09.02.2011 22:04
von Andi
(Kommentare: 0)
Malaysia

Kurzbesuch in der Löwenstadt

Singapur mit Kind

Die letzten zwei Tage unseres Malaysia-Urlaubs verbringen wir ausser Landes, in dem Stadtstaat Singapur an der Südspitze der malaysischen Halbinsel. Wir fliegen am Vormittag in eineinhalb Stunden von Langkawi mit Air Asia, so dass wir mittags schon in unserem Ibis-Hotel in der Bencoolen Street im nördlichen Zentum eintreffen.

In direkter Nachbarschaft unseres Hotels befindet sich ein buddhistischer Tempel, vor dem ein großer goldener Buddha aufgestellt ist - ganz praktisch auf Rollen, damit man ihn bequem abends einpacken kann. Berührt man ihn, so soll dies Glück bringen. Steckt man zusätzlich noch ein paar Scheine in den Schlitz in seinem Bauch, wird das dem Glücksschub verstärkend unterstützen.

Singapur Singapore China Town
Der Buddha als Glücksbringer
Singapur Singapore China Town
Andrang im chinesischen Tempel
Singapur Singapore China Town
Anfassen und Geld einwerfen

Ein Arbeitskollege von Jenny arbeitet für 2 Jahre in Singapur. Zufälligerweise wohnt er in der Nähe des Hotels, so dass wir in in seinem Appartement abholen. Es ist natürlich immer eine super Sache, wenn ein "Local" uns die Stadt etwas zeigen kann. Wir schlendern über den Markt, trinken einen Bubble Tea und treffen uns später mit seiner Freunding zum Sushi-Essen in einer Mall.

Nach dem Essen fahren wir gegen 18:00 zu meinem persönlichen Highlight unseres Singapur-Aufenthalts, der Nacht-Safari. Im Norden der Stadt befindet sich neben dem Zoo der Night Safari Park, der erst nach Sonnenuntergang die Tore öffnet. Der Eingangsbereich erinnert ein wenig an eine asiatische Disneyland-Version mit Musik, Fast Food-Restaurants, Souvenirshops und Feuerschluckern. Im Eintrittspreis (22 S$) enthalten ist auch der Besuch der Show "Creatures of the Night". In einem Amphitheater kann man sich die Show anschauen, in der zwei Tierwärter mit reichlich Sound- und Lichteffekten verschiedenen Tiere vorstellen und zwischen den Besuchern herumlaufen bzw. über den Köpfen langfliegen lassen. Die Show ist ganz nett, man muss sie aber nicht unbedingt gesehen haben.

Viel spannender ist der Besuch des eigentlichen Parks. In elektrischen Wagen wird man auf der Rundtour durch den nächtlichen Dschungel gefahren. Dabei passiert man die verschiedenen Gehege in denen sich alle möglichen Tiere wie Nashörner, Tiger, Elefanten, Tapire, Hirsche und viele mehr befinden. Was mir besonders gefällt, ist die Vegentation in den Gehegen. Während in deutschen Zoos Dschungellandschaften künstlich geschaffen werden müssen, hat es der Zoo hier viel einfacher. Man eröffnet den Zoo einfach im Original (bzw. hier im Sekundärwald). So wirken die Tiere in der natürlichen Umgebung zwischen all den Dschungelpflanzen viel spektalulärer. Einmalig ist hier auch die Dunkelheit, durch die man die vorhandenen Absperrungen zu den Gehegen kaum wahrnimmt. Die Beleuchtung der Gehege ist sehr zurückgenommen und simuliert eher den Mondschein. So lassen sich die Tiere noch gut sehen, aber schlecht fotografieren. Das Fotografieren mit Blitz ist zum Schutz der Tiere untersagt und da ich das falsche Objektiv dabei habe, gibt es keine Vernünftiges Fotos von diesem Ausflug. Das ist aber auch ok, denn so kann ich mich voll auf die Tiere konzentrieren.

Die Fahrt dauert ca. 45 Minuten. Man kann an verschiedenen Bahnhöfen aussteigen und zu Fuß weitere Gehegeanlagen besuchen. Leider ist es mittlerweile schon spät geworden und Milan ist auf der Rundfahrt eingeschlafen. Daher machen wir uns nun langsam auf den Weg zurück zum Hotel.

Singapur Singapore Little India
Little India
Singapur Singapore Little India
Coole Typen in Little India

Am nächsten Tag spazieren wir ein wenig durch Little India und kommen schließlich auf die Orchard Road. Entlang dieser Einkaufmeile befinden sich zahlreiche Shopping Centres und Business-Hochhäuser. Hier in der Nähe wohnt die Familie, die wir auf Langkawi kennengelernt haben und die wir nun besuchen. Zusammen mit der Mutter holen wir Lewis aus der Kita ab und essen in der Wohnung zu Mittag.

Da auch in Singapur tropische Temperaturen herrschen, gehen viele Eltern mit ihren Kindern nachmittags in die Einkaufszentren. Diese sind dank Klimaanlagen gut temperiert und haben fast alle Indoor-Spielplätze mit allerlei orginellem Spielgerät zu bieten. Und so finden wir uns dann auf eben solch einem Spielplatz wieder, unterhalten uns mit Lewis´Mutter während die Jungs auf dem Spielplatz toben. Ganz so wie zu Hause, aber doch anders und irgendwie mehr pragmatisch.

Singapur Singapore
Durch das Shopping Center cruisen

Am späten Nachmittag treffen wir uns wieder mit Jennys Kollegen und seiner Freundin. Da unser Rückflug erst um 23:00 startet, wollen wir die Zeit bis dahin noch nutzen und gemeinsam abendessen. Mit dem Taxi fahren wir zur East Coast, einem Strandabschnitt etwas ausserhalb zwischen Zentrum und Flughafen gelegen. Hier befindet sich ein Foodcourt direkt am Strand, der alle möglichen köstlichen Leckereien bereithält. Wir suchen uns einen Tisch aus und kaufen dann an den verschiedenen Essenständen Seafood, Saté-Spieße, Nudelgerichte und Getränke zu mehr als fairen Preisen. Die Speisen werden frisch zubereitet und uns dann an den Tisch gebracht. Einfach nur köstlich! Mittlerweile haben sich noch weitere Kollegen dazugesellt, so dass wir eine nette Runde sind und einen herrlichen Abschluss unserer Reise erleben können.

Als wir zum Flughafen fahren, sind sind wir satt und müde. Wir machen es uns auf unseren Plätzen gemütlich und schlafen schon kurz nach dem Start alle ein - mit der Gewissheit, eine wunderbare Zeit und eine spannende Reise erlebt zu haben.

Singapur Singapore East Coast
Essen an der East Coast
Singapur Singapore East Coast
Schiffsverkehr

Kinder-Tipp

Night Safari Park: Ein absolutes Muss, den die Präsentation der Tiere (Tiger, Elefanten, Nashörner, Tapire, Hirsche, Antilopen u.v.m.) in der natürlichen Dschungelumgebung und in der Dunkelheit sind absolut einmalig. Das Gelände kann zu Fuß oder auf einer Rundtour in einer Bahn erkundet werden. Der Park öffnet nach Sonnenuntergang. Der Eintritt für Erwachsene kostet 22 S$, der sich definitiv lohnt.

www.nightsafari.com.sg

Essenstipp

Der Foodcourt am Strand der East Coast scheint ein kleiner Geheimtipp zu sein, da sich dort fast nur Einheimische aufhalten. Einfache Essensstände bieten eine sagenhafte Auswahl an frischem Seafood und diversen Nudel- und Reisgerichten zu mehr als passablen Preisen. Einfach Tisch aussuchen, Nummer merken und bei den Essenständen die Gerichte auswählen und bezahlen. Das köstliche Essen wird an den Tisch gebracht. Tipp: Probiert mal die Erfrischungsgetränke aus Zuckerrohr!

Zurück

Einen Kommentar schreiben
Wir freuen uns über Deinen Kommentar zu unserem Blog oder diesem Artikel.
Mit der Nutzung dieses Formulars erklärst du dich mit der Speicherung und Verarbeitung deiner Daten durch diese Website einverstanden.

Weitere Artikel

Unser Urlaub auf dem Hausboot

Frankreich
18 Jun 2018
·
von Andi
·
(Kommentare: 3)

Entschleunigung auf der Platanenallee

Frankreich
13 Jun 2018
·
von Jenny
·
(Kommentare: 2)

China von A-Z

China
09 Jun 2018
·
von Jenny
·
(Kommentare: 1)

Als Tante on Tour in Bremen

Deutschland
29 Mai 2018
·
von Gast
·
(Kommentare: 9)

Roadtrip über´s lange Wochenende

Frankreich
28 Mai 2018
·
von Andi
·
(Kommentare: 2)

Mitten in Hongkong mit Kindern

China
17 Mai 2018
·
von Jenny
·
(Kommentare: 1)

Unterwegs mit der PANK

Magazin
15 Mai 2018
·
von Andi
·
(Kommentare: 22)

Ein Familienbesuch der besonderen Art

China
10 Mai 2018
·
von Andi
·
(Kommentare: 6)

Karussells und Wasserpark in Slagharen

Niederlande
03 Mai 2018
·
von Jenny
·
(Kommentare: 1)

Wie wir uns auf Reisen vor Mücken schützen

Magazin
30 Apr 2018
·
von Andi
·
(Kommentare: 3)

Raubkatzen zum Abschied

Namibia
27 Apr 2018
·
von Andi
·
(Kommentare: 1)

Am Waterberg

Namibia
24 Apr 2018
·
von Andi
·
(Kommentare: 1)

Tiere beobachten im Etosha Nationalpark

Namibia
16 Apr 2018
·
von Jenny
·
(Kommentare: 4)

Elefanten und Giraffen am Brandberg

Namibia
24 Mär 2018
·
von Jenny
·
(Kommentare: 2)

Willkommen in Swakopmund

Namibia
22 Mär 2018
·
von Andi
·
(Kommentare: 1)

Mit der Familie unterwegs in Barcelona

Spanien
12 Mär 2018
·
von Sponsor
·
(Kommentare: 2)

Sossusvlei in Namibia

Namibia
08 Mär 2018
·
von Andi
·
(Kommentare: 4)

Im Zebra River Canyon

Namibia
06 Mär 2018
·
von Andi
·
(Kommentare: 2)

Schnee in der Grünen Hölle

Deutschland
25 Feb 2018
·
von Jenny
·
(Kommentare: 2)

Ein Treffen mit den Helden unserer Kindheit

Deutschland
01 Feb 2018
·
von Jenny
·
(Kommentare: 2)

Familienurlaub auf der Skipiste

Österreich
28 Jan 2018
·
von Jenny
·
(Kommentare: 2)

Winteroutfits von und für Kinder

Magazin
27 Jan 2018
·
von Andi
·
(Kommentare: 3)

Unser erster Winterurlaub

Österreich
25 Jan 2018
·
von Andi
·
(Kommentare: 2)

Mit dem Schlitten ins Siebengebirge

Deutschland
17 Jan 2018
·
von Jenny
·
(Kommentare: 1)

Wir reisen gerne und das hat sich auch mit Kindern nicht geändert. Auf unserem Reiseblog berichten wir über unsere Reisen mit Kindern durch die ganze Welt, aber auch über Ausflüge in die Nähe oder Wochenendtrips. Dabei erzählen wir Geschichten von unterwegs, zeigen Fotos und Videos und geben konkrete Tipps und Anregungen.
Mehr über uns