0

Aktive Sommertage im Salzburger Saalachtal

Biken und mehr mit der Familie in und um Lofer

Dieser Artikel ist in Zusammenarbeit mit Österreich Werbung entstanden.

Endlich wieder Sommerwetter! Bevor unsere Sommerferien zu Ende gehen, reisen wir noch einmal nach Österreich, ins Salzburger Saalachtal.
Hier stellen wir Euch vor, was Ihr im Sommer mit der Familie im Salzburger Saalachtal unternehmen und erleben könnt.

Abwechslungsreiche E-Mountainbiketour: Die Mayrberger Runde

Was gibt es schöneres, als die traumhafte Alpenlandschaft des Salzburger Saalachtals auf dem Fahrrad zu erkunden? Bei Herbst Ski Berg Bike im Ortskern von Lofer leihen wir uns E-Mountainbikes. Uns begleitet Bike Guide Moni und wir sind froh, sie als einheimische und ortskundige Begleiterin dabeizuhaben, da sie die schönsten Strecken und Plätze kennt und alle unsere Fragen zur Region beantworten kann. Natürlich könnt Ihr eine solche Tour auch alleine machen, geführt bekommt man jedoch noch mehr mit. Unsere Jungs sind flott unterwegs auf ihren Maschinen und geben noch mehr Gas, wenn Moni ihre Fitness lobt. Und wir Eltern denken wieder einmal, was für eine hilfreiche Erfindung E-Bikes doch sind. Unsere sehr idyllische Tour führt uns nämlich nicht nur durchs Tal mit Blick auf die imposante Alpenkulisse, die zugleich die Grenze nach Deutschland markiert, sondern auch einige Anstiege hinauf in die Berge. Gleich zu Beginn machen wir Bekanntschaft mit der tosenden Saalach, indem wir sie überqueren. In den wilden Wassern der Saalach kann man Kajak fahren und Raftingtouren machen, wovon wir hier noch berichten werden.

Salzburger Saalachtal
Die Saalach
Salzburger Saalachtal
Wilde Wasser der Saalach

Mit Moni rasten wir am Logenplatz auf dem Obermayrberg. Logenplätze gibt es in dieser Gegend verschiedene, alle mit bequemen Holzliegen ausgestattet und mit spektakulärem Panorama. Von diesem Logenplatz aus blicken wir auf die Reither Steinalpe, während uns ein paar neugierige Kühe, die dafür ihr Grasen unterbrechen, interessiert beobachten. Über Blumenwiesen, Forstwege und Waldwege, vorbei an Kirchlein und Kapellen, Bauern- und Ferienhöfen, Kühen, Ziegen und Kleintieren, gelangen wir zurück ins Tal bis nach Reith und durch Wald und am Fluss entlang zurück nach Lofer. Eine sehr idyllische, abwechslungsreiche Tour, die gut 2 Stunden dauert und mit Kindern gut zu schaffen ist (sofern man ein E-Bike hat!).

Salzburger Saalachtal
Mountainbike im Salzburger Saalachtal
Salzburger Saalachtal
Pause auf den Logenplätzen
Salzburger Saalachtal
Fahrradtour vor Alpenkulisse
Salzburger Saalachtal
Auf dem E-Mountainbike
Salzburger Saalachtal
Die Jungs haben Spaß auf den Bikes

Erkunden der Almwelt Lofer

Mit der Almbahn I fahren wir gleich hinter Sport Herbst hinauf zur Mittelstation. Mit der Salzburger Saalachtal Card, die Ihr in Eurer Unterkunft erhaltet, ist die Nutzung kostenfrei. Nach der Biketour am Vormittag haben wir uns eine Pause mit einem leckeren Mittagessen verdient und kehren gleich neben der Mittelstation beim Restaurant Loderbichl ein. Hier sitzen wir auf einer schönen Sonnenterrasse mit Blick auf die Gondeln der Ambahn und die Berge. Das Motto des Loderbichl, das Leben sei zu kurz für Knäckebrot (so wörtlich unter der Tageskarte) gefällt uns. Entsprechend bestellen wir neben leckeren, frischen Bauern-Jausenplatten auch süße Leckereien wie Blaubeeren-Kaiserschmarrn und auch noch einen Erdbeereis-Buttermilchshake dazu.

Salzburger Saalachtal
Almbahnen in Lofer
Salzburger Saalachtal
Klettern beim Loderbichl

Gleich hinter dem Restaurant beginnt der Wichtelwanderweg, ein verwunschener kleiner Wanderpfad durch den Wald. Wir starten beim Kleintier-Streichelzoo und bekommen Mato kaum losgerissen von einem niedlichen Kaninchen. Weiter geht’s zur Wichtelhütte. Auch im Wald finden sich immer wieder Wichtel, Tiere, Schätze und andere Überraschungen. So macht Wandern Spaß!

Salzburger Saalachtal
Wichtel-Rundweg
Salzburger Saalachtal
Wichtel im Wald

Wir wollen allerdings mit der Almbahn II nach weiter hinauffahren. Denn dort gibt es einen Abenteuerspielplatz und verschiedene Wanderwege, von denen uns besonders derjenige reizt, der zum Almsee führt und den wir auch einschlagen. Schnell noch ein paar Runden im See drehen, während die Jungs Kaulquappengehege bauen.

Salzburger Saalachtal
Abenteuerspielplatz auf der Alm
Salzburger Saalachtal
Wasserspiele
Almsee Alpenwelt Lofer
Almsee

Dann müssen wir schnell zurück zur Almbahn, denn die letzte Talfahrt ist leider schon um 16.15. Vorteil ist, dass wir so noch genügend Zeit haben, im Tal in Lofer ein Eis zu essen und den Abend in unserem Hotel Friedlwirt in Unken gemütlich ausklingen zu lassen, mit Tischtennis (wir Eltern) und Trampolin und nach dem Abendessen noch etwas Wellness im hauseigenen Wellnessbereich unterm Dach. Herrlich!

Salzburger Saalachtal
Spaziergang durch Lofer
Salzburger Saalachtal
Lofer

Über den Steinzeit-Erlebnisweg durch das Naturbadegebiet Vorderkaser zur Vorderkaserklamm

Wir haben ja schon die ein oder andere Klamm besucht, alle waren beeindruckend, die Vorderkaserklamm bei St. Martin ist besonders spektakulär. Schon auf dem Weg dorthin kann man den Steinzeit Erlebnisweg durch das Naturbadegebiet Vorderkaser nutzen. Auf 2,3 Kilometern immer entlang des Schüttbach laden 6 Spielstationen mit Infotafeln zum Leben in der Steinzeit zum Spielen und Verweilen ein. Außerdem gibt es viele schattige Plätze unter Bäumen, wo man sich gemütlich niederlassen und die Füße im Wasser kühlen kann. Die Spielstationen sind auch noch was für unsere großen Jungs. Steile Rutschen, Hängematten, Floße über kleine Naturseen, ein Klettergarten - hier sollet Ihr ausreichend Zeit einplanen, wenn Ihr anschließend noch die Vorderkaserklamm besuchen wollt, und das solltet Ihr auf jeden Fall.

Salzburger Saalachtal
Wandern entlang der Saalach
Salzburger Saalachtal
Auf dem Steinzeit-Erlebnisweg
Salzburger Saalachtal
Hängebrücke über die Saalach
Salzburger Saalachtal
Floßfahrt im Naturbadegebiet Vorderkaser

Nach etwa einer Stunde (Spielpausen inklusive) erreichen wir den Eingang zur Vorderkaserklamm. Auch dieser Besuch ist mit der Salzburger Saalach Card kostenfrei. Steil geht es bergan. Auch hier gibt es Infotafeln und Spiele auf dem Weg für Kinder. Dann erreichen wir die Klamm. Mit vielen anderen Besuchern (klar ist diese Klamm ein Touristenmagnet) steigen wir über steile Holztreppen gut gesichert in die enge Klamm hinauf. Unter uns das tosende Wasser, Wasserfälle, strudelnde Bassins. Manche Abschnitte sind eng und dunkel, von den Felsen tropft es auf uns hinab, die Luft ist angenehm kühl, was bei 31 Grad und nach der Wanderung guttut. Wir wissen gar nicht, wohin wir schauen und was wir fotografieren sollen, so fasziniert sind wir. Über uns durch einen engen Spalt knallblauer Himmel und vereinzelte, sich an den Felswänden festkrallende Bäume, manchmal auch in der Klamm feststeckende Felsbrocken direkt über unseren Köpfen, unter uns tosende Naturgewalt. Der Weg ist kurz, dafür umso spektakulärer.

Vorderkaserklamm
Eingang zur Klamm
Vorderkaserklamm
Vorderkaserklamm
Vorderkaserklamm
Vorderkaserklamm
Vorderkaserklamm
Vorderkaserklamm
Vorderkaserklamm
Vorderkaserklamm

Eine Einkehr darf nach dieser aufregenden Wanderung natürlich nicht fehlen. So kehren wir in die Jausenstation Vorderkaser gleichen neben dem Eingang zur Klamm ein. Unser riesigen Sonnenschirmen sitzen wir auf der Terrasse und schlemmen leckere Gerichte wie Salate, Jausenplatte und Kaiserschmarrn mit Beeren.

Rafting auf der Saalach

Zum Abschluss unserer Reise ins Salzburger Saalachtal steht noch ein Action-Highlight an. Wir wollen in den wilden Wassern der Saalach raften! Dafür haben wir eine Raftingtour beim Motion Outdoor Center in Lofer gebucht. Dort angekommen, erhalten wir zunächst einmal eine kurze Einweisung von Guide Pierre. Dann ziehen wir unsere Badeklamotten an und zwängen uns in Neoprenanzüge und -jacken, Wasserschuhe, Schwimmwesten und Helme. Im Kleinbus geht es in lustiger Runde ins nahe Au, von wo aus wir unsere gut acht Kilometer lange Raftingtour starten werden. Außer uns und Pierre sind zwei amerikanische Paare mit an Bord. Alma und ihre Schwester besuchen zusammen mit ihren Partnern ihre österreichische Großmutter, die in Unken, wo auch wir untergebracht sind, lebt. Quatschten können wir aber erst später in Ruhe, denn jetzt müssen wir erst einmal das Boot fertig aufpumpen (das überlässt Pierre den Männern), die letzten Meter zum Wasser tragen und die Kommandos, die Pierre uns während der Tour geben wird, einüben. Bevor wir in die wilden Wasser stechen, steht außerdem eine kleine Wassergewöhnung an. Wir lassen uns im Wasser bis zum Boot treiben, auf dem Rücken, Füße voraus, um uns von Felsen anstoßen zu können. Diese Übung bestehen wir alle und klettern nacheinander ins Boot, was gar nicht so einfach ist und Hilfe der anderen benötigt. Noch schnell ein paar Sicherheitsübungen wie z.B. Überbordgegangene zurück ins Boot holen. Jetzt geht es los. Jede*r hat einen Platz im Boot gefunden, die Füße in den dafür vorgesehenen Laschen fest verankert, die Kommandos sitzen und werden jeweils zweisprachig erteilt. Ab in die Flut! Der erste Teil der Strecke ist recht ruhig und gut geeignet zum Üben. Danach kommt der Actionpart mit einigen Stromschnellen und Felsen im Wasser, an denen uns Pierre gekonnt vorbeimanövriert. Wir dürfen auch ab und zu neben dem Boot schwimmen, was bei über 30 Grad sehr erfrischend ist.

Salzburger Saalachtal
Bereit fürs Rafting
Salzburger Saalachtal
Unsere Mannschaft
Salzburger Saalachtal
Spaß und Action auf der Saalach
Salzburger Saalachtal
Rafting

Nach einiger Zeit -wir sind noch ich gekentert und guter Dinge- machen wir eine Pause, in der es nicht nur eine Jause gibt, sondern auch eine kurze Besichtigung der Innersbachklamm und Sprünge vom Felsen ins Wasser, was vor allem unseren Jungs sehr gefällt. Leider ist die Tour schon viel zu schnell vorbei. Nach etwa 3 Stunden erreichen wir unser Ziel Unken und werden im Bus wieder zurück nach Lofer gebracht.

Salzburger Saalachtal
Schwimmen im Fluss
Salzburger Saalachtal
Innersbachklamm

Wer übrigens noch mehr Rafting Action will, der kann eine Powerraftingtour buchen. Was das ist, haben wir live durch die Familie neben uns erlebt, deren jüngere Tochter wir zweimal aus den Fluten in unser Boot „retten“ mussten und später ein verlorengegangene Paddel. Beim Powerrafting ist das alles bewusster Extranervenkitzel. Im kleineren Boot mit noch rasanteren Fahrstrecken, Überschlägen im Boot und mehr. Uns allen hat die Tour auf jeden Fall viel Spaß gemacht. Und dem Mädchen geht es auch gut!

Bike-Spezialist

Unsere Unterkunft, den Friedlwirt in Unken, kann man über Mountainbike Holidays buchen. Die Platform hat sich auf Mountainbike-Unterkünfte und entsprechende Serviceleistungen in Österreich, Italien und Slowenien spezialisiert.

Ausgewählte Unterkünfte im Salzburger Saalachtal sind ausgezeichnete Bike-Spezialisten. Dafür müssen sie verschiedene Kriterien erfüllen, orientiert an den Bedürfnissen von E-Biker*innen und Mountainbiker*innen, die hier Urlaub machen. Organisierte Touren, und Leihfahrräder gehören zum Beispiel dazu. Im Friedlwirt gibt es eine Mountainbike Self Service Station mit Werkzeug und Ersatzteilen sowie Fahrradstellplätzen in der Scheune.

Salzburger Saalachtal
Unsere Unterkunft, der Friedlwirt
Salzburger Saalachtal
Parket ausgestattet für Biker

Salzburger Saalach Card

Mit der Salzburger Saalachtal Card, die Ihr in Eurer Unterkunft erhaltet, sind verschiedene Touristenattraktionen wie zum Beispiel der Eintritt zur Vorderkaserklamm und zur Lambrechtshöhle sowie in das Regionalmuseum inkludiert. Außer der freien Fahrt mit der Almbahn I und II hinauf in die Almenwelt Lofer sind weitere Busse und Bahnen kostenfrei nutzbar.

Kommentare

Einen Kommentar schreiben

Bitte rechnen Sie 4 plus 3.

Wir freuen uns über Deinen Kommentar zu unserem Blog oder diesem Artikel.
Mit der Nutzung dieses Formulars erklärst Du Dich mit der Speicherung und Verarbeitung Deiner Daten durch diese Website einverstanden. Mehr Infos findest Du in der Datenschutzerklärung.