23.06.2017 11:28
von Andi
(Kommentare: 1)
Deutschland

Zu Besuch im ZweiTälerLand

Ein aufregendes Wochenende im Schwarzwald

ZweiTälerLand Schwarzwald

Manchmal kommen die Dinge ganz anders als man denkt. Da kann eine kleine Aktion die komplette Planung umwerfen und alles durcheinander bringen. Zum Glück sind wir bisher von größeren Zwischenfällen auf unseren Reisen verschont geblieben. Aber irgendwann musste ja mal etwas passieren. Und zum Glück ist es hier passiert. Aber der Reihe nach...

Nachdem wir den Schwarzwald schon im Januar besucht hatten und dort bei traumhaften Winterwetter ein paar Tage auf dem Feldberg verbrachten, wollen wir unbedingt auch mal im Sommer wiederkommen. Da Jennys Verwandten früher hier gelebt haben, hat sie als Kind oft Teile ihrer Ferien im Schwarzwald verbracht und uns immer wieder davon vorgeschwärmt. An Pfingsten können wir dann tatsächlich zurückkommen und die Region und ganz speziell das ZweiTälerLand bei sommerlichen Temperaturen erkunden.

Das ZweiTälerLand besteht aus den nebeneinander liegenden Elztal und Simonswäldertal und ist knappe 20 Kilometer von Freiburg in nordöstlicher Richtung entfernt. Uns lockt die schöne und abwechslungsreiche Landschaft, auf die wir uns schon im Vorfeld sehr freuen. Wir wollen durch die Natur wandern, denn hier gibt es eine Vielzahl von Wanderwegen, wovon einige auch perfekt für Kinder geeignet sind. Darüber hinaus gibt es einige weitere Aktivitäten, auf die wir schon sehr neugierig sind.

Simonswäldertal im Schwarzwald
Angekommen im Simonswäldertal

Quälten wir uns im Januar in 5 Stunden mit dem eigenen Wagen aus Köln über die Autobahn, so entschließen wir uns dieses Mal, mit dem Zug anzureisen. Der nächste Bahnhof in Köln ist von uns aus in wenigen Minuten zu erreichen und so springen wir am Freitag quasi von der Wohnung direkt in den Zug.
Ganz entspannt kommen wir nach 3 Stunden in Freiburg an, wo wir auf einen Mietwagen umsteigen und in gut 20 Minuten unser Ziel erreichen. Natürlich kann man das ZweiTälerLand von Freiburg auch ohne eigenes Auto gut bereisen. Für Urlauber gibt es die KONUS-Gästekarte, mit der man kostenlos die öffentlichen Verkehrsmitteln nutzen kann und zudem bei vielen Einrichtungen Vergünstigungen erhält. Wir sind aber zu bequem und ein Auto ist gerade mit Kindern vor Ort schon praktisch.

Über das Wochenende wohnen wir im Kettererhof in Simonswald. In dem familienbetriebenen Bauernhof beziehen wir eine großzügige Wohnung mit zwei Schlafzimmern und einem großen Wohnzimmer mit offener Küche. Die Gastgeber sind sehr freundlich und hilfsbereit und haben direkt eine Menge Tipps und Anregungen für uns parat.

Kettererhof im Schwarzwald
Kettererhof in Simonswald

Jetzt meldet sich erstmal nach der langen Reise der Hunger und wir kehren in den urigen und sehr kinderfreundlichen Schwarzwälder Hof in Gutach-Bleibach ein. Hier essen wir leckeren Spargel und lernen als Beilage Kratzete kennen, eine Art herzhaften, badischen Kaiserschmarrn.

Schwarzwälder Hof in Bleibach
Schwarzwälder Hof in Bleibach
Abendessen im Schwarzwald
Es gibt Spargel mit Kratzete

Nach dem Abendessen schaukeln die Jungs noch eine Runde und dann passiert es. Milan stürzt so unglücklich, dass er sich seinen Unterarm ziemlich kompliziert bricht. Die fröhliche Stimmung ist mit einem Mal der ernsthaften Sorge gewichen, denn der Arm sieht nicht gut aus. Mit dem Krankenwagen wird er direkt nach Freiburg gebracht und noch in der Nacht operiert, denn sowohl Elle als auch Speiche sind gebrochen. Jenny begleitet ihn während Mato und ich zurück in unsere Ferienwohnung fahren. Diesen Schock müssen wir erstmal verdauen und in Gedanken sind wir natürlich bei Milan.

Zum Glück verläuft die Operation gut, ihm wird eine Metallplatte eingesetzt und bei unserem Besuch am nächsten Morgen ist er schon wieder guter Dinge - und hat einen schönen, dicken Gips. Im Freiburger St. Josefskrankenhaus sind Milan und Jenny gut aufgehoben. Das Personal kümmert sich kompetent um Milan und ist sehr kinderfreundlich.


Für Mato und mich heisst es nun schweren Herzens alleine das wunderschöne ZweiTälerLand zu erkunden. Ist zwar ziemlich doof, aber es macht ja keinen Sinn, wenn wir zu viert im Krankenhaus sitzen und warten. Denn gerade wissen wir auch noch nicht, wie lange Milan hier bleiben muss. Also versorgen wir die beiden mit Filmen auf dem iPad, Büchern und Zeitschriften.

Nach dem Besuch im Krankenhaus fahren Mato zurück ins ZweiTälerLand. Dort haben wir eine Verabredung und wollen nicht zu spät kommen. Sechs stattliche Ziegen warten auf uns und wollen mit uns die Berge in einer Wanderung erklimmen. Auch am nächsten Tag geht es zunächst tierisch zu. Wir besuchen den netten Schwarzwaldzoo in Waldkirch bevor wir uns über den Sinnespfad nach oben zum Baumkronenweg aufmachen. Was wir dort genau erlebt haben, davon berichte ich bald in einem eigenen Blog-Artikel.

Ziegenwanderung im Schwarzwald
Mit Ziegen wandern
Sinnesweg Waldkirch
Blick auf die Kastelburg in Waldkirch
Baumkronenweg Schwarzwald
Baumkronenweg
Schwarzwaldzoo Waldkirch
Im Schwarzwaldzoo

Gute Nachrichten aus Freiburg: Milan darf das Krankenhaus verlassen. Am Sonntagabend holen wir ihn ab, drehen noch eine kleine Runde am Stadtrainsee in Waldkirch und kehren dann im Gasthaus zur Straussi ein, um das Wiedersehen gebührend zu feiern. Wir stoßen mit leckerer Holundersaftschorle für die Kinder und Hefeweizen für die Eltern an und freuen uns, dass wir zumindest die letzte Nacht gemeinsam in unserer Ferienwohnung verbringen können. Am Kettererhof haben wir nun auch endlich mal die Zeit und Muße, die Tiere zu besuchen und so kann Milan wenigstens mal die Ziegen streicheln.

Gasthof Zur Straussi
Gasthof Zur Straussi
Gasthof Zur Straussi
Wieder gemeinsam zu Abend essen
Kettererhof im Simonswäldertal
Ziegen auf dem Kettererhof

Damit Milan und Jenny zumindest ein wenig vom Schwarzwald sehen, machen wir uns Montag Morgen nach dem leckerem Frühstück und der Verabschiedung vom Kettererhof auf und fahren ein wenig in das Simonswäldertal hinein. Heute findet das Sägemühlenfest statt und da wir keine Zeit mehr für eine Wanderung haben (und da sich Milan auch schonen muss), schauen wir einmal kurz hier vorbei. Im Tal gibt es viele historische Mühlen, von der wir uns die 1712 erbaute Ölmühle in Simonswald anschauen. Seit 2002 wird in der restaurierten Mühle übrigens wieder sehr leckeres Walnussöl hergestellt. Wir kommen gerade pünktlich zum Ende des Gottesdienstes, der in einem Zelt stattgefunden hat. Nun wird ordentlich aufgefahren und man kann sich an verschiedenen Essensständen süßen und herzhaften Gaumenfreuden widmen. Auch wenn wir erst vor wenigen Stunden gefrühstückt haben, sehen die Kuchen so lecker aus, dass wir sie einfach probieren müssen.

ZweiTälerLand Schwarzwald
Unterwegs im ZweiTälerLand
Historische Ölmühle in Simonswald
Historische Ölmühle in Simonswald
Historische Ölmühle in Simonswald
Die Mühlräder drehen sich

Nun wird es aber Zeit für uns. Die Strecke vom Simonswäldertal nach Freiburg kenne ich mittlerweile auswendig und so sind wir zügig am Hauptbahnhof. Wir geben den Mietwagen ab, versorgen uns noch mit ein wenig Reiseproviant und schon sitzen wir wieder im Zug zurück nach Köln. Bei der Rückfahrt fahren wir übrigens linksrheinisch über Mainz und Koblenz und können so die herrliche Strecke entlang des Rheins mit all den Burgen genießen.

Ein sehr aufregendes Wochenende im ZweiTälerLand geht zu Ende, das wir uns so mit Sicherheit nicht vorgestellt haben. Aber zum Glück ist alles einigermaßen glimpflich ausgegangen. Milan geht es wieder den Umständen entsprechend gut und wir haben uns trotz allem in der Region und bei den Menschen sehr wohlgefühlt - ob wie gesagt im Krankenhaus, im Bauernhof oder bei sonstigen Begegnungen. Schade ist nur, dass die Hälfte der Familie die tollen Aktivitäten nicht miterleben konnten und wir keine der Wanderungen komplett unternehmen konnten. Es bleibt uns also gar nichts anderes übrig, als noch einmal wieder zu kommen. Und das sind doch wirklich gute Aussichten.

Unterkunftstipp

Der Kettererhof ist ein familienbetriebener Bauernhof in Simonswald mitten im Simonswäldertal. Nette und hilfsbereite Gastgeber bieten verschiedene Gästezimmer und eine Ferienwohnung im großen, alten Bauernhaus an. Die Ferienwohnung ist großzügig und bietet alles, was eine Familie so braucht. Das Frühstücksbuffet ist abwechslungsreich und bietet viele regionale und teils selbstgemachte Produkte. Die Kinder können sich auf dem Hof frei bewegen und spielen, es gibt auch einige Tiere wie Ziegen und Ponys. Vom Kettererhof ist man in wenigen Gehminuten an den Startpunkten verschiedener Wanderwege und auch sonst schnell im restlichen ZweiTälerLand unterwegs.

www.kettererhof.de

Restaurant-Tipps

Schwarzwälder Hof:
Uriger Gasthof in Bleibach mit gemütlichem Biergarten unter einer riesigen Kastanie, leckere regionale Küche, sehr freundliches und hilfsbereites Personal, das auch entspannt ist, wenn Kinder mit dabei sind. Für Kinder gibt es eine eigene Speisekarte, darüber hinaus Malzeugs, viele Spielsachen drinnen und einen Spielplatz, der direkt neben dem Biergarten liegt.

www.schwarzwaelderhof-bleibach.de

 

Gasthof Krone-Post:
Hotel und Restaurant mitten im Ortskern von Simonswald gelegen. Hier haben Mato und ich zu Mittag gegessen und es uns gut gehen lassen. Gut gelegen und ideal für eine Einkehr nach getaner Wanderung.

www.simonswaeldertal.de

 

Gasthaus Zur Straussi:
Interessanter Name und zu empfehlendes Restaurant in einem ehemaligen Stall, der mit Liebe zum Detail umgebaut worden ist. Bei gutem Wetter (das wir hatten) kann man schön auf der Terrasse sitzen. Es gibt ein reichhaltiges Angebot an badischen Spezialitäten mit Zutaten aus der Region. 

www.straussi-buchholz.de

Link-Tipp

Weitere hilfreiche Informationen z.B. über Anreise, Unterkünfte, Termine oder Aktivitäten im ZweiTälerLand im Schwarzwald findet ihr auf dieser Internetseite:

www.zweitaelerland.de

Dieser Bericht ist in Zusammenarbeit mit der ZweiTälerLand entstanden. Unsere Meinung wurde dadurch nicht beeinflusst.

Zurück

Einen Kommentar schreiben

Kommentar von Nina |

Meine Großeltern haben einige Zeit in der Gegend gewohnt. Ich habe ganz vergessen, wie schön es da ist!
Herzliche Grüße aus Darmstadt
Nina

Wir freuen uns über Deinen Kommentar zu unserem Blog oder diesem Artikel.

Weitere Artikel

Hamburg mit Kindern

Deutschland
18 Sep 2017
·
von Andi
·
(Kommentare: 1)

Von Hamburg um die Welt

Deutschland
05 Sep 2017
·
von Andi
·
(Kommentare: 0)

Die römische Stadt Pompeji

Italien
29 Aug 2017
·
von Andi
·
(Kommentare: 2)

Der exotische Garten La Mortella

Italien
26 Aug 2017
·
von Jenny
·
(Kommentare: 2)

Hotel Parco Smeraldo Terme auf Ischia

Italien
21 Aug 2017
·
von Jenny
·
(Kommentare: 2)

Eine Woche Ischia mit Kindern

Italien
16 Aug 2017
·
von Jenny
·
(Kommentare: 3)

Weltkulturerbe und Hirsche auf Miyajima

Japan
12 Aug 2017
·
von Jenny
·
(Kommentare: 1)

Hiroshima

Japan
06 Aug 2017
·
von Andi
·
(Kommentare: 4)

Die Burg von Himeji

Japan
02 Aug 2017
·
von Andi
·
(Kommentare: 1)

Die alte Kaiserstadt Kyoto

Japan
24 Jul 2017
·
von Andi
·
(Kommentare: 2)

In den japanischen Alpen

Japan
14 Jul 2017
·
von Andi
·
(Kommentare: 1)

Izu in Japan

Japan
10 Jul 2017
·
von Andi
·
(Kommentare: 2)

Die ganze Welt in Oberhausen

Deutschland
05 Jul 2017
·
von Jenny
·
(Kommentare: 3)

Was wir im ZweiTälerLand erlebt haben

Deutschland
26 Jun 2017
·
von Andi
·
(Kommentare: 6)

Zu Besuch im ZweiTälerLand

Deutschland
23 Jun 2017
·
von Andi
·
(Kommentare: 1)

Schmugglerpfade an der Costa Brava

Spanien
19 Jun 2017
·
von Jenny
·
(Kommentare: 3)

Mit dem Campervan nach Holland

Holland
14 Jun 2017
·
von Andi
·
(Kommentare: 5)

Rucksack und Kindersitz in einem

Magazin
12 Jun 2017
·
von Jenny
·
(Kommentare: 2)

Von Abtrittsanbietern und Kallendressern

Deutschland
18 Mai 2017
·
von Andi
·
(Kommentare: 3)

Karneval in Andalusien

Spanien
15 Mai 2017
·
von Jenny
·
(Kommentare: 2)

Tierische Weltreise im Ruhrgebiet

Deutschland
12 Mai 2017
·
von Andi
·
(Kommentare: 6)

Im Sprint-Duell mit Usain Bolt

Spanien
08 Mai 2017
·
von Andi
·
(Kommentare: 4)

Magische Orte | Teil 2

Magazin
03 Mai 2017
·
von Andi
·
(Kommentare: 3)

Magische Orte | Teil 1

Magazin
27 Apr 2017
·
von Andi
·
(Kommentare: 1)

Wir reisen gerne und das hat sich auch mit Kindern nicht geändert. Auf unserem Reiseblog berichten wir über unsere Reisen mit Kindern durch die ganze Welt, aber auch über Ausflüge in die Nähe oder Wochenendtrips. Dabei erzählen wir Geschichten von unterwegs, zeigen Fotos und Videos und geben konkrete Tipps und Anregungen.
Mehr über uns