1

Ausflüge an der Lykischen Küste

Die Umgebung von Cirali und Olympos

Korsika Strände Balagne Reisen mit Kindern

1. Wanderung von Cirali zur antiken Stadt Olympos

Milan hat die Idee, mit mir alleine zu Fuß vom Strand in Cirali bis hoch nach Olympos zu laufen. Ich habe große Lust, die Strecke zu laufen, auch mit ihm, habe zunächst aber Bedenken, ob er das (ohne zu quengeln und dass ich ihn tragen muss) schafft. Andererseits kann man einem 5-Jährigen nicht auch mal eine 1-1 1/2 stündige Wanderung zutrauen, wenn er es soger selbst vorschlägt? Ich vergewissere mich also ungefähr 10 Mal, ob er wirklich Lust hat, fit ist, etc, und dann marschieren wir los, den Strand entlang nach Olympos bis zum Fluss, die Ruinen hoch, immer am Flusslauf entlang, bis zum oberen Eingang der historischen Stätte, wo Andi und Mato uns mit dem Auto abholen. Nicht nur für Kinder gibt es auf dieser Wanderung viel zu entdecken. Klar, die Ruinen interessieren einen 5-Jährigen noch nicht so sehr, dafür aber Land- und Wasserschildkrören, Frösche, rote Libellen, ein Insekt mit gelb-schwarz gestreiften Beinen... die Wanderung ist ein voller Erfolg für uns beide!

Ein anderes Mal sind wir vor einigen Jahren zusammen mit einer anderen Familie, die wir im Hotel Aida in Cirali kennen gelernt hatten, ganz früh morgens, bevor es zu heiß wird, nach Olympos gewandert. D.h. die Männer sind mit den Kindern am Strand lang gewandert, die andere Mutter und ich geschwommen, beides dauert ca. 40 Minuten. Das Schwimmen der Strecke ist herrlich mit dem Blick vom Meer auf die wunderschöne Bucht...

Türkei Reisen mit Kindern
Die antike Stadt Olympos

Fotogalerie Olympos

2. Die ewigen Flammen von Chimaera

Ein Muss sind auch die ewigen Flammen von Chimaera (auf türkisch Yanartas, am nördlichen Ende der Bucht). Schon die Wanderung hoch und runter ist ein Abenteuer für sich. Mit Baby (7 Monate) habe ich es als fast schon brenzlig in Erinnerung, im Stockdunkeln im Ergocarrier umgeschnallt, die eigenen Füße in unpassenden Turnschuhen mit zu glatter Sohle auf sehr unebenen Steinstufen steil bergab mit kaum funktionierender Funzel. Es lohnt sich auf jeden Fall hoch zu gehen, man sollte nur die passende Ausrüstung mitbringen (feste Schuhe mit Profil, funktionierende Taschenlampe, Baby eher in Kraxe auf dem Rücken als am Bauch). Eine super Idee für Kids und ein fast noch größeres Highlight als die Flammen selbst ist die Trekkerfahrt auf offener Ladefläche, die einmal in der Woche vom Hotel Aida für kleines Geld angeboten wird. Auch für Erwachsene romantisch, die Fahrt unterm Sternenhimmel, wirklich zu empfehlen! Dieses Jahr haben wir Matos zweiten Geburtstag mit einer Wanderung zu den ewigen Flammen gefeiert. Der ein Kilometer Aufstieg ist kein Problem mit kleinen Kindern, zumal wir so losmarschiert sind, dass es noch hell war und in der Dämmerung runter. Unten gibt es einen Kiosk. Mit einer kleinen Stärkung zur Motivation für unterwegs war es kein Problem. Das einzige, was die Idylle bei der Flammen etwas trübte, war dieses Mal eine gefühlt 100 köpfige russische Reisegruppe, deren Mitglieder sind permanent neben den Flammen fotografierten (auch wenn sich andere, z.B. wir sich gerade zum Foto positioniert hatten) und dabei lauthals "Gazprom Reklama!!!" grölten...

Türkei Reisen mit Kindern
Das Flammenfeld von Chimera

Fotogalerie Chimaera

3. Zum Markt nach Kumluca

Eine Fahrt zum Markt nach Kumluca (ca. 40 Minuten Fahrt), der jeden Freitag stattfindet, wird von Hotels und Touranbietern in Cirali angeboten, wir sind diesmal selbst hingefahren. Der Markt ist kein typischer Touristenmarkt, sondern ein ganz normaler Wochenmarkt, auf dem die Einheimischen einkaufen. Hier trifft man z.B. auch die Restaurantbesitzer aus Cirali. Dieses Mal haben wir Ceylal von Hayriyes Gözlemerrestaurant getroffen und uns direkt fast wie Einheimische gefühlt haben. Der Markt ist super günstig, man wird als Tourist nicht übers Ohr gehauen und es gibt fast alles, was man braucht, z.B. ein praktisches Klappmesser, das uns noch fehlte, um den gerade erstandenen Granatapfel auch unterwegs essen zu können. Hier kann man auch gut Mitbringsel kaufen wie Honig mit Wabe, Granatapfelsirup in Plastikflaschen etc. Sehr lecker sind auch die verschiedenen Oliven, die für 10 Lira das Kilo angeboten werden, und die Erdnüsse in Sesamkruste! Vor fünf Jahren wurden auf der Rückseite des Marktes noch Ziegen und andere lebende Tiere angeboten. Die sind heute allerdings Fressbuden, v.a. Köfteständen gewichen. Es soll hier auch einen Kleidermarkt geben (ebenfalls jeden Freitag), allerdings an einer anderen Stelle, die wir noch nicht gefunden haben. Hier gibt es Stoffe und die typischen Flatterhosen sehr günstig.

Türkei Reisen mit Kindern
Emsiges Treiben auf dem Markt in Kumluca

Fotogalerie Kumluca

4. Ein Tag auf dem Boot

Bootstouren werden von Hotels wie dem Hotel Aida, aber auch von Anbietern direkt am Strand angeboten. Wenn man Glück hat, ist man ein kleines Grüppchen und kann Einfluss auf das Programm nehmen. Oder man tut sich gleich als Gruppe zusammen. Die Tour geht morgens los und endet am Nachmittag und hat einiges zu bieten: verschiedene Buchten, Schwimmen auf offenem Meer, gegrillte Dorade mit frischem Salat und zum Nachtisch Melone. Mit etwas Glück sieht man Meeresschildkröten. Beim ersten Mal habe ich mich richtig erschrocken, als mir auf offener See aus ca. zehn Metern Entfernung ein ziemlich großer Schildkrötenkopf entgegenblickte. Ich habe das Tier dann noch unter Wasser verschwinden sehen. Ihr Durchmesser war etwa ein Meter! 

Türkei Reisen mit Kindern
Mit dem Boot unterwegs

Fotogalerie Bootstour

5. Myra: Wo der Nikolaus herkommt

Ausflug zur antiken Stadt Myra (Demre), ca. anderthalb Stunden Autofahrt entfernt von Olympos. Hier war der heilige Nikolaus als Bischof tätig! Das große Amphitheater ist sehr gut erhalten und die Felsengräber im Berg einmalig gelegen. Der Ausflug lässt sich gut mit einem Marktbesuch in Kumluca verbinden (liegt auf dem Weg, man kommt direkt am Markt vorbei, wenn man durch Kumluca in Richtung Finike weiterfährt). 

Türkei Reisen mit Kindern
Myra

Fotogalerie Myra

6. Antike Stadt Phaselis

Zum einen ist Phaselis sehr reizvoll auf einer Halbinsel zwischen Kemer und Cirali gelegen und lohnt sich schon deshalb als Ausflugsziel, weil man hier im flachen Wasser gut mit Kindern zumindest die Beine erfrischen kann. Der Hauptgrund des Ausflugs nach Phaselis dürfte aber die erstaunlich gut erhaltende antike Stadt sein, mit gut erhaltener Prachtstraße, Amphitheater und vielen unterschiedlichen Gebäuden wie z.B. Badehäusern. Das Ganze nicht zu geleckt und auch überhaupt nicht überfüllt (wenn man mal von den nur kurz und scharenweise einfallenden Ausflugsdampfern aus Kemer absieht, die sich aber glücklicherweise nicht näher für Phaselis interessieren, sondern meist nur vom Meer aus einen kurzen Blick erhaschen und damit ihr kulturelles Programm abgehakt haben), sondern urig mitten in der Natur gelegen und zum Teil überwuchert. Sehr, sehr idyllisch, um den ganzen Tag hier zu verbringen, am besten kombiniert mit einem Forellenessen im nahe gelegenen Ulupinar.

Türkei Reisen mit Kindern
Amphitheater von Phaselis

Fotogalerie Phaselis

7. Forellen essen in Ulupinar

Ein nettes, gut erreichbares Ausflugsziel von Olympos und Cirali aus ist Ulupinar (Abfahrt küstenwärts kurz nach dem Abzweig nach Cirali von Olympos aus kommend Richtung Antalya). Es gibt eine große Anzahl großer Forellenzuchten mit der Möglichkeit, auf Booten oder Plattformen im Forellenteich zu sitzen und die frisch gefangenen Forellen sehr lecker und erstaunlich günstig zu essen. 

Forellen auf dem Floß essen

8. Ausflug in die Berge: Echtes Anatolien

Mit Mietwagen kann man von Cirali und Olympos aus auch gut mal einen Tag in die Berge fahren, um einen Eindruck vom “echten Anatolien”, wie man sich das in Deutschland so vorstellt, zu bekommen. Von der Küstenstraße Richtung Kemer/Antalya der Beschilderung nach Beycik folgen und z.B. in den wildesten selbst gezimmerten Baumhauskonstruktionen des Rivera Park Restaurants sehr lecker im Holzofen zubereitetes Essen (selbst begackenes Brot, Fisch,…) verspeisen. Die Gegend um Beycik eignet sich auch perfekt für kleinere Spaziergänge oder Wanderungen. Man hat schöne Weitblicke ins Tal, sieht ältere Bauernpaare mit ihren paar Tieren auf historisch wirkenden Traktoren kleine Felder bewirtschaften und ahnt plötzlich, was mit “Hinteranatolien” gemeint sein könnte.

Türkei Reisen mit Kindern
In den Bergen bei Beycik

Fotogalerie Anatolien

Kommentare

Alanya in der Türkei bietet traumhafte Ferien. Die Hauptstadt ist schon längst bei den Touristen bekannt, weil sie eine gehörige Portion Entspannung und Attraktionen zu bieten hat. Die antike Ortschaft mit den engen romantischen Gassen und den Märkten kann begeistern. Dabei liegt die Stadt in keinster Weise weit von Antalya und kann 103.670 Einwohner aufweisen.

Wer Urlaub in Alanya bucht, sollte nicht ausschließlich die Strände für sich nutzen, auch wenn ebendiese noch so toll sind und nicht nur für die Entspannung sorgen, sondern auch die Möglichkeit für den Wassersport bieten. Die Stadt hat unterschiedliche hügelige Felsvorsprünge, was ausgesprochen spannend wirkt und obendrein kann der Tourist sich auch die Seldschukische Schiffswerft anschauen. Die St. Nikolaus-Kirche ist eine ausgesprochen schöne Sehenswürdigkeiten mit einer größtenteils deutschen Kirchgemeinde. Somit werden die Touristen auch außergewöhnlich herzlich empfangen.

Einen Kommentar schreiben

Was ist die Summe aus 9 und 9?

Wir freuen uns über Deinen Kommentar zu unserem Blog oder diesem Artikel.
Mit der Nutzung dieses Formulars erklärst Du Dich mit der Speicherung und Verarbeitung Deiner Daten durch diese Website einverstanden. Mehr Infos findest Du in der Datenschutzerklärung.