich mit der Speicherung und Verarbeitung Deiner Daten durch diese Website einverstanden. Mehr Infos findest Du in der Datenschutzerklärung.