3

Luxus und Familienfreundlichkeit in Cascais

Eine sehr inspirierende Reise nach Portugal

Portugal mit Kindern
Das Martinhal Resort in Cascais

Das europäische Kalifornien - der Vergleich passt, ist doch der 34 km lange Küstenabschnitt der Region Cascais nicht minder spektakulär. Dass sie ihn dennoch nicht einfach so benennen dürfen, lernten Chitra Stern und ihr Mann und "partner in crime" Roman, nachdem sie beschlossen hatten, hier im Naturpark ein Luxus Resort für Familien zu bauen. Jetzt dürfen sie das. Zum Glück haben sie nichts auf diverse Beratermeinungen gegeben, doch lieber das 47. 3 Sterne Surfhotel an der Algarve zu eröffnen. Stattdessen haben die beiden ihre Vision, Luxus und Kinderfreundlichkeit zu kombinieren, verwirklicht. Das kommt uns, den Gästen hier, sehr zugute. Um mehr darüber und über andere Unternehmer mit ähnlichen Ideen zu erfahren, bin ich zum "Martinhal Luxury Family Brands Event" nach Cascais gereist und verbringe ganze drei Tage hier.

Portugal mit Kindern
Das Martinhal Resort in Cascais
Portugal mit Kindern
sehr schicke Lobby
Portugal mit Kindern
Terrasse
Portugal mit Kindern
Blick auf den Pool des Spabereichs und die Zimmer

Die Tage beginnen, indem ich mich erstmal orientieren muss. Wann habe ich das letzte Mal auf 2 x 2 Metern alleine irgendwo geschlafen? Die Betten sind nicht nur breit, sondern auch sehr gemütlich. Die aufklappbaren Etagenbetten bleiben in der Wand und ich kann hier prima durchschlafen. Beim Gang auf den Balkon (alle der 72 Familienzimmer haben große Balkone, die 12 Villas Terrassen) ist es zu jeder Tageszeit wunderbar ruhig, morgens kommt sogar ein bisschen Dschungelfeeling auf. Ein Papagei fliegt vorbei, andere Vögel zwitschern, der Blick in den Garten (das Gelände ist insgesamt 30 Hektar groß) ist absolut grün. Ansonsten: Stille. 

Portugal mit Kindern
Mit diesem Blick in den Garten beginnt mein Tag
Portugal mit Kindern
Großzügiges Familienzimmer
Portugal mit Kindern
Die Villen haben auch eine sehr schöne Inneneinrichtung
Portugal mit Kindern
Villen im Martinhal Cascais
Portugal mit Kindern
Der giftgrüne Retro VW-Bus auf der Terrasse vom Kids Club ist ein echter Hingucker
Portugal mit Kindern
Riesiger Garten mit unzähligen Spiel- und Tobemöglichkeiten

Die Idee zu den Martinhal Family Resorts -außer dem in Cascais gibt es noch drei weitere in Sagres, Lissabon und an der Algarve- ist so simpel wie genial: als selbst vierfache Mutter möchte Gründerin Chitra Stern Eltern und Kindern das Gefühl geben, als Familie willkommen zu sein anstatt sich mit quengelnden Kindern unter den genervten Blicken Ruhe- und Luxussuchender in einen Frühstücksraum schleichen zu müssen. In Kombination von Design, Kunst und praktischer Kinderfreundlichkeit (die schön designten Möbel haben z.B. keine scharfen Kanten, an denen sich Kinder stoßen können) sollen sowohl Kinder ihren Spaß haben als auch Eltern Ruhe und Entspannung finden, sodass am Ende alle glücklich sind, und das in luxuriösem 5 Sterne Umfeld. Ganz nach dem Motto: "Parents have their cappuccino with the foam still on it." 

Da ich ohne meine Familie hier bin, habe ich das Cappuccinoschaumproblem ohnehin nicht und kann in Ruhe das selbstgemachte Birchermüsli, die frischen Papayas, Mangos, Melonen und Orangenstücke genießen sowie den grünen Smoothie und frisch gepressten Orangensaft, Brötchen mit Tomatenmarmelade und leckeren Frischkäse mit Honig. Im zugleich eleganten und gemütlichen Restaurant verbringe ich sehr anregende, lustige Abende und vergesse darüber ganz, dass ich eigentlich noch den Finisterra Spabereich ausprobieren wollte. 

Portugal mit Kindern
Finisterra Spa

Vom Abendbuffet möchte ich vor allem die frischen Meeresfrüchte und das Dessertbuffet, es reicht von portugiesischen Törtchen über Schwarzwälder Kirschtorte, hervorheben. Dazu trinke ich ein leckeres Sagres Bier -und genieße es, mich als Nichtweintrinkerin hier genauso wenig deplatziert zu fühlen wie die Vierjährige im Pyjama auf dem Laufrad am Nachbartisch dies offenbar tut.

Der Konferenztag ist verregnet, sehr ungewöhnlich ungemütlich und kalt für Ende März, wie uns jeder Einheimische versichert. Da das Programm inspirierend und voll ist, macht das nichts. An den übrigen Tagen, an denen ich mit einigen Blogger- und Journalistenkolleginnen die Gegend erkunde, haben wir mehr Glück mit dem Wetter. Es ist zwar kalt und windig, dafür aber oft auch sonnig. Die Küste ist spektakulär. Ein beliebter Ausflugspunkt ist z.B. Boca do Inferno, wo die Gischt der tosenden Atlantikwellen mit voller Wucht meterhoch schießt. Auf dem Felsenareal kann man schön herumspazieren und die frische Brise den Kopf freiwehen lassen.

Portugal mit Kindern
Boca do Inferno
Portugal mit Kindern
Boca do Inferno
Portugal mit Kindern
Boca do Inferno
Portugal mit Kindern
Hier kann leicht mal eine große Welle überschwappen
Portugal mit Kindern
Solche schönen Küstenmotive gibt es hier viele
Portugal mit Kindern
Cascais Küste
Portugal mit Kindern
Cascais Küste
Portugal mit Kindern
Cascais Küste

Der etwa 5 km entfernte Ort Cascais ist unbedingt auch einen Besuch wert. Nette Atmosphäre, hübsche kleine Fußgängerzone mit kleinen Lädchen und leckeren Bäckereien, Cafés und Restaurants, Andenkenlädchen und am Ende der Gässchen kleine Buchten. Und das Ganze haben wir, ich bin mit „Frau Hibbel“ von Planet Hibbel unterwegs, fast ganz für uns alleine, denn die Nebensaison endet erst nächste Woche.

Portugal mit Kindern
Cascais
Portugal mit Kindern
Blick auf Cascais
Portugal mit Kindern
Cascais
Portugal mit Kindern
Cascais

Am letzten Tag machen alle Eventteilnehmer, die noch da sind, eine gemeinsame Sightseeingtour im offenen Doppeldeckerbus. Diese Busse habe ich bei meiner letzten Barcelonareise kennen- und liebengelernt (nachdem ich mich überwunden hatte, mich als Touri und nicht mehr Einwohnerin zu outen). Der Wind bläst ordentlich hier oben an Deck und ich bin froh, meine Wollmütze eingepackt zu haben. Bei unseren zwei Stops fühlen wir uns ein bisschen wie eine japanische Reisegruppe, schnell raus, paar Fotos knipsen und weiter geht's. Dabei laden Strände wie Praia Grande do Guincho wirklich zum Verweilen ein. 

Portugal mit Kindern
Praia Grande do Guincho
Portugal mit Kindern
Praia Grande do Guincho
Portugal mit Kindern
Praia Grande do Guincho

Weiter geht's zum Denkmal der Entdeckungen direkt am Fluss Tejo, das ich mit Andi schon mal vor zehn Jahren besichtigt habe. 

Portugal mit Kindern
Denkmal der Entdeckungen in Lissabon
Portugal mit Kindern
Am Denkmal der Entdeckungen in Lissabon
Portugal mit Kindern
Blick nach Lissabon

Die Tour endet im Herzen Lissabons. Das Martinhal Chiado Lisboa liegt mitten in der Altstadt, für ein Familienhotel sehr ungewöhnlich. Jetzt sind Nadine von Planet Hibbel, Sophie von Berlin Freckles und ich doch etwas neidisch, dass die meisten anderen Tourteilnehmer für eine weitere Nacht hier bleiben und wir zurück nach Cascais "müssen" (was für ein hartes Los!). Die Zimmer und Suiten sind unglaublich: das Design wunderschön, der Blick aufs Meer und nach unten in kopfsteingepflasterte typischer Lissaboner Sträßchen. Die Kindern können Eltern hier nicht nur tagsüber zum Spielen, sondern auch abends zur Pyjamaparty abgeben, wenn sie mal alleine Essengehen oder durch die Stadt schlendern wollen. 

Wir trinken noch einen leckeren Cappuccino (mit Schaum) in dem gemütlichen Frühstücksraum/Bar und verabschieden uns schweren Herzens von alten und neuen Journalisten- und Bloggerfreundinnen. Zum Glück plant Patrizia von Familygo aus Padua schon ein Wiedersehen in Italien. Und ein nächstes Traumreiseziel mit Kindern habe ich auch schon, das Martinhal Chiado Lissabon. Bis dahin schwelge ich in Erinnerungen an drei inspirierende, luxuriöse Tage. Das Lesen der Artikel meiner Kolleginnen wird mir dabei helfen.

 

Portugal mit Kindern
Café/Bar im Martinhal Chiado mitten in Lissabon
Portugal mit Kindern
Wohnzimmer mit Blick aufs Meer und die Altstadt
Portugal mit Kindern
Auf diese Gasse purzelt man, wenn man aus der Tür hinaustritt

Dieser Artikel ist Zusammenarbeit mit dem Martinhal Family Resort in Cascias entstanden, das mich zu dieser Reise eingeladen hat. Meine Meinung ist dadurch unbeeinflusst.

Kommentare

Really nice! Next time, you gotta try and surf ;)
Greets from Portugal

Jenny

Thank you, Pedro. We will!

Caroline

Uns zieht es auch immer wieder nach Portugal! Ein schöner Bericht.
Caroline

Anne

Wir planen für den Sommer eine Reise nach / durch Portugal. Da finde ich durch Zufall genau passend deinen interessanten Bericht!
Anne

Einen Kommentar schreiben

Was ist die Summe aus 7 und 1?

Wir freuen uns über Deinen Kommentar zu unserem Blog oder diesem Artikel.
Mit der Nutzung dieses Formulars erklärst Du Dich mit der Speicherung und Verarbeitung Deiner Daten durch diese Website einverstanden. Mehr Infos findest Du in der Datenschutzerklärung.

Ähnliche Beiträge

Zurzeit sind keine Nachrichten vorhanden.

Wir reisen gerne und das hat sich auch mit Kindern nicht geändert. Auf unserem Reiseblog berichten wir über unsere Reisen mit Kindern durch die ganze Welt, aber auch über Ausflüge in die Nähe oder Wochenendtrips. Dabei erzählen wir Geschichten von unterwegs, zeigen Fotos und Videos und geben konkrete Tipps und Anregungen.
Mehr über uns