1

Afrika in Brabant

Im Safari Resort in Beekse Bergen

Dieser Artikel ist in Kooperation mit Visit Brabant entstanden und spiegelt ausschließlich unsere Meinung wider.

Stellt euch vor, es ist Samstag, ein verregneter Herbsttag, der Wind bläst ums Haus. Ihr sitzt mitten in der niederländischen Provinz Brabant beim Hagelslagfrühstück und schaut aus dem bodentiefen Fenster den vorbeiziehenden Wolken nach. Vorbei schlendert eine Kuh, dann noch eine, eine ganz Herde. Aber Moment mal, habt ihr eure Brille vergessen? Ist das nicht ein Zebra, und noch eins? Ganz viele! Ihr geht auf die Terrasse und entdeckt gleich vor euch ein… ja, was? Ein Nashorn! Weiter hinten stolziert ein Strauß entlang. Plötzlich traben ein paar Giraffen vorbei. Eine lässt sich sogar von Milan mit einem Grashalm füttern und streicheln. Aus der Ferne hört ihr einen Löwen brüllen. Das ist kein afrikanischer Safaritraum. Ihr seid im Safari Resort in Beekse Bergen.

Beekse Bergen
Safari Resort mit Ausblick
Beekse Bergen
Bungalow umgeben von wild life

Statt 12 Stunden Flug nach Afrika fahren wir 2 Stunden Auto nach Brabant und sind da. Es ist schon unser dritter Besuch in Beekse Bergen. Wird das denn nicht langweilig? Nein! Als wir das letzte Mal in Beekse Bergen waren, wurde das Safari Resort gerade erst gebaut. Wie cool muss das denn sein, aufzuwachen und die afrikanischen Tiere gleich vorm Fenster aus nächster Nähe beobachten zu können, dachten wir damals. Jetzt kommen wir in den Genuss und es ist wirklich einmalig. Eine echte Herausforderung: Sonntagmorgen mit Milan recht umfangreiche Deutschhausaufgaben zu machen, während hinter uns ein paar Springböcke miteinander rangeln und uns die Giraffen neugierig beobachten. Und mitten in einer Aufgabe der kleine Bruder reinkommt und verkündet, dass er gerade die Löwen von ganz Nahem gesehen hat. Zum Glück besteht das Wochenende nur zu einem kleinen Teil aus Hausaufgaben. Was haben wir gemacht in Beekse Bergen? Und was ist Beekse Bergen überhaupt?

Beekse Bergen beheimatet seit über 50 Jahren den größten Zoo mit freilaufenden afrikanischen Tieren in den Beneluxländern. Hier kann man mit dem eigenen Auto, mit dem Bus, einem Boot und/oder zu Fuß auf Safari gehen und die Tiere in ihren großen Gehegen aus nächster Nähe beobachten. Ein Stück Afrika mitten in den Niederlanden. Obwohl wir Beekse Bergen schon kennen, wird es auch diesmal nicht langweilig für uns. Heute gehen wir per Jeep mit Guide Pascal auf Tour. Mit dabei Eva und Familie von Hidden Gem, die an diesem Wochenende auch hier sind und uns morgens überrascht haben. Pascal manövriert den Jeep mit unserem fröhlich schwatzenden Grüppchen durch die Gehege und erklärt uns einiges über die hier lebenden Tiere, die hier in ganzen Herden mit sehr viel Platz leben. Mit dem Jeep kommen wir ganz schön nah ran und haben keine Wartezeiten wie die Besucher auf Autosafari.

Beekse Bergen
Auf Jeepsafari in Beekse Bergen
Beekse Bergen
Tierbeobachtung aus nächster Nähe
Beekse Bergen
Ein Meerschweinchen-Hirsch? rätseln die Kinder
Beekse Bergen
Was guckst du?
Beekse Bergen
Ab durchs Giraffengehege
Beekse Bergen
Unter Giraffen

Nachdem wir anschließend eine kleine Stärkung im Restaurant zu uns genommen haben, erkunden wir das riesige Areal auf Wandersafari selbst. Verschiedene Affenarten, Raubvögel, Elefanten, Krokodile, Löwen, Tiger, Hyänen, Leoparden, Nashörner, Nilpferde, Zebras, Giraffen, Springböcke und Gnus – hier fehlt es an keinem Tier. Und wem das noch nicht reicht, der kann auf dem Rundweg durch Beekse Bergen auch noch neben dem Weg klettern und balancieren, was die Kinder gerne tun.

Beekse Bergen
Löwinnen von ziemlich Nahe
Beekse Bergen
Hier leben die Tiere in Herden wie in Afrika
Beekse Bergen
Bei den Elefanten

Am Nachmittag haben wir noch ein Highlight vor uns, eine Blick-hinter-die Kulissen-Tour. Ihr seht schon, in Beekse Bergen wird es wirklich nie langweilig. Dabei erfahren wir so wissenswerte Dinge wie, dass Schimpansen zum Frühstück gerne mal die eigenen Exkremente zu sich nehmen, was mit verstorbenen Tieren passiert (sie werden genauestens untersucht) und wie sich die Tierpopulationen hier weiterentwickeln. Wir dürfen Makis füttern (sehr niedlich!) und beobachten, wie Zebramangusten auf Pinselohrschweinen herumklettern.

Beekse Bergen
Putzige Pinselohrschweine
Beekse Bergen
Lemurenfütterung

Nach einer kurzen Pause in unserem Safaribungalow essen wir im afrikanischen Restaurant Moto zu abend. Unsere Jungs haben sich mit Evas Tochter angefreundet und sind miteinander beschäftigt, sodass wir Erwachsenen uns in Ruhe unterhalten können. Auch wenn der Tag schon lang und erlebnisreich war, wollen wir uns die gleich angrenzende Bowlingbahn nicht entgehen lassen und treten noch ein Stündchen gegeneinander an. Lustiger Gimmick neben dem eigentlichen Spiel: Die Kinder amüsieren sich damit, sich lustige Namen einzugeben mit passend lustigen Fotos. So geht ein ausgefüllter Safaritag zuende und wir gehen die paar Schritte zurück in unsere Lodge. Bevor wir allerdings schlafen gehen, nutzen wir noch einen Luxus, den unsere Unterkunft bietet: die hauseigene Sauna! Mato hat schon darin Platz genommen und freut sich über die angenehme Wärme nach einem zum Teil regnerischen Herbsttag. Und dann aber schnell ins Bett!

Beekse Bergen
Unsere eigene Sauna
Beekse Bergen
Die Safari Lodge

Am Sonntag gibt es zum Frühstück außer dem Beekse Bergen Frühstücksservice Tierbeobachtung satt direkt vom Frühstückstisch aus. Das ist wirklich einmalig: Während wir unseren Kaffee schlürfen, trabt eine ganze Giraffenherde vorbei und ein paar Antilopen balgen miteinander. Bevor wir aufbrechen, gehen Andi und Mato sich noch die Seehunde und Löwen gleich um die Ecke anschauen, während ich mit Milan noch ein bisschen Deutschhausaufgaben machen muss. Anschließend nutzen wir das nahe Fußballfeld für ein Spielchen, bevor wir aufbrechen.

Beekse Bergen
Frühstück im Safari Resort
Beekse Bergen
Ab und zu muss man mal aufstehen und gucken
Beekse Bergen
Balgerei vor der Haustür
Beekse Bergen
Hier lassen sich nicht nur einzelne Tiere beobachten, sondern ganze Herden
Beekse Bergen
Auch neugierig?
Beekse Bergen
Ein Nashorn schaut auch mal vorbei

Heute, am Sonntag, wollen wir uns die nahe Stadt ’s-Hertogenbosch anschauen. Den Bosch, Provinzhauptstadt von Noord-Barbant, wollten wir uns schon einmal ansehen, was allerdings buchstäblich ins Wasser fiel. Heute haben wir etwas mehr Glück, allerdings wirklich nur etwas. Zumindest sind wir diesmal mit Schirmen besser ausgestattet und machen uns trotz des Regens auf den Weg durch die hübsche Stadt. Wir bummeln durch ein paar Lädchen, kaufen ein paar Blumentöpfe und Mato zwei Halloween-Grusel-Gummiandschuhe, schlendern über den Marktplatz zur Sint-Janskathedrale. Wäre das Wetter schöner und hätten wir heute noch mehr Zeit, würden wir noch eine Kanaltour auf der Binnendieze anschließen, aber dafür kommen wir lieber noch einmal wieder. Wir statten der Zoete Lieve Gerritje Statue aus dem niederländischen Kinder-/Volkslied noch einen kurzen Besuch ab, und dann brechen wir auf, um die etwa zweistündige Heimreise nach Köln anzutreten. Die Zeit in den Bosch ist nämlich schnell vergangen und es ist fast schon Abend geworden.

Beekse Bergen
Wieder mal Regen in Den Bosch
Beekse Bergen
Brücke über die Dommel
Beekse Bergen
Schönste Giebelhäuser in 's-Hertogenbosch
Beekse Bergen
Marktplatz den Bosch
Beekse Bergen
Zoete Lieve Gerritje Statue

Praktische Tipps

Alle Infos zu Beekse Bergen findet ihr auf der Website und auch in der praktischen Beekse Bergen App.

Von unseren früheren Besuchen in Beekse Bergen erfahrt ihr hier:

Auf Safari in Holland

Glamping im Dierenbos

Kommentare

Hoppla. Erst jetzt sehe ich den Artikel. Schön war es mit euch. Das sollten wir wiederholen.

Jenny

Liebe Eva,

unbedingt!

Viele Grüße von uns allen

Einen Kommentar schreiben

Bitte rechnen Sie 1 plus 4.

Wir freuen uns über Deinen Kommentar zu unserem Blog oder diesem Artikel.
Mit der Nutzung dieses Formulars erklärst Du Dich mit der Speicherung und Verarbeitung Deiner Daten durch diese Website einverstanden. Mehr Infos findest Du in der Datenschutzerklärung.