0

Agriturismo Sant' Andrea

Das Cilento erleben mit Azzurro-Reisen

Dieser Bericht ist in Kooperation mit Azzurro-Reisen entstanden. Unsere Meinung ist davon unbeeinflusst.

Das Anwesen Sant' Andrea thront über dem Ortskern von Santa Maria di Castellabate und sieht genau so aus, wie man sich ein altes italienisches Steingehöft vorstellt. Wir befinden uns an der süditalienischen Cilentoküste, südlich der Amalfiküste in der Provinz Salerno (Kampanien). Hier verbringen wir die ersten 5 Tage unserer diesjährigen Herbstferien. Mitten im Olivenhain, Türmchen, steinerne Tore, duftende Rosmarinhecken, Palmen, Blumen überall, Terrassen mit Meerblick. Eidechsen, die überall herumflitzen, Geckos, die Hofkatze und der Hofhund Spritz (jawohl, von Aperol). Wenn man den Weg bergan geht, kommt man zu den Stallungen und kann zwei Esel und ein Pferd füttern und streicheln. Hier findet auch die tägliche Kinderbetreuung statt, die Marko Bertelsmeier von Azzurro-Reisen vormittags anbietet und die bei Stammgästen wie unseren Bielefelder Nachbarn so gut ankommt, dass sogar noch 15- und 17-jährige Jungs daran teilnehmen.

San Andrea
Agriturimso Sant' Andrea
San Andrea
Aufgang zur Ferienwohnung
San Andrea
Frühstück mit Meerblick
San Andrea
Auch in diesem Turm kann man residieren

Abends (wer will auch schon morgens) isst man gemütlich-rustikal im Essensraum und fühlt sich wie im Wohnzimmer von Valentina, die hier die Küche schmeißt, und ihren Eltern Antonella und Michele, die hier mit selbst gepresstem Olivenöl aus der hauseigenen Ölmühle kochen, das man auch kaufen kann, und ihren Käse selbst herstellen.
Der Antipastiteller mit ebendiesem Käse, Salami, Schinken und Bruschetta ist der absolute Hammer. Wir essen ihn jeden Abend und anschließend Pasta. Die eigentliche Hauptspeise (Fleisch oder Fisch oder vegetarisch) schaffen wir danach gar nicht mehr.

Unsere Jungs fühlen sich vom ersten Moment wohl im Agriturismo Sant' Andrea, genauso wie wir. Sofort haben sie andere Kinder gefunden, mit denen sie auf dem Gelände Fußball spielen und durch den Garten und den Olivenhain streifen, immer auf der Jagd nach Eidechsen und Geckos, die es hier massenhaft gibt und denen die Jungs so liebevolle Namen geben wie „Popel“ (für eine besonders große, grüne Eidechse!). Auch Blindschleichen wurden hier gesichtet. Die Atmosphäre ist insgesamt sehr entspannt und familiär. Sowohl mit den Gastgebern als auch mit den anderen Gästen kommt man schnell ins Gespräch.

San Andrea
Auch Esel gibt es hier

Wir sind über Petra und Marko Bertelsmeier von Azzurro-Reisen auf das Cilento und damit auch das Agriturismo Sant' Andrea Wie offenbar viele unserer Landsleute hatten wir vorher noch nie vom Cilento gehört - was wir nun, da wir hier waren, einfach unglaublich finden. Dass Petra und Marko hier schon seit fast 30 Jahren glücklich sind, können wir sofort nachvollziehen. Auch wenn wir nur einen kleinen Teil des Cilento erlebt haben, ist sofort klar, dass es ein sehr liebenswürdiger und noch sehr ursprünglicher Landstrich Italiens ist. Das Klima ist auch Mitte Oktober noch angenehm mild, aber nicht mehr heiß. Das Meer hat noch mindestens 22 Grad, sodass man auch zu dieser Jahreszeit noch längere Zeit ohne zu frieren darin schwimmen kann. Die Strände haben wir fast ganz für uns allein. Und trotzdem sind die Orte noch nicht nebensaisonhaft ausgestorben, sondern einfach angenehm ruhig und ohne Touristenmassen zu genießen. Das Essen ist sehr lecker und günstig.

Das Konzept von Petra und Marko von Azzurro-Reisen passt genau hier hin, ist es doch sehr individuell und persönlich. Als Vermittler einiger, ganz unterschiedlicher Unterkünfte im Cilento, vom Apartment bis zum Ferienhaus, begrüßen die beiden Bochumer jeden Gast persönlich und geben interessante Tipps und Infos zu Region, Ausflugsmöglichkeiten etc. Marko bietet die tägliche Kinderbetreuung in Sant' Andrea an, Petra verknüpft ihr Hobby Wandern damit, interessierten Gästen wie uns die tollen Landschaften des Cilento näherzubringen. In jeder Urlaubsunterkunft haben sie eine sehr aktuelle Mappe zusammengestellt, die keine Standardinfos, die man auch in jedem Reiseführer erhält, beinhaltet, sondern ihre ganz persönlichen Erfahrungen und handverlesenen Tipps. Die Vermieter der Unterkünfte kennen die Bertelsmeiers alle persönlich, was sicherlich ein großer Vorteil sein kann, wenn die eigenen Sprachkenntnisse z.B. nicht ausreichen, um Themen, die über die alltäglichen Standards hinausgehen, zu besprechen.

San Andrea
Wie zu Gast bei Freunden

Unsere Unterkunft im Agriturismo Sant' Andrea passt für uns genau ins Cilento. Nicht geleckt und superschick, dafür ursprünglich, liebevoll und persönlich, sodass man sich wie zu Gast bei Freunden fühlt und vom ersten Moment an entspannen kann. Wir kommen auf jeden Fall wieder, so wie viele andere Stammgäste auch.

Schöne Ferien mit Azzurro-Reisen

Petra und Marko Bertelsmeier vermitteln seit über 20 Jahren persönlich ausgewählte Unterkünfte rund um Castellabate an der Cilentoküste. Das Angebot umfasst zahlreiche Ferienwohnungen und Ferienhäuser, teils am Meer, im Ort Castellabate oder in den Bergen, aber auch Hotels. Persönlich werden die Gäste von den beiden begrüßt, zu denen viele Familien, aber auch Paare und Alleinreisende zählen. Alle Besucher können sich individuell von Petra und Marko beraten lassen, die eine Menge persönlicher Tipps geben können.

www.azzurro-reisen.de

Mehr lesen: In unserem Artikel Ferien im Cilento beschreiben wir, was wir alles im Cilento unternommen haben.

Reiseführer über das Cilento

Wir hatten den Dumont-Reiseführer Neapel-Amalfiküste-Cilento mit im Gepäck. Er enthält gute Tipps, Hintergrundinfos und Kartenmaterial und ist zudem hübsch aufgemacht. [Affiliate-Link]

Kommentare

Einen Kommentar schreiben

Was ist die Summe aus 5 und 2?

Wir freuen uns über Deinen Kommentar zu unserem Blog oder diesem Artikel.
Mit der Nutzung dieses Formulars erklärst Du Dich mit der Speicherung und Verarbeitung Deiner Daten durch diese Website einverstanden. Mehr Infos findest Du in der Datenschutzerklärung.