15.05.2017 13:00
von Jenny
(Kommentare: 2)
Spanien

Karneval in Andalusien

Unser Frühlingsstart am Cabo de Gata

Andalusien mit Kindern

„Hätzlich willkumme in dä Stadt met K, schalalalala, schalalalala...“ dröhnt es aus den Lausprechern. Wir grölen mit und wiegen uns im Takt. Unsere Jungs können den Text auswendig und hören den Karnevalssong von Kasalla in Dauerschleife. Allerdings fangen wir dabei keine Kamelle, stehen in keiner vollgestopften Kneipe und müssen unsere Füße nicht vorsichtig zwischen Bierflaschen, Kotze und knutschenden Bienchen, Clowns und Tigern voreinander setzen. Auch der sonst an Karneval übliche Nieselregen fehlt. Stattdessen: strahlendblauer Himmel, Frühlingsduft und Sonne. Mit unserem Mietwagen fahren wir vom Dörfchen El Pozo de los Frailes Richtung Strand. Die Karnevalsmusik ist unser Stück Heimat vor Ort und der Kompromiss für unsere Jungs, die sich beschweren, dieses Jahr keinem Karnevalszug beiwohnen zu dürfen. Dass wir noch säckeweise Kamelle vom letzten Karneval übrig haben, zählt dabei nicht.

Andalusien mit Kindern
Beim Dorf El Pozo de los Frailes

Von unserer Airbnb Wohnung sind die Jungs schwer begeistert. Eine Wohnung oder noch besser ein Haus mit Treppen wünschen sie sich in Köln auch, schon lange. Wir sind schon froh, überhaupt eine 4-Zimmer-Wohnung gemietet zu haben, in der Kölner Innenstadt keine Selbstverständlichkeit zu Viert, aber da sind die Ansprüche unterschiedlich. Die Wohnung hier am Cabo de Gata in Andalusien ist wirklich toll und sehr geschmackvoll und originell eingerichtet, ohne dass es too much wäre. Das muss man innenarchitektonisch erstmal hinbekommen.

Andalusien mit Kindern
Unser Wohnzimmer
Andalusien mit Kindern
Küche/Essbereich
Andalusien mit Kindern
Jede Ecke sehr hübsch genutzt
Andalusien mit Kindern
Hier geht's nach oben
Andalusien mit Kindern
Das Schlafzimmer oben

Es ist toll, die ersten warmen Sonnenstrahlen nach diesem endlosen Winter im Gesicht zu spüren. Wir nutzen jede Minute draußen und bereuen es keine Sekunde, die Entscheidung gegen den Kölner Karneval zugunsten des Frühlings in Andalusien getroffen zu haben. Die immerhin ganzen drei Tage, die wir hier sind, nutzen wir voll aus.

Da wir laut Airbnb Klassifizierung für Familienreisende die „Adventurer“ sind und heute dazu ein ganztägiges Fotoshooting haben, müssen wir unserem Ruf als aktive Familie auch alle Ehre machen. Die Aussicht, dafür um 9 Uhr morgens am Strand zu stehen, Jeans gegen Neoprenanzug (natürlich kurzärmelig und –beinig) einzutauschen und im Kajak aufs Meer hinaus zu paddeln, schreckt mich anfangs ehrlich gesagt etwas ab, weil ich Angst habe zu frieren (was ich tatsächlich oft tue). Eine völlig unbegründete Sorge, wie sich herausstellt. Nach Minimaleinweisung geht es von der Cala del Cuervo etwas südlich des Ortes Las Negras auch schon raus auf die Wellen. Ich bin im Team mit Milan, der vor mir sitzt und gut mitpaddelt, mir aber auch reichlich Wasser in den Schoß schaufelt. Zum Glück wärmt die Sonne schon so sehr, dass ich mir nun eher Sorgen um Sonnenbrand statt Frieren machen sollte. Es ist spannend, die schroffe Küste von der Seeseite zu erkunden. Hier gibt es einige Höhlen und bizarre Felsen.

Andalusien mit Kindern
Raus geht's aufs Meer
Andalusien mit Kindern
Team 1 Milan und ich
Andalusien mit Kindern
Kajak-Team 2 Andi und Mato

Wieder an Land, setzen wir unsere Erkundungstour fort. Die verlassene Goldmine in Rodalquilar reizt die Jungs sehr. Sie liegt auch recht idyllisch und hier ist nichts abgesperrt, sodass man sogar auf maroden Treppen alte Fördertürme hinaufklettern könnte, was wir natürlich lieber lassen.

Andalusien mit Kindern
Verlassene Goldmine in Rodalquilar
Andalusien mit Kindern
alles abbruchsicher
Andalusien mit Kindern
hier arbeitet schon lange keiner mehr
Andalusien mit Kindern
die Lage ist wirklich toll
Andalusien mit Kindern
hier kann man überall herumklettern

Das verfallene Kloster Cortijo el Fraile hat einen ähnlich morbiden Charme. Die perfekte Italowesternkulisse, die auch in unzähligen Streifen genutzt wurde, hat die Landschaft doch eine erstaunliche Ähnlichkeit mit amerikanischen Westerngegenden.

Andalusien mit Kindern
El Cortijo el Fraile
Andalusien mit Kindern
Klettern auf Ruinen
Andalusien mit Kindern
Auf den alten Wassertanks
Andalusien mit Kindern
Das alte Gebäude ist wirklich toll
Andalusien mit Kindern
Auch die Landschaft drumherum ist schön
Andalusien mit Kindern
Um das alte Kloster herum weidet eine riesige Schafherde
Andalusien mit Kindern
Das ist die Zufahrt zum/vom Kloster

Zwischen unseren Ausflügen picknicken wir auf unserer Dachterrasse spanische Leckereien wie Gazpacho, Queso Manchego, mit Anchoas gefüllte Oliven und Fuet und erkunden anschließend verschiedene Strände. Die Agavenlandschaft an der Küste hat uns sehr beeindruckt. 

Andalusien mit Kindern
Die perfekte Dachterrasse für eine Rast zwischendurch
Andalusien mit Kindern
Playa de los Genoveses
Andalusien mit Kindern
Playa de los Genoveses
Andalusien mit Kindern
Playa de los Genoveses
Andalusien mit Kindern
An der Playa de los Genovese finden die Jungs einiges zum Spielen
Andalusien mit Kindern
Wanderung über die Playa de los Genoveses
Andalusien mit Kindern
die Landschaft hier ist superschön
Andalusien mit Kindern
fast wie in Afrika
Andalusien mit Kindern
Die Jungs beobachten Vögel und Insekten auf der Wanderung

Auch der nahegelegene Mónsul-Strand hat es uns angetan.

Andalusien mit Kindern
Playa de Mónsul
Andalusien mit Kindern
Die Landschaft um den Naturstrand Mónsul herum
Andalusien mit Kindern
Schon der Weg dorthin ist wunderschön
Andalusien mit Kindern
Playa de Mónsul im Abendlicht

Und so vergehen auch die nächsten Tage wie im Flug. Strände, Wandern, abends leckere Tapas essen auf dem Marktplatz des kleinen Örtchens San José, in dessen gemütlich-dörfliche Atmosphäre ich mich gleich verliebt habe. Schon am zweiten Abend auf dem Dorfplatz werden wir von Dorfbewohnern gegrüßt, hier ist alles sehr familiär, und viele Touristen gibt es zu dieser Jahreszeit hier auch nicht. Die paar deutschen Rentner, die mit uns am Gate in Düsseldorf saßen, haben sich jedenfalls auf andere Ortschaften verteilt. Unser Abendrestaurant suchen wir danach aus, dass wir lecker essen und die Jungs gleichzeitig (mit kürzerer Essensunterbrechung für leckere selbstgemachte Pommes) auf dem Spielplatz direkt davor herumtoben können, sehr praktisch.

Andalusien mit Kindern
Der Hausstrand von San José in der Nebensaison

Almería gucken wir uns, wo wir schon mal hier in der Gegend sind, auch einmal an. Wir haben Glück und finden ein paar wenig touristische Gässchen, wo wir leckere Tapas für sage und schreibe 1,70 pro Portion essen.

Das Cabo de Gata, das Andi und ich vor 15 Jahren auf einer Andalusienreise von Barcelona aus besucht haben, hatten wir gar nicht so eindrucksvoll in Erinnerung. Offenbar haben wir damals nicht die schönsten Ecken gefunden, heute schon. Wir beobachten Flamingos in den Salinen des Cabo de Gata aus recht großer Nähe und klettern danach ein bisschen auf dem Kap herum. 

Andalusien mit Kindern
Flamingos in den Salinen am Cabo de Gata
Andalusien mit Kindern
Am südlichen Zipfel des Cabo de Gata
Andalusien mit Kindern
die Straße zum Kap
Andalusien mit Kindern
die Straße zum Kap
Andalusien mit Kindern
Cabo de Gata

Es war eine super Idee, zum Ende des Winters den Frühling am südlichsten Zipfel Europas zu begrüßen. Die Landschaft kommt uns schon vor wie ein Vorgeschmack auf Afrika (Namibia) im Herbst. Und den Karneval haben wir ja auch hier vor Ort gehabt, schalalalala, schalalalala.

Dieser Artikel ist in Kooperation mit Airbnb entstanden. Wenn ihr wissen wollt, welcher Familienreisetyp ihr seid, klickt bitte hier.

Zurück

Einen Kommentar schreiben

Kommentar von Tina |

Wir fahren in den Ferien immer gerne nach Spanien, aber Andalusien haben wir noch nicht besucht. Euer Bericht und die Fotos zeigen aber, dass wir das mal in die Planung nehmen sollten.
Wir gucken gerne in euren blog und finden immer gute Tipps.
Viele Grüße von Tina

Kommentar von Vanessa |

Wir waren im letzten Jahr zum ersten Mal in Andalusien. Es ist wirklich so schön und abwechslungsreich wie ihr es beschreibt. Schon das Wort "Andalusien" klingt nach Urlaub.
Schönen Gruß von Vanessa

Wir freuen uns über Deinen Kommentar zu unserem Blog oder diesem Artikel.

Weitere Artikel

In den japanischen Alpen

Japan
14 Jul 2017
·
von Andi
·
(Kommentare: 1)

Izu in Japan

Japan
10 Jul 2017
·
von Andi
·
(Kommentare: 1)

Die ganze Welt in Oberhausen

Deutschland
05 Jul 2017
·
von Jenny
·
(Kommentare: 2)

Was wir im ZweiTälerLand erlebt haben

Deutschland
26 Jun 2017
·
von Andi
·
(Kommentare: 6)

Zu Besuch im ZweiTälerLand

Deutschland
23 Jun 2017
·
von Andi
·
(Kommentare: 1)

Schmugglerpfade an der Costa Brava

Spanien
19 Jun 2017
·
von Jenny
·
(Kommentare: 3)

Mit dem Campervan nach Holland

Holland
14 Jun 2017
·
von Andi
·
(Kommentare: 5)

Rucksack und Kindersitz in einem

Magazin
12 Jun 2017
·
von Jenny
·
(Kommentare: 2)

Von Abtrittsanbietern und Kallendressern

Deutschland
18 Mai 2017
·
von Andi
·
(Kommentare: 3)

Karneval in Andalusien

Spanien
15 Mai 2017
·
von Jenny
·
(Kommentare: 2)

Tierische Weltreise im Ruhrgebiet

Deutschland
12 Mai 2017
·
von Andi
·
(Kommentare: 6)

Im Sprint-Duell mit Usain Bolt

Spanien
08 Mai 2017
·
von Andi
·
(Kommentare: 4)

Magische Orte | Teil 2

Magazin
03 Mai 2017
·
von Andi
·
(Kommentare: 3)

Magische Orte | Teil 1

Magazin
27 Apr 2017
·
von Andi
·
(Kommentare: 1)

Ein Familienwochenende in Efteling

Niederlande
21 Apr 2017
·
von Jenny
·
(Kommentare: 5)

Luxus und Familienfreundlichkeit in Cascais

Portugal
10 Apr 2017
·
von Jenny
·
(Kommentare: 2)

Strandurlaub in Japan

Japan
03 Apr 2017
·
von Jenny
·
(Kommentare: 2)

10 kostenlose Stellplätze in Japan

Japan
17 Mär 2017
·
von Andi
·
(Kommentare: 2)

Burgers´ Zoo in Arnheim

Niederlande
07 Mär 2017
·
von Andi
·
(Kommentare: 1)

Ostsee mit Kindern

Deutschland
03 Mär 2017
·
von Gast
·
(Kommentare: 1)

Auf den Berg nach Neuss

Deutschland
22 Feb 2017
·
von Jenny
·
(Kommentare: 3)

Lignano Sabbiadoro

Magazin
19 Feb 2017
·
von Sponsor
·
(Kommentare: 2)

Sonne und Schnee im Hochschwarzwald

Deutschland
06 Feb 2017
·
von Jenny
·
(Kommentare: 5)

Winterspaß in Winterberg

Deutschland
27 Jan 2017
·
von Jenny
·
(Kommentare: 3)

Wir reisen gerne und das hat sich auch mit Kindern nicht geändert. Auf unserem Reiseblog berichten wir über unsere Reisen mit Kindern durch die ganze Welt, aber auch über Ausflüge in die Nähe oder Wochenendtrips. Dabei erzählen wir Geschichten von unterwegs, zeigen Fotos und Videos und geben konkrete Tipps und Anregungen.
Mehr über uns