05.07.2017 08:23
von Jenny
(Kommentare: 3)
Deutschland

Die ganze Welt in Oberhausen

Besuch im Gasometer

Gasometer mit Kindern

Ein verregneter Feiertag im Mai. Zuhause fällt uns die Decke auf den Kopf. Den Zeitpunkt, früh aufzustehen um einen längeren Ausflug zu machen, haben wir verpennt. Was tun? Seit Kurzem sind wir stolze Besitzer der RUHR.TOPCARD und lassen uns vom Erlebnisführer, in dem alle Ausflugsziele, die man damit vergünstigt oder sogar umsonst besuchen kann, aufgelistet sind, inspirieren.

Der Gasometer, in den 20er Jahren erbaut, vor ca. 20 Jahren stillgelegt und mittlerweile als gigantische „Kathedrale der Industrie“ Wahrzeichen von Oberhausen ist für den heutigen Ausflug perfekt: gut in einer Stunde erreichbar, kurze Wege durch den Regen, auch für die Kinder spannende Mischung aus Industriekultur und kindgerechter Ausstellung „Wunder der Natur“. Ach ja, und im riesigen Einkaufszentrum Centro gleich nebenan können wir aus einer Vielzahl an Schnellrestaurants zwischen klassischen Pommes mit Mayo auch etwas exotischeres Essen wie indische Vorspeisenteller wählen. Auf geht’s also nach Oberhausen.

Gestärkt von Pommes, Samosas und Mangolassi schlendern wir durch den Park zwischen Centro und Gasometer und kommen uns vor wie in den USA. Alles picobello, unzählige Restaurants, ein Lego Discovery Center und ordentlich angelegte Wasserläufe. Im Hintergrund entdecken wir bereits das Gasometer, das auch aus der Entfernung imposant wirkt und unsere Vorfreude auf den Aufzug bis ganz nach oben steigert. Hier waren Andi und ich schon einmal, lange bevor die Jungs geboren wurden.

Gasometer mit Kindern
Man sieht den Gasometer schon von Weitem

Die endlos wirkende Schlage am Eingang zeigt, dass außer uns noch einige andere Besucher dieselbe Erster-Mai-Ausflugsidee, die Naturbilderausstellung in Europas größtem Scheibengasbehälter anzuschauen, hatten. Kurz überlegen wir umzukehren und bleiben doch. Es geht auch einigermaßen schnell. Gute Entscheidung. Als wir den riesigen dunkeln Ausstellungsraum betreten, sind wir alle Vier sofort hin und weg. Die großformatigen Fotos und Filme der „Wunder der Natur“-Ausstellung sind der Hammer. Die Jungs rennen von einem Bild zum anderen und wir sorgen uns schon, sie im Halbdunkel zu verlieren. Es gibt fantastische Tierbilder zu sehen, Geburten von Tieren, Krokodile, die Fische im Sprung fressen, mit Löwen kämpfende Antilopen und vielfarbige Chamäleons, viele in Supernahaufnahme. Auch die Pflanzenbilder im ersten Stock sind schön, die Tierbilder haben uns allerdings noch weit mehr fasziniert. 

Gasometer mit Kindern
Wohin zuerst?
Gasometer mit Kindern
Die Jungs sind fasziniert - wir auch
Gasometer mit Kindern
beeindruckende Nahaufnahmen
Gasometer mit Kindern
faszinierende Tierwelt
Gasometer mit Kindern
unter Wasser
Gasometer mit Kindern
Auge in Auge
Gasometer mit Kindern
nicht nicht oder gerade geborenes Leben ist ein großes Thema der Ausstellung
Gasometer mit Kindern
und dabei geht es nicht nur um Schafe, sondern auch im Menschen

Als wir uns langsam sattgesehen haben, betreten wir endlich die dritte Ebene und blicken ehrfürchtig auf die riesige Weltkugel, die den Raum fast ausfüllt, sich langsam um die eigene Achse dreht und von Strahlern sehr echt in Tag und Nacht angestrahlt wird. Die Atmosphäre hier ist auch ganz besonders. Viele Besucher haben es sich auf dem Boden bequem gemacht, die meisten sprechen kaum und staunen nur.

Gasometer mit Kindern
unter dieser Weltkugel herrscht eine fast magische Stimmung

Jetzt wollen wir mit dem Fahrstuhl nach ganz oben. Davon haben wir den Jungs schon viel vorgeschwärmt. Hier steht die nächste Schlange. Da Milan Kontakt zum etwas älteren Jungen vor uns knüpft und die beiden Erdkundeexperten fortan ohne Unterbrechung fachsimpeln, welche Länder, Flüsse und Berge sie gerade über sich erkennen und wo sie schon überall waren und noch hin wollen, vergeht die Stunde Wartezeit, bis wir endlich den Fahrstuhl betreten können, wie im Flug. (Mato darf sich zum Glück auch ab und zu am regen Austausch beteiligen)

Der Blick aus 100 Metern Höhe: gigantisch. 

Gasometer mit Kindern
der Blick ins Gasometer von ganz oben

Der Blick aus 100 Metern nach draußen über das halbe Ruhrgebiet ist auch nicht schlecht. Milans Fazit unseres Besuchs im Gasometer fällt jedenfalls positiv auch - und unseres auch.

Gasometer mit Kindern
der Blick nach draußen über das halbe Ruhrgebiet ist auch nicht schlecht
Gasometer mit Kindern
Milan fand es total cool

Link-Tipps

Mit der RUHR.TOPCARD ist der Eintritt im Gasometer kostenlos.

Die RUHR.TOPCARD ist ein Kalenderjahr gültig und kostet 54,00 für Erwachsene (für ADAC-Mitglieder 48,00), für Kinder (Jahrgänge 2003-2012) 35,00 pro Jahr, Kleinkinder (Jahrgang 2013 und jünger) haben in Begleitung kostenfreien Eintritt.

Die Wunder der Natur-Ausstellung läuft noch bis Ende November 2017.

Die RUHR.TOPCARDs wurden uns freundlicherweise von Ruhrtourismus zur Verfügung gestellt. Unsere Meinung über die besuchten Ausflugsziele ist dadurch nicht beeinflusst.

Zurück

Einen Kommentar schreiben

Kommentar von Olivia |

Vielen Dank für Euren Beitrag! Da wird doch endlich mal meine Heimatstadt positiv vorgestellt. Es gibt so viel zu entdecken!
Herzliche Grüße aus dem ( schönen) Ruhrpot sendet euch
Olivia

Kommentar von Saskia |

Die Ausstellung ist toll --- und eure Fotos sind es auch!

Herzlichst Saskia

Kommentar von Björn |

Stimmt! Ein Besuch der Ausstellung lohnt sich!
Björn

Wir freuen uns über Deinen Kommentar zu unserem Blog oder diesem Artikel.
Mit der Nutzung dieses Formulars erklärst du dich mit der Speicherung und Verarbeitung deiner Daten durch diese Website einverstanden.

Weitere Artikel

Spiele für unterwegs

Magazin
30 Jun 2018
·
von Jenny
·
(Kommentare: 28)

Praktisches für den Urlaub

Magazin
25 Jun 2018
·
von Andi
·
(Kommentare: 2)

Unser Urlaub auf dem Hausboot

Frankreich
18 Jun 2018
·
von Andi
·
(Kommentare: 4)

Entschleunigung auf der Platanenallee

Frankreich
13 Jun 2018
·
von Jenny
·
(Kommentare: 3)

China von A-Z

China
09 Jun 2018
·
von Jenny
·
(Kommentare: 3)

Als Tante on Tour in Bremen

Deutschland
29 Mai 2018
·
von Gast
·
(Kommentare: 9)

Roadtrip über´s lange Wochenende

Frankreich
28 Mai 2018
·
von Andi
·
(Kommentare: 2)

Mitten in Hongkong mit Kindern

China
17 Mai 2018
·
von Jenny
·
(Kommentare: 1)

Unterwegs mit der PANK

Magazin
15 Mai 2018
·
von Andi
·
(Kommentare: 22)

Ein Familienbesuch der besonderen Art

China
10 Mai 2018
·
von Andi
·
(Kommentare: 7)

Karussells und Wasserpark in Slagharen

Niederlande
03 Mai 2018
·
von Jenny
·
(Kommentare: 1)

Wie wir uns auf Reisen vor Mücken schützen

Magazin
30 Apr 2018
·
von Andi
·
(Kommentare: 3)

Raubkatzen zum Abschied

Namibia
27 Apr 2018
·
von Andi
·
(Kommentare: 1)

Am Waterberg

Namibia
24 Apr 2018
·
von Andi
·
(Kommentare: 1)

Tiere beobachten im Etosha Nationalpark

Namibia
16 Apr 2018
·
von Jenny
·
(Kommentare: 4)

Elefanten und Giraffen am Brandberg

Namibia
24 Mär 2018
·
von Jenny
·
(Kommentare: 2)

Willkommen in Swakopmund

Namibia
22 Mär 2018
·
von Andi
·
(Kommentare: 1)

Mit der Familie unterwegs in Barcelona

Spanien
12 Mär 2018
·
von Sponsor
·
(Kommentare: 2)

Sossusvlei in Namibia

Namibia
08 Mär 2018
·
von Andi
·
(Kommentare: 4)

Im Zebra River Canyon

Namibia
06 Mär 2018
·
von Andi
·
(Kommentare: 2)

Schnee in der Grünen Hölle

Deutschland
25 Feb 2018
·
von Jenny
·
(Kommentare: 2)

Ein Treffen mit den Helden unserer Kindheit

Deutschland
01 Feb 2018
·
von Jenny
·
(Kommentare: 2)

Familienurlaub auf der Skipiste

Österreich
28 Jan 2018
·
von Jenny
·
(Kommentare: 2)

Winteroutfits von und für Kinder

Magazin
27 Jan 2018
·
von Andi
·
(Kommentare: 3)

Wir reisen gerne und das hat sich auch mit Kindern nicht geändert. Auf unserem Reiseblog berichten wir über unsere Reisen mit Kindern durch die ganze Welt, aber auch über Ausflüge in die Nähe oder Wochenendtrips. Dabei erzählen wir Geschichten von unterwegs, zeigen Fotos und Videos und geben konkrete Tipps und Anregungen.
Mehr über uns