26.10.2008 23:14
von Andi
(Kommentare: 1)
USA

Highway 1

An der kalifornischen Pazifikküste

Um zurück nach San Francisco zu kommen, wählen wir die California State Route 1, auch kurz Highway 1 genannt. Die Straße führt entlang der kalifornischen Pazifikküste und passiert dabei einen der schönsten Küstenabschnitte der USA.

Wir verlassen Santa Monica und somit LA gegen Mittag in Richtung Norden und passieren die bekannte Küstenstadt Malibu. Nach Einbruch der Dunkelheit erreichen wir Santa Barbara, wo wir die Nacht im örtlichen Motel 6 verbringen. Die Stadt macht einen sehr netten und sympathischen Eindruck, auch wenn wir nur einmal die Hauptstraße entlangspazieren, in einem kleinen Restaurant nett zu Abendessen und den Pier kurz begutachten.

Kurz hinter Santa Barbara führt die Straße an der reizvollen Steilküste von Big Sur entlang. Hier reichen die Santa Lucia Berge direkt bis ans Meer und formen so eine gut 100 Meilen lange aufregende Küstenlandschaft. Die Straße windet sich kurvenreich entlang der steil abfallenden Felsen vorbei an schönen Buchten und über spektakuläre Brücken.

Big Sur Kalifornien USA
Big Sur
Big Sur Kalifornien USA
Big Sur (mit Waldbrand im Hintergrund)

Auf dem Weg in Richtung Norden wird die Landschaft zusehends flacher. In den kleinen Buchten liegen zahlreiche Seelöwen im Sand und lassen sich die Sonne auf´s Fell scheinen. 

Big Sur Kalifornien USA
Entspannung am Strand

Wir erreichen den kleinen, feinen und hübsch arrangierten Ort Carmel. Berühmt geworden ist er durch seine Bilderbuchoptik, die idyllische Landschaft und Clint Eastwood, der hier von 1986 bis 1988 Bürgermeister war. Hier in Carmel gibt es einige seltsame Gesetze und Traditionen. So gibt es keine Briefkästen, Straßennamen oder Hausnummern. Wer seine Post lesen will, muss diese vorher im Postamt abholen. Fastfood-Ketten sind hier ebenso verboten wie das Tragen von High Heels, für die man hier eine Genehmigung benötigt. Immerhin wurde von Clint Eastwood das öffentliche Verkaufen und Verzehren von Eiscreme als eine seiner ersten Amtshandlungen 1986 wieder aufgehoben. Die haben hier wirklich Probleme.

Kurz hinter Carmel beginnt der 17 Miles Drive, eine gebührenpflichtige (10 $) Küstenstraße, die an spektakulären Küstenszenarien und bei Pebble Beach auch an weite Golfplätze vorbeiführt. Eine beliebtes Fotomotiv ist die Lone Pine, die auf einem vorgelagerten Felsen im Meer steht.

Carmel Lone Pine Kalifornien USA
Lone Pine Carmel auf dem 17 Mile Drive

Über eine Landzunge erreichen wir Monterey, wo wir direkt über die Cannery Row, die Straße der Ölsardinen, bekannt durch John Steinbecks Roman, geleitet werden. Hier stand alles jahrelang im Zeichen der Sardinenproduktion und auch heute noch sind die alten Fabrik- und Lagerhallen gut erhalten und geben einen authentischen Eindruck wieder. Nur werden heute hier keine Sardinen in Dosen abgefüllt, sondern Touristen in das beliebte Aquarium von Monterey mit einheimischen Meeresbewohnern oder in Souvenirshops und Restaurants gelockt. 
Auch hier in Monterey übernachten wir in einem Motel 6 und essen auf der Cannery Row zu Abend. Wir landen in Restaurant der Bubba Gump Shrimp Company, der ersten Restaurantkette, die durch einen Spielfilm inspiriert worden ist. Das Seafood ist tatsächlich sehr lecker und der Laden durchaus originell. So finden sich immer wieder kleine Hinweise oder Anspielungen auf dem Film Forrest Gump. So kann man zum Beispiel mit den Tischschildern "Run Forrest Run" oder "Stop Forrest Stop" dem Kellner siganlisieren, ob er gebraucht wird oder nicht.

Monterey Cannery Row Kalifornien USA
Cannery Row in Monterey

Wir sind fast am Ziel unserer Reise angelangt, dem San Francisco International Airport. Die letzten Meilen legen wir an flacher Küste zurück und entdecken die schöne und reizvolle Halfmoon Bay etwa 40 km südlich von San Francisco. Hier spazieren wir ein wenig am Strand entlang, bevor wir dann unser Motel (natürlich wieder ein Motel 6) in Flughafennähe ansteuern. Am folgenden Morgen geben wir unseren Mietwagen nach mehr als 2000 gefahrenen Meilen wieder ab und fliegen mit vielen neuen Reiseeindrücken zurück nach Hause.

Highway 1 Kalifornien USA
Highway 1
Highway 1 Kalifornien USA
Highway 1
Half-moon Bay Kalifornien USA
Halfmoon Bay

Zurück

Einen Kommentar schreiben

Kommentar von Miss Classy |

Die Landschaft entlang des Highway 1 ist einfach traumhaft schön. Wir haben einen Abstecher zum Pfeiffer Beach gemacht, der wirklich sehr empfehlenswert ist.
Deine Bilder sind toll, da krieg ich richtig Fernweh. :)
Liebste Grüße
Doris
www.miss-classy.com

Wir freuen uns über Deinen Kommentar zu unserem Blog oder diesem Artikel.
Mit der Nutzung dieses Formulars erklärst Du Dich mit der Speicherung und Verarbeitung Deiner Daten durch diese Website einverstanden. Mehr Infos findest Du in der Datenschutzerklärung.

Wir reisen gerne und das hat sich auch mit Kindern nicht geändert. Auf unserem Reiseblog berichten wir über unsere Reisen mit Kindern durch die ganze Welt, aber auch über Ausflüge in die Nähe oder Wochenendtrips. Dabei erzählen wir Geschichten von unterwegs, zeigen Fotos und Videos und geben konkrete Tipps und Anregungen.
Mehr über uns