25.02.2018 22:36
von Jenny
(Kommentare: 2)
Deutschland

Schnee in der grünen Hölle

Ein langes Wochenende am Nürburgring

Ferienpark Lindner in der Eifel

Warum sollte man als nicht-rennsportbegeisterter Mensch ein langes Wochenende am Nürburgring in der Eifel verbringen? Och, dafür gibt es verschiedene Gründe. Einige davon sind zum Beispiel:

  1. Es ist Karneval in Köln und man wohnt so, dass man eher die Schatten- als die schönen Seiten des Karnevals mitbekommt und will einfach nur fliehen
  2. In Köln ist es kalt und uselig, richtig winterlich, bloß der Schnee fehlt, und man hat mehrere Tage am Stück frei
  3. Man hat gehört, dass es nicht weit vom Nürburgring einen schönen und vor allem auch schön gelegenen Lindner Ferienpark gibt, den man sich gerne mal anschauen würde
  4. Man mag die Landschaft der Eifel und freut sich auf schöne Winterwanderungen durch den Schnee und Ausflüge zu romantisch verfallenen Burgen
  5. Der fast 9-jährige Sohn ist seit kurzem rennsportbegeistert und drängt darauf, den Nürburgring und das dortige Museum zu besuchen
  6. Es ist ganz um die Ecke und die Anreise dauert nur eine gute Stunde

Im Lindner Ferienpark Nürburgring

Ja, da sind wir also und genießen die Ruhe und Idylle fernab des rummeligen Kölner Karnevals. Die Schneeprognose hat zum Glück auch gehalten, was sie versprochen hat, zum Schlittenfahren reicht es zumindest. Dass wir den eigenen Schlitten leider zuhause vergessen haben, ist zum Glück auch nicht weiter schlimm, denn auf solche Familien ist der Lindner Ferienpark eingestellt. Neben einem Schlitten und einem Bob organisieren wir uns gleich noch Brennholz für den Kamin unseres im Bullerbüstil gebauten, großzügigen und hübschen, praktischen Selbstversorger-Ferienhauses sowie ein paar leckere Brötchen für den nächsten Morgen. 

Ferienpark Lindner in der Eifel
Unser Haus
Ferienpark Lindner in der Eifel
Es hat geschneit!
Ferienpark Lindner in der Eifel
Ferienpark Lindner in der Eifel
Ferienpark Lindner in der Eifel
Grillhütte im Park
Ferienpark Lindner in der Eifel
Kinderanimation im Chaos Club

Im Haus haben wir die Wahl: Blick in den Kamin oder in die hübsche, hügelige Eifel-Schneelandschaft. Die Kinder streifen sich gleich die Schneeklamotten über und beginnen, im Garten einen Schneemann zu bauen. Wir haben das Glück eines Reihenendhauses mit Panoramablick und großem Garten. Treten wir durch das Tor, sind wir direkt auf dem Feld und gehen wir ein paar Schritte nach rechts stehen wir im Wald-Erlebnispfad, der einiges zu bieten hat von Tierwürfelquiz über Holz-Xylophon, Bockspringen, Hollywoodschaukel mit Talblick (ebenfalls auf Holz), Seil- und Hangelgeräten, Fühlkästen etc. Eine Wiese zum Schlittenfahren gibt es auch gleich nebenan. Ich probiere noch einige Wanderwege aus, laufe durch verschlafene Eifeldörfer mit Blick auf die Nürburg im Hintergrund. Anschließend spielen wir noch ein paar Spiele vor dem lodernden Kamin und genießen dann die partyfreie Nachtruhe verteilt auf drei Schlafzimmer im Obergeschoss.

Ferienpark Lindner in der Eifel
Winterliche Aussicht
Ferienpark Lindner in der Eifel
Unser Wohnbereich
Ferienpark Lindner in der Eifel
Die Küche
Ferienpark Lindner in der Eifel
Essbereich
Ferienpark Lindner in der Eifel
Schlafzimmer
Ferienpark Lindner in der Eifel
Im Erlebniswald
Leerpfad Eifel
Wissenswertes im Wald

Unterkunftstipp

Der Lindner Ferienpark Nürburgring befindet sich in der Nähe des Nürburgrings mitten in der schönen Landschaft der Eifel. Insgesamt gibt es 85 Ferienhäuser, die alle gleich im 4-Sterne-Stil ausgestattet sind und die einen erholsamen und komfortablen Aufenthalt ermöglichen. Die Betten sind bereits bezogen und Handtücher liegen bereit. 

Die drei Ferienhauskategorien Classic, First Class und Deluxe unterscheiden sich nicht von der Ausstattung, sondern lediglich von der Größe - zwischen 5 und 8 Personen finden hier Platz.

Jedes Haus verfügt über einen Carport, einen Garten mit Terrasse. In der unteren Etage gibt es eine offene Küche, die für Selbstversorger gut ausgerüstet ist, ein Ess- und einen gemütlichen Wohnbereich mit großen Sofa, TV und Kamin (das Holz kann im Park-Bistro gekauft werden) sowie ein WC. Im oberen Stockwerk befinden sich die Schlafzimmer und je nach Größe ein oder mehrere Badezimmer mit Dusche und Badewanne.

Das gesamte Gelände ist verkehrsberuhigt und sehr kinderfreundlich. Auf dem Spielplatz gibt es Schaukel, Rutschen und Sandspielplätze und im Kids Playhouse (3 - 7 Jahre) und Adventure House (8 - 14 Jahre) kommen Kinder aller Altersklassen auf ihre Kosten. Ein abwechslungsreiches Kinder-Animationsprogramm findet täglich im Kinder Chaos Club statt. Weiterhin gibt es im Ferienpark einen Sportplatz für Fuß- und Basketball-Freunde sowie mehrere Grillhütten.

Alle Häuser sind für Selbstversorger geeignet. Im Park-Bistro befindet sich neben einem kleinen Supermarkt auch ein Self-Service-Restaurant. Morgens kann man hier ein tolles Frühstücksbuffet dazubuchen oder sich einfach die Brötchen für das eigene Frühstück im Haus bestellen.

Ruhe und Entspannung können im parkeigenen Spa genossen werden. Sauna, Wellness, Fitness werden den Gästen hier geboten.
Im Park kann man Schlitten und Bobs ausleihen, aber auch Fahrräder, E-Bikes, Kinderräder und Fahrradsitze sowie Kinderwagen. Das ist sehr praktisch, denn je nach Wetter kann man direkt vom Park aus Schlittenfahren, eine Radtour oder Spaziergänge und Wanderungen unternehmen.
Der Ferienpark ist schnell zu erreichen und bietet eine gute Ausgangsstation für Ausflüge zum nahegelegenen Nürburgring oder in die Vulkaneifel. Mehr Tipps und Auskünfte erhält man an der Rezeption.

www.lindner.de/nuerburgring-drees-ferienpark

Das ring°werk am Nürburgring

Am nächsten Tag wollen wir mal etwas vom Nürburgring mitbekommen und fahren die etwa 10 Kilometer zum Museum ring°werk direkt am Nürburgring, wo wir nicht nur alles über die Geschichte der Formel 1 am Nürburgring erfahren, sondern auch selbst allerlei ausprobieren können.

ring°werk am Nürburgring
ring°werk am Nürburgring

Im ring°werk wird den Besuchern einiges geboten. Mit dem „Nürbus“, einer virtuellen Bus-Simulation, fahren wir durch die von Rennfahrer Jackie Stewart so genannte Grüne Hölle (also die legendäre Nordschleife), wo 1976 das letztes Formel 1 Rennen stattfand, auf über 20 Kilometern, über 300 Höhenkilometern und etliche Kurven. Andi ist noch Stunden später schlecht davon. Wir alle hatten aber viel Spaß, wurden ordentlich durchgeruckelt und haben uns über den kölschen „Fahrer“ sehr amüsiert.
Bei der interaktiven Themenfahrt Motor-Mania knacken wir nach einigen Anläufen tatsächlich nicht nur den Tages- sondern sogar den Wochenrekord (und es ist heute schon Samstag!). Mit Zapfpistolen zielen wir auf bunte Lichter und können so unser Traumauto zusammenstellen. Wir amüsieren uns zu Viert großartig in unserem Gefährt, in dem wir durch diese Attraktion fahren.
Jetzt dürfen wir noch im Rennwagen, im LKW und auf der Carrerabahn Rennen gegeneinander fahren. Später gucken wir einen sehr gut gemachten Film über die Grüne Hölle. Sieben Minuten dauert die Show, wir drehen uns durch den Eifelwald und erfassen den Geist der Grünen Hölle mit allen Sinnen. Mal schneit es, Wind kommt auf, Feuer erhitzt uns und es stinkt nach abgefahrenen Reifen.
Aufgewühlt schauen wir uns noch die ausgestellten Rennwagen an und erfahren einiges über die Biografien ihrer Fahrer. Milan macht seinen Führerschein in der Kindervariante eines Formel 1 Wagens und hat anschließend immer noch ausreichend Energie, sich mit seinem Bruder im Kletterparcours auszutoben. Hätte uns nicht irgendwann der Hunger geplagt, wären wir wohl noch länger hiergeblieben.

ring°werk am Nürburgring
ring°werk am Nürburgring
ring°werk am Nürburgring
Auto-Ausstellung im ring°werk
ring°werk am Nürburgring
Rennfahrer-Legenden
ring°werk am Nürburgring
Truck-Racing
ring°werk am Nürburgring
Einmal die Formel 1-Strecke langfahren
ring°werk am Nürburgring
Milan dreht seine Runden

Kinder-Tipp

Das ring°werk ist ein Erlebnismuseum direkt am Start-Ziel-Bereich des Nürburgrings. Hier gibt es für die ganze Familie vieles zu entdecken und auszuprobieren, alles dreht sich dabei um den Motorsport und die legendäre Rennstrecke.
Das ring°werk hat täglich geöffnet, die Eintrittspreise betragen für Erwachsene 9,90 € und für Kinder und Jugendliche (6 - 17 Jahre) 7,90 €. Für jüngere Kinder ist der Eintritt frei. Eine Familienkarte (2 Erwachsene / bis zu 4 Kinder 6 - 17 Jahre) kann sich je nach Alter der Kinder auch lohnen, sie kostet 32,00 €.

www.nuerburgring.de/fahren-erleben/erleben/ringwerk.html

Zuhause angekommen, genießen wir weiter unser gemütliches Ferienhaus. Vor dem Kamin spielen wir stundenlang Uno, Elfer raus und Ubongo und haben viel Spaß. Abends kochen wir uns was und spielen weiter. Man kann auch im Bistro essen, wir bevorzugen aber unser gemütliches Haus und nutzen das Bistro, wo man auch frühstücken kann, nur zum Brötchen und Brennholz holen.

Ferienpark Lindner in der Eifel
Unser Ferienhaus mit Kamin

Ausflug zur Nürburg und auf die Nordschleife

Am nächsten Tag wollen wir die innerhalb des Nürburgrings thronende Nürburg besichtigen. Leider kann man sie heute aufgrund der schlechten Wetterverhältnisse (wohl zu glatt) nicht anschauen, schade. Wir laufen immerhin einmal außen herum und sind erstaunt, wie gute erhalten die mittelalterliche Burg noch ist.

Nürburg in der Eifel
Leider geschlossen: Die Nürburg

Auf der Fahrt zurück in den Ferienpark fahren wir ein Stück entlang der Rennstrecke und halten am Parkplatz Brünnchen. Hier liefert die Strecke eine rasante Kurvenkombination und bei dem Anblick ist es kaum zu glauben, dass Stefan Bellof 1983 den bis heute gültigen Rekord (20,825 km in 6:11,13 Minuten) mit einem Schnitt von mehr als 200 km/h schaffte. Durch eine Öffnung im Zaun können wir uns die Rennstrecke ganz genau anschauen und spazieren ein wenig auf dem verschneiten Asphalt herum. Das sollte man normalerweise aber nicht machen, denn bei besserem Wetter drehen hier Hobby-Rennfahrer ihre Runden.

Nordschleife Nürburgring
Nordschleife Nürburgring
Nordschleife Nürburgring
Spaziergang auf der Rennstrecke

Wieder im Ferienpark angekommen, statten wir dem Erlebniswald den täglichen Besuch ab. Die Jungs mögen am meisten die Hollywoodschaukel, natürlich wie alles hier aus Holz, und wollen immer höher und höher angeschubst werden. Der Schnee reicht zum Glück noch, um ein paar Mal die direkt an Ferienpark und Erlebniswald grenzende Obstwiese mit dem Schlitten und Bob hinuterzudüsen.

Ferienpark Lindner in der Eifel
Action im Wald
Ferienpark Lindner in der Eifel
Schaukeln im Wald
Ferienpark Lindner in der Eifel
Mit Bob...
Ferienpark Lindner in der Eifel
... und Schlitten den Hügel hinab

Heute teste ich auch mal einen der vielen verschiedenen, gut ausgeschilderten Wanderwege, die beim Erlebniswald starten und enden. Ich entscheide mich für die 4 km lange Talwanderung, um nicht zu lange weg zu sein (der Rest der Familie will lieber im Garten unseres Hauses Schneemänner bauen). Ich wandere an einem völlig versteckt im Tal liegenden, düster aussehenden Hof vorbei, sehe einige Rehe, verschiedene Raubvögel, ein paar Pferde im Stall und habe eine weiten Blick in die sanfte Hügellandschaft. Es geht ein bisschen auf und ab, auch mal etwas steiler, und dann bin ich wieder angekommen. Gerne hätte ich noch die anderen Wanderungen probiert, aber man kann ja nicht alles machen, diese war jedenfalls sehr schön und hätte den Kindern auch gefallen, zumal es einige Tiere zu sehen gab.

Ferienpark Lindner in der Eifel
Schneemann

Wir wurden von Lindner Hotels zu dem Aufenthalt im Ferienpark eingeladen. Wie immer berichten wir davon unbeeinflusst von unseren Erlebnissen.

Zurück

Einen Kommentar schreiben

Kommentar von Elisabeth |

Das sieht so schön aus... man denkt, gleich kommt Michel aus Lönneberg um die Ecke.
Liebe Grüße von Elisabeth

___________________

Antwort von Jenny

Hallo Elisabeth,

ja, wir haben uns auch an Lönneberga erinnert gefühlt und uns sehr wohl gefühlt.

Viele Grüße, Jenny

Kommentar von Sven |

Hallo Leute,
Warum heißt diese herrliche Landschaft „ grüne Hölle“ ?
Sven

___________________

Antwort von Jenny

Lieber Sven,

diese Info findest Du im Bericht versteckt ;-),

viele Grüße, Jenny

Wir freuen uns über Deinen Kommentar zu unserem Blog oder diesem Artikel.
Mit der Nutzung dieses Formulars erklärst du dich mit der Speicherung und Verarbeitung deiner Daten durch diese Website einverstanden.

Weitere Artikel

Unser Urlaub auf dem Hausboot

Frankreich
18 Jun 2018
·
von Andi
·
(Kommentare: 3)

Entschleunigung auf der Platanenallee

Frankreich
13 Jun 2018
·
von Jenny
·
(Kommentare: 2)

China von A-Z

China
09 Jun 2018
·
von Jenny
·
(Kommentare: 1)

Als Tante on Tour in Bremen

Deutschland
29 Mai 2018
·
von Gast
·
(Kommentare: 9)

Roadtrip über´s lange Wochenende

Frankreich
28 Mai 2018
·
von Andi
·
(Kommentare: 2)

Mitten in Hongkong mit Kindern

China
17 Mai 2018
·
von Jenny
·
(Kommentare: 1)

Unterwegs mit der PANK

Magazin
15 Mai 2018
·
von Andi
·
(Kommentare: 22)

Ein Familienbesuch der besonderen Art

China
10 Mai 2018
·
von Andi
·
(Kommentare: 6)

Karussells und Wasserpark in Slagharen

Niederlande
03 Mai 2018
·
von Jenny
·
(Kommentare: 1)

Wie wir uns auf Reisen vor Mücken schützen

Magazin
30 Apr 2018
·
von Andi
·
(Kommentare: 3)

Raubkatzen zum Abschied

Namibia
27 Apr 2018
·
von Andi
·
(Kommentare: 1)

Am Waterberg

Namibia
24 Apr 2018
·
von Andi
·
(Kommentare: 1)

Tiere beobachten im Etosha Nationalpark

Namibia
16 Apr 2018
·
von Jenny
·
(Kommentare: 4)

Elefanten und Giraffen am Brandberg

Namibia
24 Mär 2018
·
von Jenny
·
(Kommentare: 2)

Willkommen in Swakopmund

Namibia
22 Mär 2018
·
von Andi
·
(Kommentare: 1)

Mit der Familie unterwegs in Barcelona

Spanien
12 Mär 2018
·
von Sponsor
·
(Kommentare: 2)

Sossusvlei in Namibia

Namibia
08 Mär 2018
·
von Andi
·
(Kommentare: 4)

Im Zebra River Canyon

Namibia
06 Mär 2018
·
von Andi
·
(Kommentare: 2)

Schnee in der Grünen Hölle

Deutschland
25 Feb 2018
·
von Jenny
·
(Kommentare: 2)

Ein Treffen mit den Helden unserer Kindheit

Deutschland
01 Feb 2018
·
von Jenny
·
(Kommentare: 2)

Familienurlaub auf der Skipiste

Österreich
28 Jan 2018
·
von Jenny
·
(Kommentare: 2)

Winteroutfits von und für Kinder

Magazin
27 Jan 2018
·
von Andi
·
(Kommentare: 3)

Unser erster Winterurlaub

Österreich
25 Jan 2018
·
von Andi
·
(Kommentare: 2)

Mit dem Schlitten ins Siebengebirge

Deutschland
17 Jan 2018
·
von Jenny
·
(Kommentare: 1)

Wir reisen gerne und das hat sich auch mit Kindern nicht geändert. Auf unserem Reiseblog berichten wir über unsere Reisen mit Kindern durch die ganze Welt, aber auch über Ausflüge in die Nähe oder Wochenendtrips. Dabei erzählen wir Geschichten von unterwegs, zeigen Fotos und Videos und geben konkrete Tipps und Anregungen.
Mehr über uns