26.09.2014 00:38
von Jenny
(Kommentare: 3)
Türkei

Cirali mit Kindern

Unser 5. Jubiläum (2009, 2010, 2011, 2013, 2014)

Cirali Türkei Reisen mit Kindern

Im Sommer 2009 waren wir mit Baby Milan bei meinen Eltern zu Besuch und überlegten gerade, wo wir im Herbst hinfahren könnten. Völlig ungeübt im Verreisen mit Baby haben wir tatsächlich überlegt, auf einer griechischen Insel all-inclusive Urlaub zu machen, als uns mein Vater einen Artikel aus der ZEIT Reisen hinlegte, der zu unserem großen Glück just in dieser Woche in der ZEIT erschienen war - ein Artikel über die Bucht von Cirali. Nicht nur das von der südlichen Seite der Bucht fotografierte Bild faszinierte uns sofort. Auch der Text, in dem Cirali so romantisch-urig beschrieben war, wie es sich kein Türkei-Pauschalurlauber vorstellen kann, hat es uns so angetan, dass wir sofort im dort beschriebenen Hotel Aida ein Zimmer für September buchten, was wir nicht bereut haben und seither immer wieder nach Cirali zurückgekehrt sind (wie so viele andere Urlauber auch, die wir dort immer wieder treffen).

Cirali hat einfach alles, was ein entspannter Urlaubsort braucht: natürlich super Wetter, tolles, klares Meer mit ziemlich warmem Wasser, eine große Auswahl an guten und recht günstigen Restaurants mit Sitzecken, in denen man nicht nur mit schlafenden Kindern super abhängen und mit Blick aufs Meer lesen und einfach nur abschalten kann, viele strandnahe Hotels, zum Teil auch mit Pool, entspannte andere Urlauber, die genauso wie wir selbst die "andere Türkei" genießen, die man automatisch Bekannten und Kollegen beschreibt, die einen befremdet ansehen, wenn man sagt, dass man (immer wieder) in die Türkei fährt, weil sie sich Bettenburgenorte wie Side, Kemer und Co. vorstellen und sich wundern, was wir da wollen. Cirali hat das Riesenglück, dass es Dank der hier nistenden Wasserschildkröten im Naturschutzgebiet liegt und es daher keine Hotelklötze gibt und hoffentlich auch nie geben wird. Auch wenn uns in den letzten Jahren mehr und mehr auffällt, dass Cirali immer "schicker" wird, immer neue Bungalows gebaut und für teures Geld vermietet werden, mit Klimaanlage, riesigem Flachbildschirm TV etc. und wir uns fragen, wer hier die Zielgruppe sein soll, wir gerade gestern die erste Touristin in Highheels über die (immer noch unasphaltierte) Straße haben stolzieren sehen, ist Cirali immer noch urig und entspannt - von den Wochenenden und Ende des Ramadan mal abgesehen, wenn tausende aufgestylte, reiche Türken in ihren SUVs aus Antalya über WE nach Cirali kommen und die Strandpromenade aus allen Nähten platzt.

Endlich angekommen am Strand von Cirali

Fotogalerie Cirali Ortskern

Auch von unserer Unterkunft in Olympos aus (Urlaub September 2014) fahren wir fast täglich die Strecke nach Cirali. In Cirali kann man umsonst parken und auf Liegen am Strand entspannt rumhängen (im Zweifel sollte man in den Strandbars, z.B. Im Azur auch mal was essen oder einen der leckeren frisch gepressten Melonensäfte konsumieren). Der Strand ist steinig-grobkörniger Sand, also nicht ideal zum Burgenbauen, eher zum Steinhäuser oder -Türme bauen und andere Kinder zum Mitspielen finden sich immer. Das Meer ist superklar, man kann perfekt schwimmen (auch gut nach Olympos) und mit etwas Glück sogar eine er hier ansässigen Meeresschildkröten unter Wasser beobachten. Die Sonne verschwindet gegen 17.30 hinter den hohen Bergen und dann bzw. kurz davor ist Cirali meiner Ansicht nach am allerschönsten (abgesehen von ganz früh morgens gegen 6.30, aber wer steht da schon freiwillig auf und geht zum Strand...ich habe es jedenfalls nur unfreiwillig getan, wenn Mato und damals Milan so früh wach waren und ich die Frühschicht hatte), ganz friedlich.

Obwohl es tagsüber meist ziemlich heiß ist, kann man es in Cirali auch mit Kindern ganz gut am Strand aushalten. Die Bastsonnenschirme, z.B. vom Restaurant Azur, spenden Schatten (zumindest wenn man noch ein Handtuch oder Sarong drüber hängt) und zum Essen inkl. Siesta kann man in eins der Strandrestaurants einkehren, mit Kindern entspannt in den gepolsterten Sitzecken rumhängen und stört dabei niemanden. Am liebsten gehen wir zu Yasemin und ihrer Familie in Hayriyes Gartenlokal (Hayriyes Gözleme). Da ist es am schönsten, entspanntesten, man kann am besten rumhängen, fühlt sich am willkommensten und das Essen ist super frisch und lecker (wenn auch nicht ganz günstig, aber das sind die Restaurants in Toplage direkt an der Strandpromenade alle nicht). Eine praktische, auch nicht weit entfernte, sehr günstige und leckere Alternative mit sehr großer Auswahl an täglich wechselnden Tagesberichten und einer frisch gepressten Säften ist Frau Ceylan im Ort, die auch sehr gut Deutsch spricht und einen trockenen Humor hat. Im Azur Aida Restaurant direkt an der Promenade sitzt man schön mit Meerblick, an kühleren Abenden wird ein offenes Feuer gemacht und das Essen ist sehr lecker. Als Mittagssnack gibt es viele leckere Vorspeisen wie z.B. gegrilltes Gemüse mit Joghurtsauce, Zucchinipuffer, leckeren gemischten Salat, Börekzigarren etc. Sehr zu empfehlen sind auch die frisch gepressten Säfte, allen voran die Melonensäfte, die unsere Söhne in einem weg trinken.

Bucht von Cirali vom nördlichen Ende der Bucht aus
Abendstimmung nördliche Bucht
Abends hat man am nördlichen Rand der Bucht noch Sonne
Nordseite der Bucht Abends

Fotogalerie Bucht von Cirali

Im Hotel Aida und im direkt nebenan liegenden Azur (Gartenbungalows) kann man es sich gutgehen lassen. Wir haben bis jetzt immer im Aida gewohnt, wenn wir in Cirali waren. Das Hotel ist unserer ursprünglichen Annahme entgegen kein uriges türkisches Familienhotel, sondern vielmehr ein äußerst professionell geführtes gutes Hotel mit erstklassigem Service, Dank der sehr engagierten und auch nach monatelanger Saison offenbar ohne einzigen freien Tag immer noch herzlichen, zuvorkommenden und fröhlichen Servicemitarbeiter. Man sitzt zum Frühstück und abends auf einer zentral gelegenen Terrasse bzw im Garten des Hotels, die drei zum Hotel gehörenden Gebäude liegen drum herum. Das macht auch den Reiz des Hotels aus. Wir hatten immer ein Familienzimmer am besten zur Terrasse gelegen, sodass wir Abends gemütlich unser Efes Bier auf der Terrasse trinken konnten und noch nicht mal ein Babyphone brauchten, um die Kinder zu hören. Für Kinder super ist auch der Pool des Hotels mit kleinem Kinderbecken. Oft mussten wir Milan lange überreden, zumindest nachmittags zum Strand zu gehen, weil sich am Pool das Hotelleben abspielt und sich dort die Kinder treffen. So lernt man direkt die anderen Gäste kennen, was sehr nett ist, manchmal aber auch in eine Art "Gruppenzwang" ausarten kann, lauter Gleichgesinnte mit Kindern im gleichen Alter, zu 99% Deutsche kann schon auch mal anstrengend werden. Wir haben hier aber auch sehr viele nette Leute kennen gelernt, mit denen wir bis heute im Kontakt sind und das Aida an unzählige andere Familien empfohlen, die nun auch regelmäßig zurückkehren.

Wir haben sogar überlegt, ob wir überhaupt über Cirali schreiben und den "Geheimtipp" teilen sollen, natürlich nur kurz. Ein echter Geheimtipp ist Cirali ohnehin nicht mehr. Meine Mutter leitet mir neuerdings sogar Cirali- Schnäppchen von booking.com weiter! 
Aber zum Glück gibt es ja noch Olympos, falls einem in Cirali alles zu viel wird...

Fotogalerie Hotel Aida

Hoteltipp

Das Hotel Aida liegt idyllisch etwa 5 Gehminuten vom Strand entfernt (schöner Weg durch Obstplantagen und Hühnergehege) in einer wunderschönen Gartenanlage und grenzt an die noch größere Bungalowgartenanlage des Nachbarhotels Azur. Es hat großzügige, sehr saubere, schöne Zimmer (auch einige Familienzimmer), kleine Apartments und mittlerweile auch ein paar Gartenbungalows, die überall in Cirali aus dem Boden sprießen. leckeres Frühstück, Pool mit Babybecken, sehr guter Service. Auch wenn es für unseren Geschmack langsam aber sicher zu schick und perfekt wird: immer noch ein guter und bezahlbarer Tipp in Cirali.

www.aida-hotel.com

Linktipp:

Viele weitere Hotels für Familien in Europa findet ihr übrigens bei Sabine von Gecko Footsteps. Ein Besuch lohnt sich!

www.geckofootsteps.de

Zurück

Einen Kommentar schreiben

Kommentar von Türkische-Riviera-Urlaub.de |

Hallo Andi & Jenny,

ein schöner Artikel. Mir gefallen die vielen Bilder aus Cirali und vom Olympos Beach besonders gut.

Der "Geheimtipp" an der türkischen Riviera ist der Ort bestimmt nicht mehr. Deutlich anders als die anderen Touristenorte fühlt es sich für mich in Cirali trotzdem noch immer an. Das liegt vor allem an den fehlenden All-Inclusive Clubanlagen.

Wenn ihr nach einem ruhigen Ort für einen Strandurlaub in der Türkei sucht, dann schaut euch Gazipasa an. Es gibt dor zwar kaum eine touristische Infrastruktu,r dafür lange, schöne Sandstrände die sogar Sommer manchmal leer sind.

Ich habe auf meinem Reiseblog selbst einmal etwas über die beiden Orte geschrieben. Ein Beitrag handelt von den Ruinen von Olympos und dem Olympos Beach. Gazipasa muss ich noch einmal genauer beschreiben. Mir fehlen leider die Fotos von dem Ort. Es ist schon eine Weile her das ich das letzte Mal dort war.

http://www.tuerkische-riviera-urlaub.de/olympos-tuerkei/

http://www.tuerkische-riviera-urlaub.de/tuerkische-riviera/gazipasa/

Wart ihr 2015 wieder in Cirali? Ich habe keinen neuen Beitrag von euch auf dem Blog gefunden.

lg Thomas

Antwort von Andi

Hallo Thomas,

danke für deinen Kommentar und den Hinweis auf Gazipasa. Das klingt ja interessant und ich werde mir den Tipp einmal auf deinem Blog genauer anschauen. 

Das mit dem "Geheimtipp Cirali" bezieht sich wohl am ehesten noch auf unseren ersten Besuch 2009. In den letzten Jahren hat sich der Ort ebenso wie der Geschäftssinn der Einheimischen nochmal ziemlich weiterentwickelt. Das Urige bleibt dabei ein wenig auf der Strecke, wobei man im Vergleich zu anderen Orten sich gar nicht beschweren darf. Cirali bleibt trotz allem wunderbar.
Nichtsdestotrotz sind wir letztes Jahr auch einmal nach Olympos ausgewichen. Zwar nicht direkt am Meer, ist es hier noch sehr ursprünglich und authentisch.
Leider hat es dieses Jahr nicht mit der Türkei geklappt, geplant war ein Städtetrip nach Istanbul. Das werden wir hoffentlich im nächsten Jahr nachholen, ebenso ein Besuch an der lykischen Küste.

Viele Grüße,
Andi

Kommentar von Sabine |

Hallo Jenny, hallo Andi,
oh, das hört sich wirklich toll an. Den Tipp muss ich mir merken :-)
Ein schöner Beitrag für meine Blogparade. Ich schalte Euch gleich frei.

Viele Grüße,
Sabine

Antwort von Andi

Hallo Sabine,

schön, dass wir mit unserem Tipp deine Blogparade ergänzen können. Leider ist Cirali schon länger kein Geheimtipp mehr, aber trotzdem immer noch absolut empfehlenswert. Wenn es uns möglich ist, fahren wir einmal im Jahr dorthin.

Viele Grüße,
Andi

Kommentar von Iris |

Hi,

vielen Dank für den schönen Bericht. Wir waren auch schon da und haben alles wieder erkannt.
Iris R.

Antwort von Jenny

Hallo Iris,

ja, wir haben auch schon wieder Sehnsucht nach Cirali!

Vielen Dank für Deine Rückmeldung und viele Grüße,

JAMM

Wir freuen uns über Deinen Kommentar zu unserem Blog oder diesem Artikel.
Mit der Nutzung dieses Formulars erklärst Du Dich mit der Speicherung und Verarbeitung Deiner Daten durch diese Website einverstanden. Mehr Infos findest Du in der Datenschutzerklärung.

Wir reisen gerne und das hat sich auch mit Kindern nicht geändert. Auf unserem Reiseblog berichten wir über unsere Reisen mit Kindern durch die ganze Welt, aber auch über Ausflüge in die Nähe oder Wochenendtrips. Dabei erzählen wir Geschichten von unterwegs, zeigen Fotos und Videos und geben konkrete Tipps und Anregungen.
Mehr über uns